Frage von Stock1992, 59

Wie kann ich das ständige Schlucken im Satz bei Nervosität / Konfrontationen unterdücken und mit dem Adrenalin umgehen?

Hallo liebe User,

immer wenn ich in Konfrontationen (privat sowie beruflich) gerate stößt mein Körper Adrenalin aus. Dass das normal ist, ist mir schon klar. Jedoch ist das ganze ziemlich nervig. Mein Herz fängt an zu rasen, mir geht schneller die Luft beim reden aus, die Hände und Knie zittern, manchmal kann ich sogar vor Adrenalin oder Angst (?) kaum sprechen, da ich starr bin. Außerdem kommt für mich noch ein größeres Problem hinzu, dass mich in meinen Augen unsicher wirken lässt und meine Nervosität zeigt: Bei starker Anspannung (sei es durch Konfronation, Nervosität oder wenn ich mal meine Meinung sagen möchte) muss ich ständig im Satz mehrmals schlucken, da sich viel Speichel bildet. Versuche ich das schlucken zu vermeiden, läuft er in den Rachen und es kommt zu einem ungewollten Schlucken im Satz, was sich ziemlich komisch anhört...

Auch versuche ich bei Konfrontationen mehr zu trinken um das Schlucken zu vertuschen, nur dann zittern meine Hände und das Glas wackelt, was auch nicht unbedingt sehr schön mit anzusehen ist.

Ich habe mir einige Konfronationsbeispiele angesehen (die auch auf Youtube zu finden sind) u.a. von Politikern die sich am Rednerpult streiten, von Donald Trump oder Mitt Romney, die sich mit Reportern "zoffen" und auch von anderen größeren Managern, Investoren und Persönlichkeiten. Man merkt ihnen kein Adrenalin oder eine Anspannung an. Bestes Beispiel ist nun VW. Bei der Verhörung in den USA (die auf NTV live übertragen wurde) kam der US-Manager Michael Horn in das Kreuzfeuer und musste Rede und Antwort stehen, was er auch ziemlich gut meisterte, OHNE nerviges Schlucken, OHNE das man ihm sein Adrenalin ansieht oder die Nervosität.

Daher wäre meine Frage: Wie kann man so etwas unterdrücken? Gibt es dafür Seminare, die auch die Politiker und Manager absolvieren (immerhin kommen die ja oft in Konfrontationen mit Angestellten und anderen Personen) oder Atemtricks? Mir persönlich ist ersteinmal wichtig, dass ich das Speichel-Problem in den Griff bekomme.

Ich freue mich sehr über jede erstgemeinte Hilfe, danke im Voraus und liebe Grüße.

Stock1992

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Expertenantwort
von WildTemptation, Community-Experte für adrenalin, 21

Ich glaube nicht, dass Politiker oder Redner extra Kurse absolvieren, um ihre Nervosität in den Griff zu bekommen. Gibt es zwar sicher, und manchen nützt das vielleicht, aber im Grunde ist es wohl eher so: Menschen, denen es schwer fällt, vor vielen Menschen zu reden, werden keine Politiker. Menschen, denen es leicht fällt, vielleicht schon. Ein bisschen was kann man trainieren, auch Übung und Gewöhnung spielt eine große Rolle, aber vieles ist einfach Veranlagung.

Antwort
von Bauigelxxl, 59

Hi

in kleinerem Rahmen kennen das ja wohl die meisten.

Aber bei dir scheint es ja schon sehr ausgeprägt zu sein.

Ich weis das Wasser trinken etwas hilft, aber erstens machst du das ja scheinbar schon und zweitens ist es bei dir wohl zu stark ausgeprägt.

Wie sieht es mit Autogenem Training aus?

Habe nur mal ein paar Anfängerstunden gemacht, aber ich könnte mir vorstellen, dass wenn man es intensive macht, es etwas bringen könnte.

Ich würde auch mit deinem Arzt darüber reden. Vielleicht sogar eine Therapie überlegen.

LG

Kommentar von Stock1992 ,

Guten Morgen,
danke für die Antwort und den Tipp mit dem Autogenem Training. Nachdem ich mich mit dem Adrenalin und Schluck-problem noch nie so richtig befasst habe (bis jetztm da es mich doch ziemlich nervt), habe ich auch noch kein Autogenes Training absolviert bzw. weiß etwas genaueres darüber. Ich werde mal etwas darüber informieren und das Problem mit meinem Azrt besprechen. Bisher war es immer so ein kleines Tabu-Thema für mich. Der Mensch zeigt wohl nicht gerne seine Schwächen dem anderen. Aber danke nochmal für die Hilfe und liebe Grüße

Kommentar von Bauigelxxl ,

Gerne geschehen.

Antwort
von VolksFrager, 43

"Der Geist formt die Materie" - Albert Einstein

Wichtig für harmonierende oder wenigstens entspannte Interaktion mit einer anderen Person ist der eigene Geisteszustand.
Um Diesen entweder spontant oder besser noch anhaltend in einen gelassenen & authentischen Zustand zu bringen braucht es Selbst-Bewusstsein - Mach dir selbst zu allererst klar dass jede Person mit der du interagierst, sprichst, gestikulierst, nur ein Mensch mit mindestens eben so vielen Fehlern & Schwächen wie Du ist, auch wenn manche Menschen die Fähigkeit zu haben scheinen ihre Stärken eher zum Vorschein zu bringen.
Als nächstes ist es wichtig seinen Atem zu kontrollieren (Das ist überhaupt bei Vielem das Erste und Wichtigste) - stell dich in deiner Freizeit bewusst Konfrontationen die deinen Gemütszustand erregen, dich aufregen oder unsicher machen, so kannst du jeder Zeit deinen Atem & somit deinen Herzschlag trainieren, Das musst du anfangs oft üben bis sich dein Blutkreislauf entsprechend daran gewöhnt und einstellt.

Weiterhin seinem Interaktions-Partner immer tief & aufmerksam in die Augen zu schauen stärkt nicht nur mit jedem Mal mehr das eigene Selbstbewusstsein, sondern beruhigt auch Beide auf einem tiefgreifenden Bereich - Der Blick in die Augen verzaubert einen Menschen ausnahmslos auch unbewusst & öffnet eine Art Bereitschaft für weitere Interaktion, ob die Person es will oder nicht.

Wenn du deinen Atem nach einer Zeit unter Kontrolle hast kannst du direkt damit anschließen deine Stimme zu trainieren - lern das laute & tiefe Sprechen! Lern beim Sprechen konstante Ton-Haltung!

Alles im Leben lässt sich trainieren und ändern nur durch die Kraft der Gedanken

MfG, der VolksFrager

Antwort
von Malheur, 33

Politiker werden auf sowas trainiert und haben eine Horde Menschen um sich herum, die sich um sämtliche Belange kümmern und Fragen vorausahnen und dementsprechend vorbereiten. Diese Möglichkeit haben wir „normalen“ Menschen zumeinst eher weniger.
Lass dich davon nicht beeindrucken und unter Druck, weil andere Menschen etwas besser können als du.

Du denkst womöglich eh schon dein halbes Leben lang darüber nach, warum das bei dir so ist. Darauf wirst du wohl keine Antwort finden, aber vielleicht hilft es dir zu überlegen, wann das angefangen hat. Leistungsdruck in der Schule, „andere sind so viel besser als ich“ etc. Einige Menschen sind verbal generell lockerer konstituiert, was nun nicht heißt, dass du dich damit abfinden musst. Ich habe keine tollen Tipps für dich, ich möchte dir nur etwas die Sorge/Angst nehmen. Viele Menschen merken es nicht mal, wenn ihr Gegenüber unsicher oder gerade Angst haben. Das kannst du für dich nutzen. Fragen, die du dir vielelicht stellen solltest sind: Hast du Angst vor deren Reaktion, dass du etwas Falsches/Dummes sagst oder wie sie darauf reagieren, was sie von dir halte? Niemand (zumindest kein Mensch mit ein wenig Restgehirn) wird dich für deine Antwort auslachen oder dergleichen. Was mir hilft: Konzentrier dich auf deine Atmung. Atme bewusst langsam in den Bauch und wieder aus. Damit kannst du deinem Körper sagen, dass alles in Ordnung ist und er keine Angst haben muss, so kann er wieder runterkommen. Atmen wird völlig unterschätzt, da hilft dir sicher eine Suchmaschine weiter, was Angstbewältigung angeht.
Sprechen ist nichts Schlimmes (zumindest nicht hierzulande). Egal, wie jemand auf deine Aussagen reagiert: Du wirst es mit einer an Sicherheit grenzenden Wahrscheinlichkeit überleben. Na ja, das weißt du sicher eh, aber versuch dir das zu verinnerlichen. Ganz ohne Konfronation funktioniert das Miteinander wohl eher weniger. Menschen haben unterschiedliche Ansichten und wollen diese ausdiskutieren.

Falls es wirklich gar nicht besser wird, indem du dir selbst sagst, dass es gar nicht so schlimm ist, und dass deinen Alltag weiterhin so stark belastet, empfehle ich professionellere Hilfe.

Antwort
von satti20, 45

das am anfang mit adrenalin und herzrasen und angst habe ich auch bei jeder kleinen konfrontation. komme leider auch nicht damit klar ich glaube die angst kann man keinen menschen nehmen weill sie ist wie dein schutz meschanismus leider wünschte auch das es anders wäre

Antwort
von LariasBecker, 35

Hey. Versuch es mal mit einer Atemtechnik die deinen Puls senkt (Herzfrequenz) dadurch bist du automatisch entspannter. Atme 4 Sekunden durch die Nase ein, halte 7 Sekunden die Luft an, und atme 4 Sekunden aus. Ansonsten SAG deinem gegenüber einfach vorher dass du nervös bei solchen Sachen wirst, damit er Verständnis dafür hat. Viel Glück

Kommentar von VolksFrager ,

Das ist eine alte asiatische Heilungs-Technik namens Anuloma Viloma ^^ Gut dass hier Jemand darüber bescheid zu wissen scheint!

Kommentar von LariasBecker ,

^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community