Frage von tulippa, 44

Wie kann ich die Genesung meines 16 Wochen alten Welpen unterstützen bei einer Darminfektion?

Wir waren heute beim Tierarzt und der hat festgestellt, dass mein kleiner eine Darminfektion hat. Er hat ihm eine Infusion gegeben und mir 5 weitere Tabletten, die ich ihm einmal täglich geben soll. Er hechelt auch sehr viel und trinkt viel Wasser, isst schon aber ich muss ihn locken und ihm das essen schmackhaft machen, damit er dann wirklich losisst. Wie kann ich ihm zusätzlich helfen? Reichen diese Tabletten und dann einfach abwarten? Er geht auch zum Wassernapf, hockt sich hin, trinkt und legt sich dann fast über dem Napf..

Jetzt tierärztlichen Rat holen
Anzeige

Schnelle und persönliche Hilfe für Ihren Hund. Kompetent und vertraulich.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von friesennarr, Community-Experte für Hund, 14

Heilerde - gibt es in jedem Drogeriemarkt. Heisst Luvos.

Davon morgens und abends ca. 1/2 Teelöffel für große Hunderassen darfs auch bisschen mehr sein.

Keine Nebenwirkungen und sehr hilfreich für den Bauch.

Wenn der Hund dann wieder o.k. ist, kannst du mit Jogurt und Bierhefe die Darmbakterien wieder in Ordnung bringen - auch hier kannst du trotzdem noch weiterhin Heilerde zugeben.

Antwort
von maggylein, 35

Meistens hilft ruhe also wenig Aufregung

Kommentar von tulippa ,

Soll ich den lange mit ihm raus? also so wie immer (30min spazieren oder spielen) oder einfach kurze runden und wieder nach hause?

Kommentar von maggylein ,

bei dem warmen wetter nicht so viel.. beobachte ihn und schau ob es ihm bekommt...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten