Frage von RubyL, 107

Wie kann ich das Geld meines Vaters schützen?

Meine Eltern haben sich letzten April getrennt. Der Grund dafür war, dass mein Vater angeblich keine Gefühle mehr für meine Mutter hatte. Mittlerweile hat sich herausgestellt, dass er schon damals eine neue Freundin hatte. Sie ist domenikanerin und ungefähr 20 Jahre jünger als mein Vater. Ich vermute, dass sie vorwiegen wegen dem Aufenthaltserlaunis in der Schweiz und wegen des Geldes mit meinem Vater zusammen ist. Seit der Trennung such mein Vater mich und meine Geschwister kaum und uns hat er auch noch nicht offiziell gesagt ,dass er eine neue Freundin hat. Er verheimlicht uns dies und verhaltet sich im Allgemeinen sehr komisch. Geld will er meiner Mutter auch nicht genügend zahlen, da er angeblich nicht mehr so viel verdiene. Dies stimmt aber nicht, denn sein Geschäft läuft nicht schlechter als vorhin. Ich befürchte auch, dass mein Vater bald nach Spanien auswandern will und uns dann im Stick lässt. Spätesten wenn er mit dieser Frau ein Kind hat - wenn er dies nicht schon tut...

Meine Frage ist nun: Kann ich etwas machen, damit ich absicher kann, dass diese Frau meinen Vater nicht das ganze Geld nimmt und mir und meiner Familie ein finanziell gesichertes Leben bleibt? Und weshalb verhaltet er sich so komisch? Es scheint so, als würde er seine Kinder gar nicht vermisse.

Ich bin übrigens 19

Antwort
von DFgen, 27

Kann ich etwas machen, damit ich absicher kann, dass ....... mir und meiner Familie ein finanziell gesichertes Leben bleibt? 

Nein, das kannst du nicht.

Seit deiner Volljährigkeit bist du in erster Linie selbst für deinen Lebensunterhalt zuständig. Wenn du noch einen Unterhaltsanspruch haben solltest, so würde er sich auf beide Eltern aufteilen und lediglich deinen minimalen Anspruch abdecken müssen....

Der Vater müsste vorrangig nur noch für die minderjährigen Kinder sorgen und bis zur möglichen Scheidung ggf. noch für seine Ehefrau. Darum müsste sich allerdings die Frau - deine Mutter - selbst kümmern - ggf. einen Anwalt beauftragen.

Wie viel Unterhalt er zahlen müsste, hängt von seinem monatlichen Einkommen ab.

Was bzw. wie viel jedem der beiden vom gemeinsamen Eigentum/ Besitz/ Ersparnissen dann bei einer Scheidung zusteht, müssen beide allein bzw. per Anwalt klären....

Antwort
von NomiiAnn, 57

Er muss euch nicht über sein Liebesleben aufklären, das ist seine private Angelegenheit.

Wie viel Geld ihr bekommt bzw. euch zusteht klärt zur Not ein Gericht und ich glaube kaum, dass du genauen Einblick in die finanziellen Angelegenheiten deines Vaters hast.

Also Anwalt nehmen und alles klären. Deine Mutter sollte sich einen Job suchen, falls sie momentan keinen hat. Ansonsten wird es finanziell sicherlich sehr eng, denn auch der Kindesunterhalt und evtl. Trennungsunterhalt ist nicht sooo viel.

Antwort
von miboki, 54

Das ist zwar eine schwere Zeit für Euch aber Dein Vater kann grundsätzlich mit seinem Geld machen was er will. Er muss für seine minderjährigen Kinder sowie für Kinder in der ersten Berufsausbildung Unterhalt zahlen, die Frau hat eventuell Anspruch auf Trennungsunterhalt. Sind die Kinder älter als 3 Jahre sollte die Ehefrau sich Arbeit suchen, denn - spätestens nach der Scheidung hat sie grundsätzlich keinen Unterhaltsanspruch.

Antwort
von Vyled, 44

Dagegen kannst du selbst wohl wenig machen. Außerdem mit Ihm reden und ihm klar machen, warum eine 20 Jahre Jüngere Frau überhaupt einen Schweizer/Deutschen will. Das ist ja eindeutig warum...

  • Bessere Lebensbedingungen
  • Mehr Geld
  • Keine Probleme mehr, sich was leisten zu können usw

Ansonsten wirst du wohl wenig dagegen tun können. 

Er liebt diese Junge Frau evtl. tatsächlich und denkt er hätte seine große Liebe gefunden. Gerade wenn Sie soviel Jünger ist, fühlt er sich vielleicht noch besser und freut sich, als wäre es seine erste Freundin... und da vergisst man einiges halt leider... Er sollte lieber von euch ganzen Kindern ins gewissen geredet werden, warum und was die 20 Jahre jüngere Frau überhaupt von ihm will. Ich mein, das könnte seine Tochter sein!

Antwort
von himako333, 14

Trennungsunterhalt, Scheidungs- und damit verbundene Vermögenaufteilung wird auch in der Schweiz gesetzlich geregelt, 

was Deinem Vater dann an Vermögen bleibt kann er auf den Kopf hauen wie er will, er darf es selbstverständlich auch seiner neuen Liebsten schenken

Antwort
von Orchidee57, 63

Hallo, erstens ist das eine Sache deiner Eltern und nicht die Aufgabe der Kinder sich um den Unterhalt und Absicherung zu sorgen. Dann gibt es die Möglichkeit einen Anwalt einzuschalten.

Dein Vater kann mit seinem Vermögen machen wie er es für richtig hät. Bei minderjährigen oder schulpflichtigen Kindern ist er verpflichtet seinen Kindesunterhalt zu leisten. Deiner Mutter wird wohl nichts anders übrig bleiben als sich eine Arbeit zu suchen um die Existenz von der bleibenden Familie zu sichern ( sprich Kinder und sich selbst ). Anwalt wäre hier ratsam, welcher sich mit Trennung / Scheidung auskennt.

Alles Gute für euch.

Antwort
von RubyL, 36

Meine mutter arbeiter auch zu 60% aber er hat uns mit einem grossen haus, pferd und sonstige hohen kosten alleine gelassen und meine mutter kann nicht mehr arbeiten, denn sie muss sich um meinen kleinerwn bruder kümmern.  Also kann ich als tochter nichts machen? Ich denke dass mein vater momentan nicht bei vollem verstand ist. er verhaltet sich sehr komisch seit der trennung

Kommentar von NomiiAnn ,

Haus ist abbezahlt? Oder gemietet? Wer ist der Mieter? Vater? Mutter? Beide?

Wem gehören die Pferde?

Was für sonstige hohe Kosten?

Wie alt ist dein kleiner Bruder?

--> ANWALT, was anderes bleibt nicht übrig.

Kommentar von RubyL ,

Das haus haben meine eltern gekauft und beide sind die besitzer und das pferd gehört meiner schwester. Sie hat es geschenkt bekommen vor 3 jahren. Mein bruder ist 12, braucht aber noch viel unterstützung meiner mutter. Er hat probleme in der schule und seit der trennung geht es ihm schlecht. Und ansonsten vorallem die kosten meiner schwester (16) die nicht bei uns wohnt weil sie in einem anderen kanton arbeiter. Also kommen noch zug und essen sicher mal dazu

Kommentar von NomiiAnn ,

Denn das Haus abbezahlt ist und er es ihr überlässt ist das aber super nett.

Wenn das Pferd deiner Schwester gehört, dann muss sie auch die Kosten dafür tragen. Deiner Schwester steht normalerweise ihr Unterhalt zu, wie sich das alles genau in der Schweiz verhält kann ich aber nicht sagen. Das muss sich wirklich ein Anwalt anschauen und dann auch durchsetzten.

Also unbedingt einen Anwalt einschalten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community