Frage von lefi01, 66

Wie kann ich besser/mehr lernen?

Ich bin in der Schule eigentlich ganz gut (Durchschnitt 2,3) und gehe auf ein Gymnasium. Ich habe aber wirklich nie Lust zu lernen! NIE! Wenn uch mal lerne dann hat das wirklich schon echt was zu bedeuten, wenn ich anfange ist es meistens 1 Tag vor dem Test oder der Klassenarbeit. Wenn ich dann einen Tag vorher mich immer noch nicht aufrappeln kann zu lernen, spicke ich:( was ich eigentlich garnicht will, aber manchmal rettet es mich wirklich. Ich möchte das echt im neuen Schuljahr ändern und vorallem eher anfangen zu lernen, aber ich weiß nicht wie ich mich dazu kriegen kann:( kann mir bitte jemand helfen?

Antwort
von ZeroclawX, 41

Ich hatte auch so ein Problem und gehe auch auf ein Gymnasium. Dein Durchschnitt ist ja eig ganz gut! Aber ich warne dich...Spicken ist nichts gutes!! Ich hab (hatte) einen Kollegen der es wegen ständiger Spickerei nicht in die Oberstufe geschaft hat. Bist du gerade in der Pubertät? Bei mir war das einer der Gründe. Ich hatte einfach keine Lust auf Schule usw. und war auf der Suche nach einem Hobby. Mein Ratschlag für dich wäre:

Such dir ein Hobby oder ... lerne einfach und zieh es durch! Glaub mir, wenn du sehen würdest wie niedergeschlagen mein sitzengebliebener Kollege ist dann würdest du dich noch mehr für die Schule anstrengen. Es gibt als Schüler nichts schlimmeres als sitzenzubleiben und dann noch zuzusehen wie die ehemalige Klasse das Abitur schafft XD

VIEL Glück und Erfolg!

Kommentar von lefi01 ,

Ja ich bin in der Pubertät, bin 14:) Und ja ich gehe ein mal in der woche zum dlrg und einmal reiten:) Ich glaub es liegt einfach nur an der Bequemlichkeit:) Danke für den Ratschlag:)

Kommentar von ZeroclawX ,

Haha die "bequemlichkeit" hatte/habe ich auch! Versuch dein Durchschnitteinfach unter 2,5 zu halten (dann sind die Eltern meistens noch zufrieden) und warte ab. Ich verspreche dir dass du mit 15~16 Jahren ein Bedürfnis fürs Lernen zu entwickeln.

Kommentar von lefi01 ,

Dankeschön:), ja ich will es doch hoffen😉😊

Antwort
von Kpoplover02, 20

Also ich habe es immer so gemacht, dass ich das Wochenende vor der Klausur angefangen habe, zu lernen. Dann hatte ich mal 2, mal 6 Tage Zeit zu lernen. Ein großes Problem war immer mein Handy. Ich würde dir empfehlen, das Handy weit weg zu legen, um nicht abgelenkt zu werden. Was ebenfalls geholfen hat, war Musik zu hören. Achte vielleicht darauf, dass du nicht Metal oder Lieder mit zu viel Gesang/Stimme hörst. Die könnten stören. Zuletzt solltest du dir immer grob einen Lernplan einrichten, sodass du verschiedene Themen auf die Tage verteilst. 

PS: Behalte deine Zukunft im Auge. Das Lernen wird sich lohnen, wenn du dich reinhängst. Ich habe es auch geschafft.

Kommentar von lefi01 ,

Danke, das war ein guter Tipp, ja das Handy lenkt mich auch immer ab und der Fernseher auch teils..aber ich werde es versuchen😊

Antwort
von hairbrush, 12

Hallo lefi01,

ja mir ging es immer ganz genau so. In den meisten Schuljahren.

Vielleicht ist es beruhigend für dich zu hören, dass sich die Einstellung, welche du zur Zeit an den Tag legst, auch von Jahr zu Jahr ändern kann. Viele Schüler haben zum Beispiel entweder so in der 9. Klasse oder in der Oberstufe ihre "Kein-Bock-Phase".

Ich weiß zwar nicht, in welche Klasse du gerade gehst, dennoch könnte das oben genannte Beispiel auch bei dir zutreffen.

Hast du denn schon einen Beruf, für den du dich interessierst und von dem du weißt, dass du das nach der Schule weiter machen möchtest? Denn wichtig ist, sich für das Lernen eine Motivation zu suchen. Wenn du bereits einen Beruf im Blick hast, dann denke immer daran, wenn es ans Lernen geht und erinnere dich, dass du dein Ziel nicht erreichen wirst ohne entsprechende Anstrengung beim Lernen.

Jedoch ist es auch so, dass es fürs Lernen keine Allgemeinformel oder etwas ähnliches gibt, was jedem gleichermaßen hilft. Fast jeder Schüler kennt das Gefühl irgendwann keine Lust mehr aufs Lernen zu haben.

Wichtig ist dann, dass man sich tatsächlich auch dazu zwingt. Disziplin zeigt. Da gibt es verschiedene Methoden. Mir hat zum Beispiel geholfen, wenn ich mir einen Plan gemacht habe. Also eine Liste mit den Dingen, die ich an dem Tag / in der Woche noch erreichen wollte.

Das bedeutet ich habe mir z.B. aufgeschrieben:

Heute: Deutsch --> rethorische Mittel auswendig lernen

Morgen: Biologie --> Glykolyse auswendig lernen

Und dann habe ich mich dazu gezwungen, dass ich nichts anderes anfange, bevor ich das abgearbeitet habe. Das bedeutet kein Fernsehen, kein Radio, keine Freunde treffen und nicht ans Handy gehen, bis die Sachen für den Tag erledigt waren.

Die Disziplin musst du von alleine aufbringen. Zur Not kannst du auch zu deiner Mutter gehen und ihr z.B. dein Handy geben, sodass du gar nicht erst in Versuchung gerätst.

Also, du merkst schon: Disziplin ist das A und O.

Von nix kommt auch nix und leider musst du selber an deiner Einstellung arbeiten. Suche dir ein Ziel, das dir dabei hilft, fokussiert zu bleiben. Das kann ein Berufswunsch sein, oder auch eine Belohnung, zum Beispiel eine Reise am Ende des Schuljahres.

Mache dir einen Plan oder finde eine eigene Methode, die zu dir passt. Das waren ja nur meine ganz persönlichen Erfahrungen. Und glaube mir, ich hatte oft ebenfalls keine Lust zu lernen und am Ende hat es doch geklappt!

Ich wünsche dir noch viel Erfolg beim Lernen!

Kommentar von lefi01 ,

Ich komme jetzt in die 9. Klasse:) das heißt bin in der Null-Bock-Phase 😅😊

Kommentar von hairbrush ,

Ja, das war ich damals auch. Und zwei Jahre später ging es wieder. Vielleicht bei dir ja auch! Ich drücke dir die Daumen!

Antwort
von 001jane08, 21

Ist bei mir genau so, nur dass mein Durchschnitt ein wenig mehr leidet als deiner. Meine Mutter hat mir jetzt ein Ziel gegeben, wofür ich lernen muss. Wenn ich besser werde, mehr lerne, bekomme ich etwas dafür. Mach dir vielleicht auch Ziele, womit das Lernen dann schon viel leichter geht XD

Kommentar von lefi01 ,

Oh danke, ja ich werde es mal ausprobieren, dir auch noch Viel Glück😉

Antwort
von EbayTutor, 24

Bro, die wichtigste Zutat für den Erfolg in der Schule ist zuhören.
Konzentriere dich um Unterricht und nimm das auf, was dir der Lehrer sagt. Je mehr zu im Unterricht aufnimmst und vertiefst, desto einfacher wird es für dich, das gelernte zu reflektieren.

mfg ET

Kommentar von lefi01 ,

Danke:)

Antwort
von fitnesshase, 30

Joa auf die vier Buchstaben setzen und einfach mal anfangen! Da gibt's keine Zauberei, du musst deinen schweinehund überwinden :D

Kommentar von lefi01 ,

ja das versuche ich immer, aber es klappt nicht😣😔

Antwort
von laePanda, 5

Ist bei mir genau gleich, hab auch iwas zwischen 2,5-2.0 Schnitt, obwohl ich sehr sehr wenig mache... Ich komm jetzt in die 11. Klasse, weshalb ich mich jetzt straffen muss, bis zur 10. War mir alles egal, da es eh nur aufs Abitur ankommt, mal schauen ob ich das Abi dann ernster nehme^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten