Wie kann ich das Problem auf meinrm Mac beheben?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Mach Folgendes: Erstelle ein Time Machine Backup der Festplatte auf eine externe Festplatte, die mindestens genauso groß ist, wie die deines Mac. Danach starte deinen Mac im Recovery Mode (beim Neustart die CMD- und die R-Taste so lange gedrückt halten, bis das Menü des Recovery Modes erscheint. Dort wählst du das Festplattendienstprogramm und formatierst deine Festplatte mit dem HFS+ Format (Mac OS Extended journaled). Wenn dabei keine Fehler auftreten ist alles gut und du kannst El Capitan installieren. Gibt es aber Fehler, musst du zuerst die Festplatte ersetzen - sie hat zu viele Fehlerhafte Blöcke, die immer mehr werden bis zum Total-Crash.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lupulus
06.05.2016, 17:14

Eine Recovery Partition ist nicht vorhanden, dazu ist der Rechner zu alt. Statt dessen müsste der Mac von der System DVD gestartet werden. Die restliche Beschreibung ist aber i.O.

0

Wie Du das Problem beheben kannst? Indem Du das machst, was Dir vorgeschlagen wird, nämlich die Festplatte ersetzen, da die alte fehlerhafte Sektoren aufweist. Dieses Problem kannst Du nicht beheben, im Gegenteil, es wird sich im Lauf der Zeit noch verstärken, schlimmstenfalls werden Dateien so stark beschädigt, dass Du sie nicht mehr benutzen kannst.

Besorge Dir einen neue, am besten gleich große Festplatte und versuche, die alte Platte darauf zu klonen, das sollte mit 10.6 laut diese Anleitung problemlos möglich sein: http://www.tiramigoof.de/de/?p=6443

Wenn Du nach "OS X klonen" googelst, findest Du noch mehr Anleitungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst Deine Daten und auch Dein Snow Leopard Betriebssystem über das Time Machine Backup zurückspielen. Dazu brauchst Du aber die Snow Leopard DVD.

Überprüfe aber erst mal das Datum des letzten Backups und sichere die Dateien, die seit diem Termin erstellt wurden händisch.

Übrigens ist Snow Leopard solange nicht "veraltet", solange es für aktuellere Systeme keine Rosetta-Emulation gibt. Wenn ich mich entschlösse, auf Lion, Mountain Lion, Mavericks oder El Capitain upzudaten, müsste ich mir alle Programme, die Rosetta benötigen, neu kaufen. Gesamtkosten: ca. 4.000.- €. Ich bin doch nicht irre. So viel toller und reicher an wichtigen Features sind die nachfolgenden Betriebssysteme nun auch wieder nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Festplatte kaputt, solltest zügig eine neue einbauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beim Mac war es früher so, das Du immer jedes Update mitmachen (und bezahlen) musstest, also von 10.6 auf 10.7 auf 10.8 und so weiter. Eventuell liegt es an dem großen Abstand von 10.6 auf 10.11 .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lupulus
06.05.2016, 17:11

Das war noch nie so. Auch ein Sprung von 10.6 auf 10.11 ist ohne Probleme machbar, wenn die Hardwarevoraussetzungen erfüllt sind.

0
Kommentar von LemyDanger57
06.05.2016, 21:32

Was sollte die Fehlermeldung, welche auf eine defekte Festplatte hindeutet, denn mit dem "großen Abstand" zwischen den OS X Versionen zu tun haben? Und normalerweise ist es kein Problem, von Snow Leopard auf El Capitan upzugraden, wenn es nicht ginge, würde OS X das melden, aber die Meldung sieht anders aus.

0

Was möchtest Du wissen?