Frage von zuFrieden24, 158

Wie kann ich das schlummernde Potenzial in mir entfalten?

Meine Mitmenschen meinen, dass ich ein kalter Fisch sei. Kann ich mein Mitgefühl und meine Empathie durch Übungen sensibilisieren ?

Antwort
von BeGa1, 116

Ich persönlich habe mich insofern entwickelt, dass ich Empathie zu wenigen Menschen (Freundin) empfinden kann.
Davor dachte ich auch es würde gar nicht gehen.

Vielleicht fehlt dir einfach die eine Person, um dich zu öffnen.
Möglicherweise siehst du Personen nicht so an, dass sie es wert sind, Gefühle zu zeigen, geht mir auch so.

Aber sieh das positive. Das wenige zeigen deiner Emotionen gibt den wenigen einen unfassbaren wert und das werden Menschen an dir mehr schätzen als an anderen. Andersartigkeit zieht unfassbar an. :)

Kommentar von zuFrieden24 ,

Möglicherweise siehst du Personen nicht so an, dass sie es wert sind, Gefühle zu zeigen, geht mir auch so.

Klar sind sie es Wert, deshalb möchte ich an mir arbeiten. In erster Linie möchte ich es aber für mich selbst machen. Kennst du gute Übungen ? 

Kommentar von BeGa1 ,

Kommt drauf an inwiefern das Emotionen zeigen bei dir scheitert. Mir half es, bewusst zu werden, dass es nicht nur mir eine Freude macht, Emotionen zu zeigen. Dass es anderen auch was bedeutet. Wie gesagt half mir meine jetzige Freundin sehr, da ich bewusst Emotionen zu einer Person aufgebaut habe und diese durch Geschenke oder Gesten vertieft worden. ich habe da keine Übungen oder ähnliches, vieles findet im Kopf statt.

Kommentar von zuFrieden24 ,

Danke, nur möchte ich mich diesbezüglich nicht von anderen Menschen abhängig machen. Hast du schon überlegt wie es weitergehen würde, wenn deine Freundin nicht mehr da ist ? Du verstehst auf was ich hinaus möchte. Ich kann Gefühle nur auf intellektueller Ebene erfassen und imitieren. 

Kommentar von zuFrieden24 ,

Wenn ich zu Wut und Trauer fähig bin, müsste ich doch auch für Mitgefühl und Liebe empfänglich sein.

Kommentar von BeGa1 ,

Man lernt mit solch einer Person Viel schneller, mit Emotionen umzugehen und diese zu zeigen usw. Ohne solch eine Person sehe ich persönlich kein Grund, Emotionen überhaupt zu zeigen. Wie du selbst sagst, kannst du das nur intellektuell. im Prinzip sind Emotionen ja fast grundsätzlich auf sozialer Basis. daher würde ich dir einfach empfehlen den Freundeskreis oder halt den Freund oder die Freundin sehr oft zu kontaktieren, zeit verbringen und sobald du dich auch emotional auf die Person einlässt, werden sich sicherlich erste Erfolge zeigen.

Kommentar von zuFrieden24 ,

Ok, ich werd mich gleich mal an die Arbeit machen, hab im Grunde nichts zu verlieren außer die Gefühllosigkeit :D 

Kommentar von BeGa1 ,

der unterschied ist dass Wut und Trauer passive Emotionen, liebe und Mitgefühl aktive Emotionen sind. Es gehört das verlangen dazu, diese zu fühlen. Trauer kannst du nicht kontrollieren, bzw nur schwer. liebe hingegen musst du wollen.

Kommentar von BeGa1 ,

Viel Erfolg und Glück im Emotionen zeigen. :P

Kommentar von zuFrieden24 ,

Danke ;) 

Antwort
von Herpor, 23

Niemand kann beurteilen, was du fühlst.

Beurteilt wird, wie du deine Gefühle äußerst. Und das ist ausschließlich deine ureigene Sache.

Ich empfinde es als wohltuend, wenn sich jemand nicht billige amerikanische Schinken zum Vorbild nimmt und bei jedem Anlass ein mehroktaviges "Oh-my- Go-ho-hod"  flötet.

Sei so wie du bist und nicht wie die irgendeine Tussi haben möchte!

Kommentar von zuFrieden24 ,

Beurteilt wird, wie du deine Gefühle äußerst.

Das ist doch der springende Punkt, nicht sehr liebevoll. Nicht weil es meinen Mitmenschen aufgefallen ist, sondern ich es selbst überprüft habe. 

Antwort
von Herb3472, 94

Woher willst Du wissen, dass Du kein "kalter Fisch" bist und soziales Potential in Dir schlummert, wenn Du bisher keine Empathie aufbringen konntest?

Kommentar von zuFrieden24 ,

Bin felsenfest überzeugt davon, dass ich es schaffen kann. 

Kommentar von Herb3472 ,

Ok, dann auf zu neuen Ufern! ;-)

Kommentar von zuFrieden24 ,

Danke, die Frage ist nur, wie stell ich das am Besten an ? 

Kommentar von Herb3472 ,

Was soll das denn wieder heißen? Um Mitgefühl zu haben, braucht man nicht großartig was anstellen Das hat man, oder man hat es nicht.

Kommentar von zuFrieden24 ,

Hast du meine Frage nicht verstanden oder hast du Gedächtnisschwund ? Hab doch mein Gefühlsdefizit klar und deutlich kommuniziert. 

Kommentar von Herb3472 ,

Na, na, na, krieg' Dich wieder ein! Ich habe sicher keinen Gedächtnisschwund, aber Du gehst von der meines Erachtens falschen Voraussetzung aus, dass Empathie erlernt werden kann. Empathie hat man, oder man hat sie nicht. Einem Blinden kann man auch beim besten Willen nicht das Sehen beibringen.

Antwort
von Tortuga240, 13

wenn du ne nahtoderfahrung machst.... kann aber auch nach hinten losgehen

Kommentar von zuFrieden24 ,

Mit solchen Ideen sterbe ich hier früher, als mir selbst lieb ist ! 

Kommentar von Tortuga240 ,

ich hab auch nicht gesagt des du jetz nur noch nach Nahtoderfahrungen suchen sollst!

ich hab lediglich auf deine Frage geantwortet, was du draus machst is dein ding

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community