Frage von Andismake, 72

Wie kann ich den Gasanbieter wechseln?

Mein Gasanbieter scheint mir extrem teuer. Wie kann ich denn nun wechseln und was muss ich beachten?

Antwort
von Lottl07, 49

Schau mal auf Verivox oder Check24, da kannst Du die Kosten vergleichen und auch über das Netz wechseln. Besser gesagt der neue Anbieter den Du Dir evtl. raussuchst, der macht das wenn Du willst.

So kannst Du dier je auch den Stromanbieter oder eine Versicherung raussuchen. Ich selbst schau auch immer alle durch, es lohn sich oftmals.

Antwort
von Soy22, 46

Über die Vergleichsportale check24 und verivox kannst Du anhand Deines Verbrauchs und Wohnortes passende Gasversorger finden.

Achte darauf, dass Du keine Pakete oder Vorauskasse filterst.

Tipp: Nicht von den Bonusangeboten sofort locken lassen. Nur interessant, wenn dieser Betrag auch bei Kündigung im ersten Belieferungsjahr ausgezahlt wird. Hier zur Sicherheit auch auf der Homepage deines Favoriten nachlesen.Zum wechseln kannst Du entweder direkt die Anmeldung über das Portal ausführen (gibt oft Sofortbonus) oder über den Gasversorger direkt. Meist auch online abschließbar. 

Viel Spaß beim checken:-)

Antwort
von Jointlaim, 35

Du kannst einfach über ein Vergleichsportal mal die verschiedenen Angebote anschauen: http://www.gaspreis.info/

Anschließend rufst du bei deinem Gasanbieter an, sagst du möchtest gerne kündigen und erfahren wie die nächsten Schritte sind. Lass dir dabei nichts aufschwatzen. 

Anschließend schließt du einen Vertrag beim neuen Anbieter ab und fertig. 

Antwort
von Gibnichtvielaus, 26

Hallo Andismake,

ich persönlich würde dir die folgenden Kriterien nahelegen bezüglich u.a. des Anbieters (Gas oder Strom): - maximal 6-Wochen Kündigungsfrist - telefonische Erreichbarkeit/Beratung/Eindruck prüfen - 12 monatige Preisgarantie - monatliche Zahlungsweise - Boni bei der Recherche weglassen - 2-3 Monate vor Preisgarantieende die Preise vergleichen - schriftliche Mitteilungen des Anbieters, auch wenn es sich nur wie Werbung liest, genau lesen bis zum Ende.

Bei den Vergleichportalen landet man nach meinen persönlichen Erfahrungen (PLZ 486..), bzw. bei den Kriterien, am Ende fast immer "nur" bei den gleichen 3-5 Anbietern. Den Abschluss selber kann man meistens genau so gut beim Anbieter machen, bzw. muß eh zum Preisabgleich/Webseitentest/Eindruck auf dessen Webseite. Vom Gefühl her würde ich ehr zu einem Vorort tätigen, bzw. örtlichen Anbieten wechseln, der auch in andere Regionen liefert.

Mein Anbieter in Süddeutschland hat nach einem Jahr automatisch unaufgefordert auf den aktuell 10% niedrigeren Neukundentarif umgestellt. Das scheint mir bei Gas- und Stromanbietern ehr eine Ausnahme zu sein. Das was nach dem ersten Vertragsjahr passiert, liest man in Foren meist nur dann, wenn es negativ ist.

Antwort
von beray87, 29

Also wenn du über ein Vergleichsportal wechselst nicht von den oberen Positionen "täuschen" lassen... das sind meist garnicht die besten Angebote! Auf jeden Fall auf 12 Monatsverträge achten, damit du flexibel bleibst und nach einem Jahr erneut überprüfen kannst, ob der Anbieter immer noch das beste "Gesamtpaket" bietet.

Antwort
von Treueste, 42

Du suchst Dir einen preiswerteren Anbieter aus und sagst diesem, dass Du wechseln möchtest. Alles andere macht er.

Antwort
von BerndDD12, 21

Der Wechsel ist ganz einfach und übernimmt bei Vergleichsportalen der neue Anbieter gleich mit.

Tarife kamm man z.B. hier verlgeichen: http://strompreis-2016.de/gas/gasvergleich/

Antwort
von Rosswurscht, 37

Such dir nen neuen auf nem Vergleichsportal. Der neuen Anbieter regelt alles für dich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten