Frage von anitaadrijan, 44

Wie kann ich den Satz mit den in Klammer stehenden Konjunktiv richtig schreiben?

Er gleitet langsam und lautlos vom Sitz. (anstatt) er steht auf.

Antwort
von Jounuser, 29

Er gleitet langsam und lautlos vom Sitz, anstatt dass er wieder aufsteht.

Kommentar von anitaadrijan ,

Vielen Dank. Weist du vielleicht auch was ich mit diesem Satz machen kann? "Er hörte nicht auf zu hungern. (trotzdem) Eine sorgfältig ausgewählte Mahlzeit wurde serviert.

Kommentar von Jounuser ,

Da musst du die Teile vertauschen.

Eine sorgfältig ausgewählte Mahlzeit wurde serviert, trotzdem hörte er nicht auf zu hungern.

Antwort
von Siskin, 15

Ist wirklich nach Konjunktiv gefragt?
Das wird dann ein bisschen holprig.

Antwort
von HansH41, 25

"Er hörte nicht auf zu hungern. (trotzdem) Eine sorgfältig ausgewählte Mahlzeit wurde serviert.

Er hungerte, obwohl ihm eine sorgfältig ausgewählte Mahlzeit serviert wurde

Kommentar von anitaadrijan ,

Das in der Klammer vorkommende Wort muss auch im Satz vorkommen.

Kommentar von HansH41 ,

Dann stell es um : Trotzdem ihm eine ...blieb er hungrig/ hörte nicht auf zu hungern.

Ehrlich: die vorgeschriebene Antwort ist nicht sehr schön.

Kommentar von earnest ,

-Obwohl ihm eine ...,

Kommentar von anitaadrijan ,

Hab ihn jetzt so umgestellt " Trotzdem wurde ihm eine sorgfältig ausgewählte Mahlzeit serviert, da er nicht aufhörte zu hungern"

Expertenantwort
von earnest, Community-Experte für Grammatik & deutsch, 11

"Anstatt aufzustehen, gleitet er langsam und lautlos vom Sitz."

Kommentar von earnest ,

P.S.: Da steht kein Konjunktiv in Klammern.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community