Frage von calgia, 48

Wie kann ich das in Excel einstellen, dass er es akzeptiert und enprechend schreibt, muss ich was an der Schreibart ändern?

Hallo zusammen

Ich habe e Problem und zwar habe ich eine Excel-Tabelle welche Werte im Vormat hh:mm:ss hat, dabei handelt es sich eigentlich um minunten und Sekunden und hundertstel was eigentlich angezeigt werden sollte. wenn ich aber aus mm:ss.00 wechsle über benutzerdefiniert, dann stellt er die Zahl welche vorher als 00:45:44 drinnen war in 45:44.0 um. es sollte aber eigentlich 00:45.44 sein. wie bring ich das dem Excel bei?

NACHTRAG: Wenn ich es ihm dann eintrage im formt 00:46.44 dann erkennt er das ganze nicht als Zahl sondern als Text, somit rechnet er das auch nicht.

Freundliche Grüsse

calgia

Antwort
von Funfroc, 22

Hallo,

das korrekte benutzerdefinierte Format ist, wie schon die anderen geschrieben haben entweder hh:mm:ss,000 oder mm:ss,000.

Das funktioniert definitv, siehe Bild. Wenn bei dir nicht, hast du noch etwas nicht richtig eingestellt.

LG, Chris

Kommentar von calgia ,

hoi Chris schau mal Foto an, welches ich reingestellt habe es kommt eine Fehlermeldung, arbeite mit deutsch CH Format.

Kommentar von Funfroc ,

Ok, CH-Format ist der entscheidene Hinweis. Da scheint es generell ein Problem zu geben, siehe hier

https://groups.google.com/forum/#!msg/microsoft.public.de.excel/97WAK6OpPuE/llw4VSXa9e0J

Edit: gutefrage.net zieht die Verlinkung mal wieder nicht richtig... musst also copy&paste machen.

Expertenantwort
von Oubyi, Community-Experte für Excel, 18

[Eigentlich sollte es reichen, wenn Du den ursprünglichen Wert durch 60 teilst.
Also in A1 steht im Format
hh:mm:ss --> 00:45:44
und B1 steht im Format:
mm:ss,00 --> =A1/60
Allerdings rechnet Excel da wohl zu ungenau, denn ich erhalte dann
in B1: 00:45,73]


Also muss man es doch mit einer etwas aufwendigeren Formel machen.

B1: =ZEIT(0;STUNDE(A1);MINUTE(A1:A1))+SEKUNDE(A1)/24/60/60/100

(Benutzerdefiniertes Format in B1 bleibt mm:ss,00)
Damit kannst Du auch weiter rechnen.
Wenn Du willst, kannst Du Spalte A ausblenden, um die falschen Werte nicht mehr zu sehen, oder Du kopierst Spalte B und fügst sie sofort wieder ein mit:
Inhalte einfügen --> Werte
Dann stehen da keine Formel mehr, sondern die errechneten Werte und Du kannst Spalte A löschen.

Teste mal genau.
Klappt es?

P.S.: Mir fällt gerade auf, Du kommst so natürlich nie auf mehr als 59 hundertstel Sekunden! Wie kommst Du denn zu diesen Werten?

Kommentar von calgia ,

die werte sind schon in Sekunden / Hundertstelsekunden

lg calgia

Kommentar von Oubyi ,

die werte sind schon in Sekunden / Hundertstelsekunden

Bei der Formatierung hh:mm:ss können aber nicht mehr als 59 sek eingegeben werden. Was wird dann aus den hundertstel Sekunden, die über 0,59 sek lagen?
Oder habe ich was falsch verstanden?

Kommentar von calgia ,

hab die Tabelle hochgeladen..... es sind Tabellen, die werte sind eigentlich Minuten Sekunden und hunderstel. auf der stoppuhtr wurde das ganze als 00:00.00 angezeigt.

Kommentar von Oubyi ,

Wir scheinen etwas aneinander vorbei zu reden. (In Deinem Screenshot können keine 100stel Sekunden über 0,59 angezeigt werden, es sei denn, das ist TEXT und nicht das von Dir genannte Format hh:mm:ss. DANN wäre eine ganz andere Herangehensweise nötig.)

Aber sag erst mal, ob Du mit meiner Formel oben weiter kommst.

Kommentar von calgia ,

das sind Messergebnisse

lg calgia

Antwort
von Antitroll1234, 29

Zellen Benutzerdefiniert wie folgt formatieren:

mm:ss,000

Millisekunden werden mit einem Komma abgetrennt.

Kommentar von calgia ,

klappt mit komma nicht!

bleibt genau gleich er schaltet um zu 46:44.000 und erkennt es nicht mehr als zahl

Kommentar von calgia ,

er bringt dann immer den #DIV/0!

Antwort
von nerd4you, 28

Die Spalte muss im Format: hh:mm:ss,000 konfiguriert werden. 
 

Kommentar von calgia ,

er klammert das ganze aus der Rechnung aus.....

Antwort
von calgia, 9

das sind die Tabellen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community