Frage von Nicevice2000, 83

Wie kann ich dazu überreden?

Unzwar muss ich das Jahr wiederholen obwohl ich meinen Eltern vorgegaultet habe das ich das Jahr schaffe.. damit habe ich ja selber nicht mit gerechnet, aber das ist nicht meine Frage.. Morgen ist eine kleine Geburtstagsparty wo sogar meine Freundin hingeht. Nichts großes einfach nur ein Filmabend. Da aber mein Vater, ( weil er so sauer ist) mir jeglichen Spaß verbieten will, darf ich auch nicht hin. Aber ich würde so gerne dorthin. Meine ganzen Freunde sind im Urlaub und ich habe bis jetzt nichts großartiges gemacht.. Das wäre nur eine Ausnahme, aber ich weiß nicht wie ist ihn dazu überreden soll er ist bisschen nachtragend.. Bitte hilft mir das ist mir wirklich wichtig.. Die kleine Feier würde ablasen wenn ich nicht dorthin gehe.. Ich würde sehr gerne hin.. Vielen Dank ich hoffe ihr könnt mir helfen..

Antwort
von zahlenguide, 30

Sag ihm, dass du tolle Lerntipps im Netz gefunden hast und lies sie ihm einfach mal vor. Vielleicht kommt so das Thema Schule mal auf den Tisch. Danach kannst du sicherlich auch gefahrlos fragen, ob du zu der kleinen Party darfst. Aber halte dich dann auch an Anweisungen wie bis 24 Uhr bist du wieder da etc. Vertrauen gibt es nämlich nicht unendlich.

melde dich jede Stunde 7 mal. so vergeht die Zeit schneller, du kannst viele Fragen bzgl. Hausaufgaben vorher klären und damit sogar Zeit sparen und deine mündlichen Noten werden richtig gut, die ja immerhin 50 Prozent von deiner Note ausmachen

geh mal in die Bibliothek und hol dir da ein Buch, dass dir erklärt, wie man Klausuren ordentlich formuliert. Oft schreiben die Leute einfach schlecht und können Argumente nicht richtig gestalten. Einfach ein Buch mit Lernstoff der 8. Klasse nehmen.

beim Lernen solltest du mit Diktiergerät arbeiten. so kannst du gleich überprüfen, ob du ordentlich formulierst und dich sicher anhörst.

Drei Fehler bei Mathe, die viele machen:

- sie können Formeln allgemein nicht umstellen und machen dadurch viele Folgefehler - oft bemerken sie diesen Fehler selbst erst, wenn man ihnen zeigt, dass sie auch in der letzten klausur diesen fehler gehäuft gemacht haben - deshalb das umstellen auch so üben, dass man mit Brüchen jede Variabel/ jede Zahl umstellen kann.

- viele machen beim Umstellen einer Formel den Fehler, dass sie die Vorzeichen nicht richtig verändern - Folgefehler und damit Null Punkte sind oft die Folge

- viele machen den Fehler, dass sie binomische Formeln nicht wirklich beherrschen und allein beim Umstellen dieser Formeln ständige Vorzeichenfehler oder andere Fehler machen - auch hier entstehen schnell Folgefehler und damit Null Punkte

Deshalb mit vielen vielen einfachen Rechnungen anfangen und langsam immer schwerer werden. So kommen Erfolge innerhalb von zwei Monaten schnell und damit auch die Freude an Mathe.

Bei weiteren Problemen in Mathe oder anderen Fächern empfehle ich die Bücherreihe "... für Dummies" - sie erklärt Anfängern in jedem Fach (z.B. "Mathematik für Dummies", "Chemie für Dummies" usw.) durch Profis erstmal ganz einfach jede Grundlage und verschafft Ihnen ein Wissen für Fachwörter, die man selbst im Unterricht so nicht lernt - dabei ist es ganz leicht geschrieben - alternativ, wenn man mal was nicht versteht, kann man auch in kinderlexikas im internet nachschauen - wie z.B. ein motor funktioniert. So bekommt man erstmal einen Überblick.

Wichtig beim Lernen ist, dass man auf seinem Schreibtisch erstens nichts anderes macht als Lernen - in einer Bibliothek hört man ja auch keine Musik; jede Ablenkung vermittelt dem Gehirn "Man ist das schwer." - deshalb nicht mal auf eine Uhr schauen beim Lernen. Dann sollte man auf dem Schreibtisch nur einen Duden, einen Taschenrechner, Papier, wenig Stifte und eine Lampe haben. Nur ohne Ablenkung kann man wirklich gut lernen.

Für eine weitere Motivation kann man jeden Tag ein "Lerntagebuch" führen. Dort schreibt man rein, was man heute alles erledigen MUSS (auch privates) und welches man tun SOLL - andere Dinge, die man tun KANN sind dann einfach nicht so wichtig. Man ist wirklich sehr stolz, wenn man alles erledigt hat, was nötig war - selbst wenn es mal länger gedauert hat als gedacht.

Kommentar von Nicevice2000 ,

Das hilft schon mal, Vielen Dank. Aber eines muss ich noch erwähnen das ich habe ich vergessen tut mir leid. Ich wollte dort übernachten..

Kommentar von zahlenguide ,

kannst du ja dann auch besprechen... hol ihm einfach ein Bier und dir einen O-Saft und dann sag ihm, dass ihr mal sprechen müsst.

Kommentar von NinthFived ,

Bücherreihe "Für Dummies"
Hört sich interessant an.

Kommentar von zahlenguide ,

habe davon viele Bücher...

Antwort
von DerGries, 34

Ich habe es einfach so gemacht, Geh einfach dahin, mehr als ein bisschen Ärger kriegst du sowieso nicht, und in die schule muss man ja sowieso, Du lebst nur eimmal, da sollte man manchmal einfach regeln brechen egal woher sie kommen, klingt Hart aber dadurch hatte ich schon viel spaß in meinem Kurzem leben:)

Kommentar von malour ,

Ganz toller Rat^^ Scheinbar sind deine Eltern nicht konzequent genug. Das verlangt Nachschlag^^

Kommentar von DerGries ,

Sollen mich meine Eltern wegen so kleinigkeiten etwa an einen Stuhl im Keller Fesseln und Vergewaltigen?😂 Also meine Kindheit ist super und meine Eltern sind die Besten. Aber es scheint das du keinen spaß in deiner Kindheit hattest und das sollte man echt bereuen😂😉

Kommentar von DerGries ,

Und was hast du bitte für ein Recht die Erziehung meiner Eltern in Frage zu stellen? Das ist Assozial und nicht wie meine Eltern mich erzogen haben.

Antwort
von NinthFived, 36

Also hab ich das richtig verstanden?
Dein Vater weiß jetzt, dass du das Jahr wiederholen wirst, und ist deshalb sauer?

Kommentar von Nicevice2000 ,

Seit dem die Ferien angefangen haben, genau. 

Kommentar von Hope1791 ,

Du kannst doch jetzt sowieso noch nicht richtig für das neue Jahr lernen, da bringt es auch nichts, wenn er dich zu Hause lässt. Eine Klasse zu wiederholen ist kein Drama, passiert eben mal. Dein Vorteil, du weißt was dran kommt, hast die Klassenarbeit und Co, lerne mehr und besser wird es.

Kommentar von NinthFived ,

Versuch auf verschiedene Arten zu argumentieren.

Wie z.B:

Wenn dein Vater dir jeden Spaß verbietet, weil du das Jahr jetzt wiederholen musst, dann wäre es doch besser, dass du wenigstens deine sozialen Kontakte pflegen/halten kannst, wenn du bildungstechnisch jetzt einen Knick erlitten hast.

Und dass es auch nichts bringt, jetzt alles zu verbieten, weil dein Selbstbewusstsein auch nichts davon hat, auf alles verzichten zu müssen.

Und wenn dein Selbstbewusstsein down ist und du eventuell Freunde verlierst, wenn du die Kontakte/Freunde vernachlässigst,

dann spiegelt sich das auch in deinen Leistungen wieder. (für das nächstes Jahr).

Also wenn du nächstes Jahr den Jahrgang wiederholen musst, aber es nächstes mal schaffen willst, ist ein sozialer Niederschlag/Rückgang mit Sicherheit nicht gerade förderlich.

Kommentar von NinthFived ,

Du kannst auch noch sagen, dass selbst gebildete Menschen (Akademiker und Promovierte) in der Schule, Jahrgänge wiederholt haben und es ihrer späteren Karriere keinen Bruch getan hat.

Ich hatte mal einen Lateinlehrer (War Professor und hatte einen Doktortitel), aber er hat uns auch mal erzählt, dass er in der Schule ein Jahr wiederholt hat.

Antwort
von erik989, 42

Bisschen mehr lernen dann passiert sowas nicht^^

Kommentar von Nicevice2000 ,

Ist mir bewusst, aber das ist nicht meine Frage. Trotzdem Danke

Kommentar von erik989 ,

Ich denke nicht das du ihn überreden kannst. Eltern sind bei sowas ziemlich konsequent. Du kannst dich ja mit ihm darauf einigen das du du nicht so lange bleibst.

Antwort
von malour, 23

Ehrlich gesagt kann ich deinen Vater verstehen. Schule ist wichtig und du lernst nicht für deine Eltern sondern für dich.Es geht um deine Zukunft.

Setz dich hin und lern, dann klapps das nächste mal auch mit der Party.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten