Frage von davidlacher,

Wie kann ich den Eltern meines Freundes beweisen, dass ich keine Drogen nehme?

Bei einer Party haben ein Freund und ich gescherzt, dass wir in eine gedreht Zigarette Gras reingegeben haben. Ein anderer Freund wollte "auch mal anziehen". Wir gingen danach spazieren und als wir zurück kommen erzählt mir eine Freundin, dass "alle" glauben das wir Drogen nehmen. Die Mutter vom Gastgeber und die dessen Freundin packten uns und zerrten uns ins Haus. Voller Wut schreiten sie uns an ob wir gekifft haben. Auf die Antwort nein sagten sie, dass unsere Pupillen erweitert seien. Sie wollten einen Drogentest machen und wir fuhren Richtung KH. Bei der Kreuzung fragten sie ob wir wirklich einen Test bräuchten, wir "nein, wir haben nichts genommen" sie "doch" also wir "dann machen wir einen Test". Sie fuhren vorbei und fuhren uns zum Haus meines Freundes. Auf dem Weg fragten wir wieso wir keinen Test machen und die Antwort war, sie wollen uns das ersparen. Ich rief die Eltern danach zu hause an und informierte sie, dass ich jetzt ins KH fahre einen Test mache und ihnen dann das Ergebnis + Rechnung schicke. Nein, sie zahle nicht dafür das ihr Ruf geschädigt wird.

Zusammenfassend: Eltern glauben wir haben etwas genommen, ihre Kinder sind sich nicht sicher, Freunde glauben nicht, dass wir etwas genommen haben. WIr haben natürlich nichts genommen.Meine Eltern tun mir leid und ich will nicht, dass sie bei einem Elternabend als die Eltern, deren Kinder Drogen nehmen gelten.

Hilfreichste Antwort von Linda1,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Wenn ich erst in die "Beweispflicht" gerate, in die Rechtfertigungsstellung, würde ich heute "passen", neuen Freund u. Neuanfang.

LG

Antwort von nooppower,
8 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

OMG,nur wegen etwas nichtmal vorhandenen grass so ein stress. darauf müste ich erstmal ein rauchen...

Kommentar von davidlacher,

danke für den sinvollen reply -.-

Kommentar von nooppower,

ist doch war,es geht doch nur um etwas grass,was sols

Kommentar von Aszid,

Das sinnvollste was ich in der letzten halben Stunde hier auf gutefrage.net zum Thema Drogen gelesen hab daumen hoch

Kommentar von nooppower,

ich weiss...,danke

Kommentar von Linda1,

Wenn ich erst in die "Beweispflicht" gerate, in die Rechtfertigungsstellung, würde ich heute "passen", neuen Freund u. Neuanfang.

LG

Antwort von skyfly71,
6 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Na, dann machste halt nen Urinscreening auf THC. Kostet bei einer Drogenberatungsstelle irgendwas zwischen 10,- und 20,-€ und dann hast Du es schwarz auf weiß.

Kommentar von BadMan,

Damit die eltern dann unterstellen du hättest urin eines anderen genommen :x

Kommentar von skyfly71,

Nö. Üblicherweise werden - gerade in Drogenberatungsstellen - Urinkontrollen unter Sicht durchgeführt. Da ist Schummeln nicht einfach.

Kommentar von davidlacher,

oh mann, komm ich mir blöd vor. Jetzt muss ich schon zu einer Drogenberatungsstelle für nen Drogentest wo ich ja nicht einmal was genommen habe... Aja, oben ist mir Platz ausgegangen, ich lebe ihn Österreic, vlt ist da ja ein preislicher Unterschied..

Kommentar von skyfly71,

Nein, die Einkaufspreise für die Test's werden wohl nicht so großartig unterschiedlich sein. Dürfte ungefähr das gleiche kosten. Möglicherweise übernimmt aber in Österreich die Krankenkasse den Test. Fragen hilft.

Kommentar von davidlacher,

okay, ich werd die Situation mit meinen Eltern ausfühlrich besprechen. Danke schonmal!

Antwort von TikusMatabiru,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Sind Deine Eltern denn nicht erwachsen ??? Wer nichts genommen hat, ist auch nicht in irgendeiner Beweisnot ! Deine Eltern sind es, wenn sie die Ankläger spielen und eine Anschuldigung formulieren. Du kannst aber nicht jeden Pfurz ernst nehmen und weiter am Leben halten, es sei denn die Eltern fangen immer wieder aus eigenen Stücken davon an. Sie hatten die Chance Klarheit über einen Test zu erhalten. Das haben sie nicht genutzt, denn sie pokerten nur und wollten die vermeintlichen Täter schwitzen sehen, fuhren aber am KH vorbei. Wer Euch mit falschen Anklagen übel nachredet, setzt sich ins UNRECHT ! Bei Euren Eltern solltet Ihr zusammen auftreten und diese bitten, mit den Verdächtigungen aufzuhören, oder Ihr wendet Euch glich an die Elternberatungsstelle des Jugendamtes. Die suchen dann Eure Eltern auf und bitten um eine Erklärung für deren Verhalten. Wenn das elterliche Vertrauen derart im Keller ist, hilft nur ein Vermittler vom Jugendamt. Da ist meiner Vermnutung nach mehr im Spiele an Verdächtigungen, als nur der Drogenverdacht. Bei übler Nachrede von Fremden hilft meist eine schriftliche Aufforderung per Einschreiben, die haltlosen Unterstellungen nicht mehr öffentlich zu sagen. Schreib auch gleich rein, daß Du Dich im Wiederholungsfalle mit der Unterstützung durch einen Anwalt an ein Gericht. Das kostet das lose Plappermaul in der Regel eine Geldstrafe nicht unter 300,- Euro an den Staatskasse und nochmal dieselbe Summe als Schmerzensgeld für die erlittene Ehr-Verletzung an Dich als das Opfer.Sowas gibt dann Lehrgeld...

Kommentar von davidlacher,

Ich denke Du hast da etwas falsch verstanden, MEINE Eltern glauben mir natürlich, die Eltern des Gastgebers sind es, die uns das unterstellen. Achja, neueste Info, eine Freundin von mir (Komplette Nichtraucherin), die anscheinend da auch etwas geraucht hat, hat bereits Test gemacht -> Negativ, darauf die Eltern und der Gastgeber, von einmal anziehen kann man nichts nachweisen o0, aber man bekommt große Pupillen und wird komplett high -.-

Antwort von InesPx,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Du musst zu keiner Drogenberatungsstelle, um einen Drogentest zu machen, das geht auch ganz einfach zu Hause, biete das doch Deinen Eltern an, so dass Sie wieder Vertrauen haben. Es gibt Multi-Drogentester, damit können verschiedene Drogen nachgewiesen werden, unter http://www.heimdiagnose.de/Schnelltests/Hauptnavigation/Drogentests.html da werden alle Testmöglichkeiten genau beschrieben und auch in welchen Online-Apotheken Du diese Drogentests bekommst. Alles Gute!

Kommentar von davidlacher,

Wir werden morgen ein klärendes Gespräch mit den Eltern des Gastgebers führen. Ich denke Du hast das etwas falsch verstanden. Meine Eltern glauben mir natürlich und finden die Situation genauso lächerlich. Die Eltern des Gastgebers unterstellen es mir.

Antwort von Pokerking11,

 Wist daraus geworden?

Kommentar von davidlacher,

ich hab die beiden ignoriert und nach langer Zeit, als die Klasse nicht mehr wirklich etwas mit ihnen zu tun haben wollte, haben sie sich entschuldigt, jetzt passt wieder alles eigentlich ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community