Frage von flottikarotti19, 71

Wie kann ich berechnen, welche Kraft auf mein Körper wirkt, wenn ich z.B. von 1m Höhe auf den Boden springe?

Antwort
von alphabet5678, 64

Wenn du fällst wirkt auf dich die Erdbeschleunigung:

Kraft = Masse (z.B. 70kg) * g (9,81 N/kg) = 687 N(ewton) Diese Kraft wirkt (solange du auf der Erde bist) immer auf dich. Der Grund warum du nicht durch den Boden fällts ist, dass der Boden eine Gegenkraft auf dich ausübt. Wenn du einfach nur rummstehts ist die genauso groß wie oben, also 687 N.

In dem Moment indem du von 1m Höhe h aus den Boden berührts, ist die Kraft etwas schwieriger zu berechnen:

Als erstes die Geschwindigkeit, die dein Körper nach einer Fallhöhe von 1m hat: v = wurzel(2*g*h) = wurzel(2*9,81 N/kg * 1m) = 4,3 m/s

Jetzt benötigen wir noch die Strecke x, die sich dein Körper beim Aufprall staucht, z.B. weil du in die Knie gehst. Da kann ich jetzt nur schätzen... vielleicht 40cm ... Das bedeutet, dass du beim Aufprall auf den Boden innerhalb von 40cm deine Geschwindigkeit von 4,3 m/s auf 0 m/s verringerst.

Die Beschleunigung dabei ist: a = v²/(2*x) = (4,3 m/s)² / (2*0,4 m) = 23 m/s².Daraus kannst jetzt wieder die Kraft berechnen: F = m*a = 70kg*23 m/s² = 1610 N ...

Man könnte auch sagen, dass dein Körper für sehr kurze Zeit 164kg "gewogen" hat (Sag das so aber lieber keinem Physiklehrer ^^) oder, dass die 2,3-fache Erdbeschleunigung auf dich gewirkt hat (2,3g)

Antwort
von ThomasJNewton, 31

Da brauchst du gar nichts berechnen, denn während du fällst, wirkt keine Kraft.
Nicht mal die Schwerkraft, denn die ist seit knapp 100 Jahren überholt.

Beim Aufkommen musst du allerdings gegen die Fermionen kämpfen, und dabei kann man sich mehr oder weniger geschickt und mehr oder weniger mutig anstellen.
Mein persönlcher "Selbst-Miterlebt-Rekord" liegt bei einem Abhang von immerhin 6 cm Höhe.

Und fast vergaß ich es, deine Frage lässt sich ohne weitere Angaben nicht beantworten.
Spring einfach mal aus 1 Meter Höhe Kopf voran in Wasser oder auf Beton.
Danach fragst du nicht mehr, aus den einen oder anderen Grund.

Antwort
von DerMichl, 44

Die Kraft ist beim Fallen und Springen die Gewichtskraft F=m*g mit der Masse des Körpers m und der Gravitationskonstante g=9.81m/s². Bei 75kg ist die Kraft also

F = 75 kg * 9.81 m/s² = 736 N .

Wenn der Körper wieder landet, ist die Kraft abhängig davon, wie stark man federt.
Wenn man wenig federt, also z.B. mit ausgestreckten Beinen landet, ist die Kraft groß, weil der Körper schneller abgebrenmst wird.

Antwort
von TheChaosjoker, 44

Kilogramm x Meter / Sekunde^2 ist die Formel.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten