wie kann ich die Bewerbung schreiben um eine Praktikumstelle bei einer Fotografin?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es kommt gut, wenn du Fotos rein tust.
Hätte sich mein chef gewünscht, alleine bin ich aber nicht drauf gekommen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo polinashch,

bei kleinen Betrieben geht es meistens weniger formell und bürokratisch zu als bei großen. Gerade wenn es (nur) um ein Praktikum geht, braucht man oft gar keine schriftliche Bewerbung.

Wenn die Fotografin ihr Studio bei Dir in der Nähe hat, warum gehst Du nicht einfach mal dorthin und erkundigst Dich nach einer Praktikumsmöglichkeit? Dann hast Du schon mal den Vorteil des ersten persönlichen Eindrucks und im besten Fall brauchst Du vielleicht gar keine schriftliche Bewerbung.

Falls doch, machst Du so im Bewerbungsverfahren schon mal die ersten Punkte in Sachen Initiative und Kontaktfreudigkeit, und darüber hinaus hast Du dann einen ersten Kontakt, kannst Dich im Anschreiben auf das Gespräch beziehen und bist dann für die Fotografin schon nicht mehr total fremd. Und falls Du irgendwelche Fragen hast, die Du schon vor der schriftlichen Bewerbung klären möchtest, hast Du damit auch die Gelegenheit dazu.

Aber auch im negativen Fall, falls es also dort keine Praktikumsmöglichkeit für Dich gibt (oder es Dir dort nicht gefällt), hättest Du einen Vorteil, und zwar könntest Du Dir Zeit und Kosten für die schriftliche Bewerbung sparen.

Falls Du eine schriftliche Bewerbung brauchst, stellst Du am besten erstmal einen Entwurf hier ein (bitte vollständig und anonymisiert!) und fragst nach Verbesserungsmöglichkeiten. Anregungen findest Du z. B. hier: karrierebibel.de/schuelerpraktikum-bewerbung-aufbau-und-mustervorlage/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?