Frage von needhelp1212, 76

Wie kann ich die anderen Klingen schnell und ohne Probleme öffnen?

Ich habe herausbekommen das man die herausziehen muss (was natürlich dauert wenn ich angegriffen werde) aber wie geht das ohne das ich mir weh tue? (Habe keine langen Fingernägel also ist es schwer die zu öffnen)

Antwort
von GanMar, 46

was natürlich dauert wenn ich angegriffen werde

Zur Selbstverteidigung ist der auf dem Bild dargestellte Gegenstand absolut ungeeignet. Wie auch jeder andere Gegenstand ungeeignet wäre, dessen Handhabung Du nicht sicher und instinktiv beherrschst. Mache Dir keine Illusionen. Jede "Waffe", die Du zur Verteidigung verwenden möchtest, wird letztendlich gegen Dich selbst eingesetzt werden. Du gehst das Thema Selbstverteidigung mit einem vollkommen falschen Ansatz an.

Kommentar von needhelp1212 ,

Das kannst du ja nicht wissen. Wenn ich richtig treffe und den Hals erwische wars das. Ich habe durch mein Kampfsporttraining jede Menge kraft..

Kommentar von GanMar ,

Dann treffe den Hals an geeigneter Stelle mit der Handinnen- oder Außenkante, das sollte vollkommen ausreichen.

Du machst Kampfsporttraining und § 32 S. 2 StBG war nie ein Thema? Schlechter Trainer!

Kommentar von DocShamac ,

Wenn du aber "zur Selbstverteidigung" jetzt schon planst, jemandem damit die Halsschlagader zu durchtrennen, wird dir kein Richter abnehmen, dass du nur in Notwehr "reagiert" hast. Du scheinst es ja gerade darauf anzulegen, jemanden zu verletzen.

Kommentar von needhelp1212 ,

Nein, ich meine Gegner die mir weh tun wollen. Wirklich weh tun. Wenn mir jemand nur eine knallt tret ich dem oder der an entsprechende Stelle und hole wie Polizei.

Kommentar von GanMar ,

§ 32 S. 2 StBG war - wie es scheint - tatsächlich niemals ein Thema.

Kommentar von needhelp1212 ,

Ich darf mich ja wohl wehren?

Kommentar von GanMar ,

Lies https://dejure.org/gesetze/StGB/32.html unter (2) und verstehe es auch!

Kommentar von needhelp1212 ,

Ja, ich spreche ja von Notwehr.

Kommentar von GanMar ,

"die Verteidigung, die erforderlich ist"

Besteht für einen Kampfsportler die Erfordernis, einen gegenwärtigen rechtskräftigen Angriff mit einem Taschenmesser abzuwehren, welches er erst mühevoll öffnen muß? Ich kann mir keinen Richter vorstellen, der Deine Meinung teilen würde.

Kommentar von Gym80951996 ,

Nein du bist hier in Deutschland. Hier darf man sich nicht wehren. Man darf sogar nichtmal einen Einbrecher bei sich zuhause verletzen 😂
Armes Deutschland

Kommentar von GanMar ,

Darf man schon, solange es zur Beendigung eines gegenwärtigen Angriffs notwendig ist. Die meisten vermeintlichen Selbstverteidiger scheitern vor Gericht daran, daß entweder die Notwendigkeit oder die Gegenwärtigkeit nicht gegeben war.

Kommentar von needhelp1212 ,

Ja, weil ich seid 2 Jahren keinen Kampfsport mehr betreibe, weil mir die Übungen nervig wurden und ich eh nur den gelben Gürtel hatte. Aber wie gesagt: Die Muskeln habe ich noch zum Teil. Und ich habe mir auf Amazon jetzt ein Survival Messer bestellt. Mit 13 bin ich außerdem nicht strafmündig und ich plane nicht jemanden umsonst zu verletzen.

Kommentar von needhelp1212 ,

Ich rede von Angreifern die selber Waffen dabei haben. Genauer gesagt geht es um Halloween, aber ich wollte mir dumme Kommentare ersparen. Ich habe jetzt ein Survival Messer bestellt.

Kommentar von GanMar ,

Du bist 13, hast mit 11 Jahren aufgehört, Kampfsport zu trainieren - und Du willst Dich gegen bewaffnete Angreifer verteidigen können? Hast Du mal darüber nachgedacht, daß ein bewaffneter Aggressor im Gegensatz zu Dir seine Waffe auch beherrschen könnte? Da ist es vollkommen egal, ob Du ein Survivalmesser bestellt hast oder nicht. Du könntest genauso gut mit einem Tischtennisschläger herumlaufen. Es ist nutzlos!

aber ich wollte mir dumme Kommentare ersparen

Dann erspare Dir zuerst einmal Deine eigener Dummheit, sondern gehe in eine ordentliche Schule für Selbstverteidigung und lerne. Lerne vor allem, wie man dafür sorgt, sich überhaupt nicht verteidigen zu müssen, sondern wie man gefährliche Situationen erkennt und ihnen ausweicht. Lerne, wie man dafür sorgt, daß eine Situation nicht eskaliert. LERNE und BEGREIFE! Sonst bist Du der nächste Tote in der Statistik.

Es gibt genug Deppen, die mit gefährlichen Gegenständen herumlaufen, sie aber weder effektiv noch effizient nutzen können. Wer jedoch geübt ist, dem genügt bereits ein Kugelschreiber, ein Schlüsselbund oder ein Taschenkalender zur Verteidigung. Wer es gelernt hat, gibt auf der Straße nicht den Rambo, sondern ist unauffällig und macht sich auch nicht mit irgend einem Firlefanz lächerlich.


Antwort
von daCypher, 43

So ein schweizer Taschenmesser ist eher ein Mini-Werkzeugkoffer und nicht wirklich zur Selbstverteidigung zu gebrauchen. Dafür ist es auch nicht gemacht. Du kriegst die Sachen nicht anders geöffnet, als mit den Fingernägeln. Und wenn du damit zustechen solltest, kann es sein, dass es wieder zu klappt und du dir selbst die Fingerkuppen abschneidest.

Wenn du was zur Selbstverteidigung haben willst, brauchst entweder ein Einhand-Klappmesser (z.B. sowas: https://www.feines-werkzeug.de/alles-fuer-den-messerbau/bausaetze/3053/frame-loc... oder ein Springmesser oder Butterfly oder einfach ein normales Survivalmesser mit Gürtelholster.

Ich weiß allerdings grade nicht, wie die rechtliche Situation zu den Messern aussieht. Manche davon sind verboten.

Kommentar von needhelp1212 ,

Ich habe meinen Verteidigungsplan mit einer Technik wo das Messer nicht zuklappen kann. :)
Wie sollte es zuklappen wenn ich nicht steche sondern drücke und schneide? Dann geht es eher in die entgegen gesetzte Richtung. :)

Kommentar von needhelp1212 ,

Das Survival Messer ist ja auch ein Klappmesser •_•

Kommentar von DocShamac ,

Das rastet aber ein.

Kommentar von daCypher ,

Die Survivalmesser, die ich kenne, sind keine Klappmesser. Ein Einhand-Klappmesser oder Springmesser kann nicht wieder einklappen, solange du nicht den Freigabemechanismus betätigst. Ein Butterfly lässt sich nicht einklappen, wenn du den Griff festhältst.

Kommentar von needhelp1212 ,

Darf man das mit sich führen?

Kommentar von daCypher ,

Das lässt sich nicht mit einer Hand ausklappen. Geht aber mit beiden Händen ohne großes Gefummel auf und rastet dann auch ein. Das ist für die rechtliche Situation auf jeden Fall super

Außerdem hat es einen Gurtschneider und einen Metalldorn, mit dem man Fensterscheiben einschlagen kann. Das Messer ist also sogar ohne einen Angreifer sehr nützlich.

Kommentar von needhelp1212 ,

Danke!!
Tut mir Leid wenn ich nerve, aber ist das auch gut oder vielleicht besser?

https://www.amazon.de/CampBuddy-Survival-Messer-feststehender-Feuerstein-Nylonta...

Weil das eine feste Klinge hat'

Kommentar von daCypher ,

Ich finde das andere besser. Das nimmt nicht so viel Platz weg und du kannst dich nicht versehentlich damit schneiden. Außerdem ist die Klinge dort ja auch fest, wenn sie ausgeklappt ist.

Bei diesem hier hast du halt immer ein offenes Messer dabei und hast nicht die Gurtschneider und Fensterdorn Zusätze, wie beim anderen Messer. Das andere kannst du auch problemlos in die Hosentasche stecken. Bei diesem hier brauchst du halt immer das Messerholster, wenn du dich nicht selbst verletzen willst. Außerdem ist das andere in der Öffentlichkeit unauffälliger.

Antwort
von Marceloe, 44

Wieso willst du Klingeln öffnen

Kommentar von needhelp1212 ,

Ja sonst hab ich es ja umsonst gekauft??

Kommentar von Marceloe ,

Hä du kannst dich doch aufschlitzen?

Kommentar von needhelp1212 ,

Ich plane nicht mir selber damit ernsthaft weh zu tun.

Antwort
von DocShamac, 53

Wenn du angegriffen wirst, dann läufst du bitte schön weg und versuchst nicht, dich mit einem Schweizer Taschenmesser zu verteidigen! Das trägt nichts zur Verteidigung bei und gibt deinem Angreifer nur einen Anlass, dich wirklich zu verletzen!

Kommentar von needhelp1212 ,

Ich meine eine andere Art von Angreifer..

Kommentar von needhelp1212 ,

Und wenn man geschickt trifft ist der Gegener schön schnell am Boden.. Ich hab das Ding schon getestet. :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community