Frage von TheMammut318, 147

Wie kann ich das Kindergeld bekommen?

Hallo erstmal,
Ich bin 17 Jahre alt und haben ein Problem.
Die ganze Geschichte ist etwas komplizierter, daher erstmal ein paar Infos damit ihr mir vielleicht besser helfen könnt:
Ich wohne zusammen mit meinem Freund bei meinen Eltern und wir zahlen 350€ Miete, kaufen unsere essen selber und natürlich auch alles andere was anfällt.
Mein Freund arbeitet und ich besuche die Berufsschule für die ich aber kein Geld bekomme da mein erstes Ausbildungsjahr nur schulisch ist.
Warum mein Freund in dem Alter bei mir wohnt ist nochmal ne andere Geschichte also steinigt mich bitte nicht.

So nun zu meinem Problem.
Ich würde gerne das Kindergeld bekommen, da es fast jeden Monat finanziell echt knapp wird da Rechnungen und noch andere Dinge bezahlt werden müssen.
Das Problem daran ist nur dass meine Mutter es bekommt und davon sehe ich rein gar nichts!
Es wird nicht für mich ausgegeben da ich mir ,wie schon gesagt alles selbst bezahlen muss.
Stattdessen wird von dem Geld unsinniges Zeug gekauft das niemand braucht.
Diese Frau hat keinerlei Ahnung wie man Geld ausgibt, investiert und zurücklegt.
Es macht mich einfach nur unglaublich wütend dass ich schon seit zwei Jahren mit den gleichen Klamotten rumlaufe die langsam zu klein sind oder anfangen auseinander zu fallen und diese Frau bestellt sich jeden Tag was bei Otto, H&M, usw. und schmeißt das Geld zum Fenster raus.
Meine "Mutter" hat neben ihrem gut verdienenden Ehemann einen relativ guten Lebensstandard also liegt es nicht daran dass sie das Geld zum Leben braucht.

Jetzt meine Frage was kann ich tun?
Ich weiß dass fragen nichts hilf da wir das Thema schonmal hatten und sie gemeint hat dass ich das Geld ja nicht brauche.
Soll ich zum Jugendamt oder soll ich lieber mit meinem leiblichem Vater reden?

Ich hoffe wirklich das mir jemand helfen kann und ich bin wirklich dankbar für eure Antworten!

Antwort
von Gerneso, 77

Ich wohne zusammen mit meinem Freund bei meinen Eltern und wir zahlen 350€ Miete,

Ihr? Du meinst wohl eher, er zahlt. Denn Du hast ja kein Einkommen.

Solange Du im Haus der Eltern wohnst bekommen die das Kindergeld. Sie müssen auch nicht erklären was genau sie damit machen.

Antwort
von TreudoofeTomate, 13

Ein Abzweigungsantrag gemäß § 74 EStG hat nur Aussicht auf Erfolg, wenn du in eigenem Wohnraum lebst und deine Eltern ihrer Unterhaltsverpflichtung nicht mindestens in Höhe des Kindergeldes nachkommen.

Das heißt für dich, derzeit keine Chance auf Auszahlung des Kindergeldes an dich.

Antwort
von Aliha, 41

Erst wenn du volljährig bist und nicht mehr zu Hause wohnst, kannst du einen Abzweigantrag stellen. Das aber nur, wenn deine Eltern keinen Unterhalt zahlen aber weiter kindergeldberechtigt sind. Du wohnst zu Hause und das gilt als Naturalunterhalt, deine Situation ist sicher nicht schön aber nicht einfach zu ändern. Sprich mit deinem Vater, vielleicht hat dieser noch einen gewissen Einfluss auf deine Mutter.

Antwort
von sassenach4u, 84

Erst mit Vollendung des 18. Lebensjahres kannst du einen Antrag auf Abzweigung an dich stellen. Wie sieht es mit Unterhalt von deinem Vater aus? Den muss er ab 18 auch an dich auszahlen. Warum zieht ihr nicht aus?

Kommentar von TheMammut318 ,

Die Miete für ein Zimmer beträgt in meiner Gegend ungefähr 700-800 Euro.
Und da wir nichtmal Möbel haben ist es nicht so klug auszuziehen solang ich noch kein Geld verdiene.

Kommentar von TreudoofeTomate ,

Nirgends in Deutschland beträgt die Miete für ein Zimmer 700 bis 800 EUR monatlich, es sei denn, du mietest dich in ein Hotel ein.

Antwort
von Kirschkerze, 57

Die einzige Option besteht dann wenn du (mit Erlaubnis) ausziehst und du nicht mehr bei deiner Mutter (oder Vater) gemeldet bist.

Und glaube mir, mit 350 € + Kindergeld für Miete kommt ihr dann nirgendwohin....

Kommentar von TheMammut318 ,

Ja das man von 350€ keine Wohnung bekommt ist mir klar, aber es sind trotzdem 360€ mehr von den ich mir essen kaufen und einen Teil zurücklegen kann bis ich ausziehe.

Kommentar von Kirschkerze ,

"trotzdem 360€ mehr von den ich mir"

Wieso DU? Du verdienst doch überhaupt nichts. Entsprechend zahlst DU auch deiner Mutter kein Stück Miete, Wasser, Strom, Internet. Das alleine frisst das Kindergeld schon mehr als genug auf.

Was dein FREUND zahlt ist irrelevant.

Antwort
von CharaKardia, 111

Wenn deine Mutter es nicht freiwillig auszahlt, bleibt letztendlich nur der Weg über einen Anwalt. Da wirst du aber sehr schlechte Karten haben, da du dein Kindergeld nur dann selbst bekommen kannst, wenn du nicht mehr bei deinen Eltern (im Wohneigentum deiner Eltern) wohnst.

Antwort
von Frager1970, 51

Das Geld bekommst Du nicht solange du zu Hause wohnst!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community