Wie kann ich denn jetzt kostenlos Zug fahren?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Schwerbehinderte Menschen mit einem Schwerbehindertenausweis mit grün-orangen Flächenaufdruck erfüllen die Voraussetzung der unentgeltlichen Beförderung im öffentlichen Personenverkehr in Verkehrsmitteln des Nahverkehrs. Ein grün-oranger Schwerbehindertenausweis wird ausgestellt, wenn der behinderte Mensch gehörlos (Merkzeichen Gl), hilflos (Merkzeichen H), blind (Merkzeichen Bl) oder die Bewegungsfähigkeit im Straßenverkehr erheblich eingeschränkt (Merkzeichen G oder aG) ist.

http://www.oepnv-info.de/freifahrt/unentgeltliche-befoerderung/voraussetzungen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du brauchst zur kostenlosen Benutzung des örtlichen und des Regionalverkehr das Merkmal "G", "H" oder "BL".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

GAR NICHT: "kostenlos" gibt es nicht! Für eine EIN Jahr gültige Wertmarke mußt du 72.-€ zahlen. Dann bekommst du eine sog. Wertmarke, mit der du ALLE Nahverkehrsmittel ohne weitere Kosten in Deutschland nutzen kannst. Dein zuständiges Versorgungsamt sollte dir rechtzeitig (vor dem Jahreswechsel) eine Aufforderung zur Überweisung für die Wertmarke zusenden.Du kannst dann selbst über die Gültigkeitsdauer entscheiden: bei Zahlung des halben Preises ist die Marke dann auch nur ein halbes Jahr lang gültig. Ich würde einfach beim zuständigen Versorgungsamt telefonisch nachfragen: halte dazu den Behindertenausweis bereit, weil dein Gesprächspartner GARANTIERT nach deinem Aktenzeichen fragt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Folgende freifahrtberechtigte Personen erhalten eine für ein Jahr gültige Wertmarke auf Antrag unentgeltlich:

  •  Schwerbehinderte Menschen mit Merkzeichen Bl (blinde Personen)
  •  Schwerbehinderte Menschen mit Merkzeichen H (hilflose Personen)
  •  Personen, die Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts nach dem SGB II (Grundsicherung für Arbeitsuchende) erhalten
  •  Personen, die Hilfe zum Lebensunterhalt bzw. Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung nach dem SGB XII (Sozialhilfe) oder entsprechende Leistungen nach dem Asylbewerbergesetz erhalten
  •  Personen, die Leistungen nach dem SGB VIII (Kinder- und Jugendhilfe) oder den §§ 27a oder 27d BVG erhalten
  • Schwerkriegsbeschädigte und Personen mit Merkzeichen VB oder EB , die mindestens seit dem 01.10.1979 wegen ihrer Schädigungsfolgen die Freifahrtberechtigung haben

Schwerbehinderte Menschen mit Merkzeichen G, aG, H, Bl oder Gl können beim Versorgungsamt eine Wertmarke beantragen und damit Freifahrt im öffentlichen Personennahverkehr in Anspruch nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

aHallo doodieraxel,

Sie schreiben:

Wie kann ich denn jetzt kostenlos Zug fahren?

gestern kam mein Schwerbehindertenausweis an. Auf dem steht, dass ich einen GdB von 50 habe. Ein Merkzeichen ist allerdings nicht vorhanden, das heisst, dass dort, wo das Merkzeichen stehen sollte, nichts steht.

Meine Frage lautet jetzt, wie ich denn nun mit dem Zug fahren soll? Habe da schon etwas von einer Wertmarke gehört, mit der man dann kostenlos fahren soll.

Antwort:

google>>

einfach-teilhaben.de/DE/StdS/Mobilitaet/Schwerbehinderung/Freifahrt/freifahrten_node.html

Auszug:

Unentgeltliche Beförderung im öffentlichen Personenverkehr („Freifahrt“)

Schwerbehinderte Menschen, die in ihrer Bewegungsfähigkeit im Straßenverkehr erheblich beeinträchtigt sind, haben Anspruch darauf, im öffentlichen Personennahverkehr unentgeltlich befördert zu werden (§§ 145 ff. SGB IX). 

Das betrifft gehbehinderte, außergewöhnlich gehbehinderte, hilflose, gehörlose und blinde Menschen (Merkzeichen G, aG, H, Gl und Bl im Schwerbehindertenausweis). 

Das Merkzeichen B berechtigt darüber hinaus zur kostenfreien Mitnahme einer Begleitperson.

Ob diese Voraussetzungen vorliegen, wird vom Versorgungsamt bei der Feststellung einer Behinderung geprüft. 

Schwerbehinderte Menschen, die freifahrtberechtigt sind, erhalten einen Schwerbehindertenausweis in grün-orange.

Nahverkehr heißt: Omnibusse, Straßenbahnen, S-Bahnen und Nahverkehrszüge der Bahn bundesweit.

Von den schwerbehinderten Menschen, die von der unentgeltlichen Beförderung Gebrauch machen wollen, wird eine Eigenbeteiligung von 80 Euro jährlich (40 Euro halbjährlich) erhoben. 

Dafür wird eine Wertmarke ausgegeben, die zusammen mit dem Schwerbehindertenausweis als Nachweis für die Freifahrtberechtigung dient. 

Einkommensschwache (insbes. Grundsicherungsempfänger) sowie blinde und hilflose Menschen sind von der Eigenbeteiligung befreit.

Die unentgeltliche Beförderung gilt nur für den Nahverkehr. 

Im Fernverkehr müssen die schwerbehinderten Menschen normal bezahlen. 

Wer berechtigt ist, eine Begleitperson mitzunehmen (Merkzeichen B), kann dies sowohl im Nah- als auch im Fernverkehr kostenfrei tun.

Die Verkehrsunternehmen sind verpflichtet, freifahrtberechtigte schwerbehinderte Menschen kostenfrei zu befördern. 

Die Einnahmeausfälle, die ihnen dadurch entstehen, werden ihnen erstattet. Bund und Länder wenden hierfür jährlich gut 400 Mio.Euro auf.

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beim Versorgungsamt nachfragen bzw das Merkzeichen beantragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von anitari
27.02.2016, 11:05

Wenn die gesundheitliche Beeinträchtigung für ein Merkzeichen "gereicht" hätte, hätte dies das Versorgungsamt auch bewilligt.

0

Die (fast) Kostenlose Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel ist nur mit einem Merkzeichen wie z. B. G oder aG möglich.

Ohne Merkzeichen mußt Du voll zahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohne Merkzeichen kannst du nicht kostenlos Zug fahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst ZAHLEN  ... 50% reichen nicht für "umsonst" oder so,,,

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von anitari
27.02.2016, 10:52

GdB 50 reichen schon, allerdings nur mit dem entsprechenden Merkzeichen.

1

Kein Merkzeichen, keine Freifahrt. So einfach ist das!

Weshalb hast Du denn die GdB 50?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung