Frage von Gemueseman, 80

Wie kann ich den folgenden Text verstehen?

Hallo Community, ich habe ein paar Verständnis- und Wortlautprobleme bezüglich des unten stehenden Textes (Quelle: Wikipedia). Ich bitte um Verstehenshilfe und "Übersetzung". Gibt es das auch in einfach, haha? Einfach sagen was es heißt bitte oder Hilfestellungen usw. Alles hilft mir! Danke schon einmal jetzt.

Liebe Grüße Gemueseman

"Von Analogtechnik oder analoger Technik spricht man in der Elektrotechnik und Elektronik bei sich wert- und zeitkontinuierlich ändernden physikalischen Größen (Hä?!), insbesondere von Spannung und Strom. Somit kann bei der Analogtechnik ein Signal in einem zeitlichen Verlauf unendlich viele Wertigkeiten besitzen. (noch größeres Fragezeichen?! :D) Im Gegensatz dazu betrachtet die Digitaltechnik nur diskrete Größen, also solche, die nur eine endliche, meist genau definierte Anzahl verschiedener Werte annehmen können (in German por favor.). In der Regel benutzt man den Begriff Analogtechnik bei der Signalübertragung und -verarbeitung, aber auch im Zusammenhang mit der Mess- und Steuertechnik."

Antwort
von Neugierlind, 29



"Von Analogtechnik oder analoger Technik spricht man in der Elektrotechnik und Elektronik bei sich wert- und zeitkontinuierlich ändernden physikalischen Größen (Hä?!), insbesondere von Spannung und Strom. Somit kann bei der Analogtechnik ein Signal in einem zeitlichen Verlauf unendlich viele Wertigkeiten besitzen. (noch größeres Fragezeichen?! :D) Im Gegensatz dazu betrachtet die Digitaltechnik nur diskrete Größen, also solche, die nur eine endliche, meist genau definierte Anzahl verschiedener Werte annehmen können (in German por favor.). In der Regel benutzt man den Begriff Analogtechnik bei der Signalübertragung und -verarbeitung, aber auch im Zusammenhang mit der Mess- und Steuertechnik."

Also. Es handelt sich um "Wellen", quasi wie "Funkwellen" eines Radios, nur reden hier über Analogen Wellen. Die Wellen ändern ihre Frequenz, so kannst du das verstehen.

Ein Signal (oder mein Beispiel: Eine Welle) kann vom Zeitpunkt 1 bis n (n = irgendwann) beliebig viele Zustände haben.

Digital heißt binär. Binär sind 0 und 1. Quasi werden nur Bits übertragen. Bei einem PC sind die Mittel irgendwann begrenzt. Ein HDMI Kabel (Digital)  kann nur eine begrenzte Auflösung übertragen. Ein digitaler Fernseher kann nur eine begrenzte Auflösung haben. Zurzeit 4k die höhstmögliche Ausgabe bei TV Geräten. Das ist damit gemeint. Egal wie groß du einen alten "Rohrbildfernseher" gebaut hättest, du hättest theoretisch keine größeren Verlüste bei der Wiedergabe. RohrbildTVs haben auch keine Auflösung, wie Digitale, sie sind eben Analog

Kommentar von Neugierlind ,

Wollts noch editieren, aber zeit hat nicht gereicht zum abschicken :/

PCs haben derzeit ein 64Bit System. Das bedeutet in Binärsprache 2 hoch 64 als "Wortbreite" des Systems. 

Also ist unser System "begrenzt", er kennt kein 65. Bit. Bei Analog gibts sowas nicht, es werden lediglich Wellen gesendet 

Antwort
von UlrichNagel, 24

Analogtechnik: Die Funktionswerte können durchgehend alle Zwischenwerte annehmen => analoge Werte.

Digitaltechnik: Es ergeben sich immer nur ganz bestimmte Werte => diskrete Werte

Antwort
von Mojoi, 23

Das analogsignal ist quasie eine Welle. Wenn du so ein Wellenmuster gedanklich an dir vorbeiziehen siehst (wie auf so einem Endlospapier eines Seismographen), dann kriegst du zu jedem Zeitpunkt, in jedem Moment einen Wert angezeigt. Es gibt keiner Unterbrechungen. Das ist die Kontinuität.

Zwischen dem höchstmöglichen Wellenberg und dem niedrigstmöglichen Wellental kan jeder beliebige Zwischenwert dargestellt werden. Es gibt keine Abstufungen, Treppen oder Lücken.

In der Digitaltechnik werden nur exakt zwei Signale übermittelt: Das 1 oder L oder ON Signal und das 0 oder OFF-Signal (dazwischen wird gar kein Signal übermittelt oder ein neutrales Signal, damit man das 0-Signal von dem "Garnicht"-Signal unterscheiden kann).

Damit man 1 und 0 eindeutig erkennen und voneinander unterscheiden kann und nicht irgendein Hintergrundrauschen missinterpretiert wird, müssen 1 und 0 Signale eindeutige Größen haben. D.h., +5V und +1V für je 0,01s stellen 1 und 0 dar, aber eine irgendwie geartete Störspannung von 0,3V oder ein Signal kürzer 0,005s wird als Nicht-Signal rausgefiltert. 

Oder Stromstöße von 0,01s und 0,005s Länge werden als 1 und 0 deklariert, alles andere wird als Störung ausgefiltert.

Es gibt also nur exakt zwei Werte, und diese sind von ihrer Erkennbarkeit eindeutig.

Antwort
von guenterhalt, 13

verstehst du die bisherigen Antworten? Ich nicht und bei mir steht vor dem Namen Dr. Ing.

Unter Analog  versteht man, dass alle Werte, bei Spannungen, Temperaturen, Längen, Helligkeit ..... möglich sind:

So z.B. eine Spannung von 1V aber auch 1,000005 oder 0,453333333333V möglich sind.
Gleiches trifft für die anderen physikalischen Größen zu.

In der Digitaltechnik muss man auf viele Stellen  so eines Wertes verzichten.
Es wird einfach gerundet, besser Quantisiert und dann in eine Binärzahl umgewandelt. Aus der 1 wird dann die "Zahl" z.B. 0000 0001

Kommentar von nematode ,

Die einzig vernünftige Antwort. Ich verstehe nicht, dass Menschen, die keine Ahnung haben, so lang und breit Unsinn schreiben :-)

Antwort
von DerEinsiedler, 30

Diskrete Größen:  Eine Größe, die nur bestimmt Werte annehmen kann: Anzahl Einwohner (1,2,3,4..), Regnet es (Ja, Nein), Schalter, (Ein/Aus)...

Stetige/analoge Größe: Temperatur:  37,0 Grad, 37,1 Grad, 37,002 Grad, 37,0000054 Grad.... oder Abstand, Geschwindigkeit, ...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community