Frage von Frage14993, 50

Wie kann ich der neuen Katze ein anderes Aufenthaltszimmer beibringen?

Ich (17 Jahre) und meine Eltern haben uns eine Katze (4 Jahre) angeschafft. Wir haben uns vorher wenig informiert also haben wir sie in die Wohnung gelassen. Die komplette Wohnung.. man soll ja erst nur ein Zimmer zeigen. Naja also sie kam dann auch irgendwann in mein Schlafzimmer und fand auch schnell gefallen daran. Die erste Nacht war sie auch größtenteils in meinem Zimmer (die tür war offen damit sie zum Katzenklo und zum Futter kann). Sie hat sich auch zum schlafen irgendwann einfach aufs bett neben mich gelegt. Das Problem ist halt, dass sie in keinem Zimmer sonst bleiben möchte. Ich mag es wenn sie da ist, so ist es nicht aber mir wäre es lieber wenn sie sich öfter im Wohnzimmer aufhalten würde, da dort die tür nachts immer auf ist, ich hab es nicht so gern wenn nachts die tür auf ist... ausserdem mag man ja auch mal ruhe haben und nicht immer abgelenkt sein :) Aber im Wohnzimmer steht sie nach 2 min. An der Tür und will raus. Dort steht sogar der große Katzenbaum aber für den scheint sie sich nicht zu interessieren. Wie kann ich es machen, dass sie sich lieber in anderen Räumen aufhält und nicht ausschließlich! In meinem? Oder ist das ausschließlich in der Eingewöhnungsphase, dass sie im vertrautesten Zimmer bleibt und Angst vor den anderen Zimmern hat? Sorry für die lange Frage :) vielleicht kann ja jemand eine Antwort finden

Expertenantwort
von Negreira, Community-Experte für Katze, 30

Eine Katze am Anfang nur in ein Zimmer zu lassen, ist eine Geschichte, die ich auch noch nicht gehört habe. Katze in die Wohnung, vor das Katzenklo setzen, und dann vllig in Ruhe erkunden lassen, Futter, Wasser findet sie von allein.

Ihr gefiel es offensichtlich in Deinem Zimmer, an die anderen Familienmitglieder muß sie sich noch gewöhnen, das kommt schon noch. Wenn die sie erst mal alle ständig streicheln und Leckerlis geben, fühlt sie sich schnell überall zu Hause. Ihr mßte das nur zulassen.

Expertenantwort
von palusa, Community-Experte für Katze, 26

katzen sind gern in den zimmern in denen ihre bezugsmenschen sind. wohnungseinzelkatzen suchen ihre menschen sogar oft weil es die einzigen anderen ölebenden wesen in ihrer welt sind und katzen es hassen allein auf der welt zu sein

ja ich weiß, sie "schläft nur". für katzen ist "allein schlafen" und "bei jemandem schlafen" absolut nicht dasselbe. die wahrscheinlichkeit dass du sie daran gewöhnen kannst nachts in einem zimmer zu sein in dem sie allein ist ist gering.

Antwort
von konstanze85, 32

Du scheinst ihre engste Bezugsperson zu sein. Das würde ich ihr nicht wegnehmen. Lass sie in der Eingewöhnungsphase bei Dir. Wenn sie dann die Wohnung und alle anderen Mitglieder der Familie ausreichend bekundet hat, dann kannst Du ja mal versuchen eine Nachz die Tür zuzumachen, wenn sie noch draußen ist. Währenddessen sollte sich ein anderes Familienmitgleid um sie kümmern, Deine Eltern vielleicht. Dann ist sie mal eine Nacht bei denen. Und mit der Zeit legt sich das dann, denke ich.


Antwort
von bubblebla, 36

Ich hatte das gleiche Problem. Aber lass sie lieber nicht auf dein Bett sie könnte Zecken oder andere Tiere mit sich bringen. Wir haben unsere Katzen anfangs ins Bett gelassen und siehe da ich hätte eine zecke musste ins Krankenhaus und hätte beinahe ein op vor mir. Zum Glück hatte sich das Gift noch nicht ausgebreitet sodass nur die Haut bei mir etwas aufgeschnitten werde musste. Seitdem verbiete ich meiner Katze auf mein Bett zu gehen. Immer wenn sie es tut rufe ich ihr laut NEIN zu sie versteht das und geht wieder gib ihr zu verstehen das sie nur im Wohnzimmer schlafen kann. Im schlimmsten Fall lass sie einfach über Nacht draußen spazieren. Hoffe ich konnte helfe. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community