Frage von FelixNeumayer, 224

Wie kann ich bei Gesprächen mitreden?

Hallo, ich bin 15 und seit einigen Monaten von Tag zu Tag immer unglücklicher. Ich fühle mich so anders als alle anderen.. Ich bin nicht so intelligent wie andere in meinem Alter (oder jünger..) und das macht mir nun schon seit vielen Jahren zu schaffen. Jeden Tag grüble ich darüber nach, gehe traurig zu Bett, weine mich in den Schlaf und frage mich "Warum??". Ich habe in meinem Leben noch keinen einzigen Moment erlebt, in dem ich auf mich stolz war. Ich habe keine Fähigkeiten oder irgendwelche Besonderheiten, die mich auszeichnen. Ich kann mich nicht wirklich an meine Kindheit erinnern, nicht mal an das, was mir mit 14 noch passiert ist (ich glaube ich habe mich in vielen Situationen nicht richtig gefreut, sodass ich mich nicht erinnern kann, aber ich weiß es nicht wieso!) Das ist leider nicht übertrieben. Immer wieder kommt es in den Pausen zu Gruppierungen, in welchen sich alle angeregt unterhalten und auch viel lachen. Ich lache auch mit, aber ich kann nie mitreden. Ich konnte teilweise den Gesprächen einfach nicht folgen und wusste nicht, wovon die reden. Mir ist einfach nichts eingefallen, was ich sagen könnte, oder was zum Thema passt

Habe deshalb kaum Freunde, weil ich mich so für meine "Doofheit" schäme. Obwohl ich immer wieder versuche bei so vielen Treffen wie möglich dabei zusein (was wirklich nicht oft ist) und immer wieder mir vornehme endlich den Mund aufzumachen und mitzureden, Spaß zu haben...mir fällt einfach nichts ein. Das wird oft falsch interpretiert, dabei hätte ich doch so gerne Freunde. Sogar wenn ich im Unterricht nach meiner Meinung zu einem Text oder wie ich den Text interpretiere, gefragt werde, ich kann einfach keine Antwort geben. Eine Lehrerin hat mich sogar mal gefragt, ob ich überhaupt sprechen kann. Ich wollte einfach nur heulend aus der Tür rausrennen.

Ich traue mich nicht, mit jemanden darüber zu reden (mit wem sollte ich auch..), es ist mir so peinlich. Habe schon oft mitbekommen, dass meine Eltern Bekannte angelogen haben und ihnen erzählt haben, wie toll ich doch dieses und jenes gemacht hätte, obwohl es nicht stimmt.

Es gibt leider wirklich nichts, was ich gut kann. Selbst wenn ich es wirklich möchte und versuche, etwas zu lernen, klappt das nicht. Sogar in Fußball bin ich untallentiert, obwohl viele behaupten, ich wäre schnell. Und egal wie viel Mühe ich mir gebe, ich habe einfach zwei linke Füße, obwohl meine starke seite rechts ist. Mein Trainer erkennt meine Bemühungen nicht und meckert nur rum, ich solle mir endlich Mühe geben. Auch die anderem aus dem Verein sind genervt, dass ich nie einen Schuss treffe, oder der Pass nicht ankommt. Ich werde mit Fußball einfach aufhören.

Ich würde auch so gerne so unbeschwert durch das Leben gehen. Oft beobachte ich meine Mitmenschen und sehe, wie sie mit ihren Freunden laut lachend das Leben genießen, Spaß haben und glücklich sind. Ich beneide diese Menschen so sehr und wünschte, ich wäre einer von ihnen.

Antwort
von Cuutieboy, 101

Hey,

Ich glaube nicht, dass du wirklich so "dumm" bist wie du dich in diesem Text darstellst. Jeder hat irgendwas,was er besonders gut kann. Du musst eine Sache finden für die du  dich wirklich interessierst. Wenn Fußball nicht so dein Ding ist, dann probier doch etwas anderes aus. Vielleicht Leichtathletik, wenn du (wei du gesagt hast) schnell bist. Oder  geh Joggen. Wenn du einen Sport gefunden hast oder ein Instrument, irgendein Hobby, dass dich wirklich inspiriert, zu dem du mit Spaß hingehst (auch wenn du es  noch lernen musst), findest du ganz schnell Leute die es genauso lieben wie du. Und wenn du dich für etwas interessierst, kannst du mit Leuten darüber reden. So einfach ist das. Ich war noch nie ein Ballsportler. Das ist einfach so. Ich habe mehrere Sachen ausprobiert aber das war alles nichts. Dann bin ich zum Rudern gekommen. In der Natur, auf dem Wasser, keine Bälle. Es war perfekt. Und jetzt besteht mein halbes Leben aus dem Sport. Ich habe Freunde dort,  mit denen ich mich über alles mögliche unterhalten kann und die meiste Zeit, die ich nicht schlafe,oder in der Schule bin, verbringe ich mit diesen Leuten auf dem Wasser oder am Verein. Aber du musst dich auch aktiv dafür einsetzen. Nicht einfach dasitzen und versuchen dich anzupassen weil diese Leute vielleicht nicht die selben Interessen haben wie du.Du musst dir deine eigene Gruppe suchen. Auch wenn es dir schwer fällt. Gleiches Hobby, gleiche Lebenssituation, irgendwas was euch zusammenschweißt. Warte nicht länger. Gehe zu Vereinen, (Sport)clubs und wenn es dir nicht gefällt,probiere was anderes aus. Aber je älter du wirst desto schwieriger wird es was zu finden. Noch ist es nicht zu spät.

Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen :)

LG Cuutieboy

Kommentar von FelixNeumayer ,

Hm... wie gesagt habe ich mir schon Gedanken gemacht, mit Fußball aufzuhören (Habe ich auch schonmal, habe aber wieder angefangen, da ich da ein paar Typen aus der Grundschule kenne, die ich sonst nie sehe) und mich nach anderen Hobbys umgeschaut, dass Problem dabei ist, dass ich Leichtathletik schon probiert habe und wir iwie nur Basketball gespielt haben oder nur gelaufen sind. Was nichts für mich. Dann wäre schwimmen noch toll, aber das Schwimmbad ist bis Julia 2017 im Umbau, geht also auch nicht. Jetzt finde ich Geräteturnen noch toll, habe aber Angst, wieder wie in Leichtathletik enttäuscht zu werden und nur andere Sachen zu machen. Auch ist Geräteturnen sehr beliebt bei Mädchen... und wenn ich dann in eine Gruppe mit fast nur Mädchen komme, werde ich mich auch da nie einleben. :/

Antwort
von juste55, 11

FelixNeumayer,

danke, daß du hier so offen über dich und deine Problematik redest. Ich denke, das ist nicht einfach!

Diese Offenheit ist ein erster Schritt in die "richtige Richtung". Denn hier gibt es viele Menschen, die dir versuchen zu helfen und du wirst Tipps und Ratschläge erhalten.

Es gibt zwei Gründe, die mir spontan als "Hobby-Psychologen" :-)) einfallen, weshalb du in Gruppen nicht "mitreden" kannst/ es dir so schwer fällt.

Ein Grund wurde hier schon genannt: du hast gelernt , eher  "introvertiert" zu sein. Dazu wurdest du hauptsächlich durch deine Erziehung. Du hast dich immer mehr zurückgezogen, weil du dich nicht ernst genommen fühltest. Vielleicht erwarten deine Eltern auch eine ganz bestimmte Art von dir und du bist anders? Sie verstehen vielleicht nicht, daß du dich ganz anders entwickelst als sie es sich vorstellten? Auch das kann ein Grund sein, weshalb sich ein Kind/Jugendlicher in seinem Wesen vor den Erwachsenen "versteckt".

Mit dieser Introvertiertheit geht einher, daß du nicht gelernt hast, dich anderen Menschen, z.B. Gleichaltrigen, zu öffnen. Du bist einfach "schüchtern", weil du damit rechnest, in solchen Kreisen ähnlich behandelt zu werden wie in deinem Zuhause.

Es geht also darum, dein schwaches Selbstwertgefühl zu stärken. Das kann man in einem "sozial-freien Raum", z.B. in einer Therapie. Dort lernt man seinen Problemen auf den Grund zu gehen, aber auch entsprechendes Selbstvertrauen zu entwickeln, auch bestimmte soziale Verhaltensweisen, die zu einem gesunden Selbstvertrauen führen.

Liest du gerne? Es gibt so viele Bücher zu diesem Thema! Mache doch dein Problem zu einem "Spezialgebiet" von dir! Das kann dir u.a. auch dazu verhelfen, daß du "mitreden" kannst, denn wenn man psychologische "Grundkenntnisse" hat kann man eigentlich fast überall mitreden! :-)))))

Antwort
von monros, 64

Hallo Felix,

also ich bin mir ganz sicher, dass du nicht weniger intelligent bist, als deine Mitschüler (vielleicht sogar im Gegenteil, aber das ist ein anderes Thema). 

Hast du dich schon mal mit den Themen introvertiert/extravertiert beschäftigt? Introversion ist ein Persönlichkeitsmerkmal, das weit darüber hinausgeht, ob einer eher ruhig oder eher aufgeschlossen ist (googel mal Introversion bzw. introvertiert)

Ein wesentliches Merkmal ist, dass introvertierte Menschen mit Small Talk auf Kriegsfuß stehen. Auch bei, ich sag mal, oberflächlichen Gesprächen haben Intros so ihre Schwierigkeiten, weil sie eigentlich nur dann ihren Mund aufmachen, wenn sie wirklich etwas zu sagen haben. 

Das hat nichts, wirklich gar nichts, mit Intelligenz zu tun. Es kann sogar sein, dass Intros in tiefgründigeren Gesprächen oder wenn sie „ihr“ Thema gefunden haben, reden können, wie ein Wasserfall.

Mach dir aber keine Sorgen, wenn du dein Thema oder deine Stärke noch nicht gefunden hast. Das haben die wenigsten in deinem Alter. Wichtig ist, dass du dich selber erkennst und so akzeptierst, wie du bist. Dann wirst du auch deine Stärken finden. Denn die hast du, da bin ich mir ganz sicher.

Es gibt da ein ganz tolles Forum, in dem sich introvertierte Menschen austauschen können. Schau dich dort doch einfach mal um, und wenn du dich wiedererkennst, dann stelle da einmal deine Frage. Du wirst dann auch sehen, dass du nicht alleine bist und dass es vielen Menschen genauso geht.

http://www.introvertiert.org/forum/

Kommentar von FelixNeumayer ,

Vielen Dank für die ausführliche Antwort, ich glaube wirklich, dass intovertiert zutrifft. Ich habe meine Frage auch schon gestellt und ein paar Antworten erhalten. Danke!

Kommentar von monros ,

Gerne. Freut mich, dass ich helfen konnte. 

Antwort
von MinecraftKex, 81

Ich glaube du solltest am besten mit einem Lehrer darüber reden oder mit deinen Eltern oder dem besten Freund oder auch mit der ganzen Klasse danach fühlt man sich besser und die Klasse kann dir Rückhalt geben und dein Selbstvertrauen stärken.Falls du das möchtest kannst du auch zu einem Experten dafür gehen es gibt sogenannte Sorgentelefone ich bin sicher die Leute dort können dir weiterhelfen.
Auf jeden Fall solltest du irgendjemandem den du kennst deine Gefühle anvertrauten das hilft fast immer.
Ich hoffe das konnte dir weiterhelfen!

Kommentar von FelixNeumayer ,

Danke, dein Rat ist sicher gut gemeint, aber ich weiß nicht mit wem ich darüber reden soll!

Kommentar von MinecraftKex ,

Du kannst bei den Sorgentelefonen darüber reden.

Kommentar von FelixNeumayer ,

ach ja... :) kanns ja mal versuchen

Antwort
von marking9, 85

Als erstes stimmt es nicht, jeder Mensch hat gewisse Begabungen die manche früher und manche später erkennen. Es gibt niemanden der nichts kann. Vielleicht dauert es bei dir noch ein bisschen bis du deine Begabung entdeckst. Du darfst dich nur nicht selber Aufgeben und musst immer wissen dass du was besonderes bist.

Ich würde sagen du redest erst mal mit deinen Eltern darüber und schaust was die dazu sagen.

Kommentar von FelixNeumayer ,

Ich kann mit meinen Eltern nicht reden. Ich habe immer das Gefühl, sie respektieren meine Meinung nicht und ich kann meine Situation und meine Gedanken nur bruchstückhaft wiedergeben, sodass es immer zu Missverständnissen kommt.

Kommentar von marking9 ,

Gibt es in deinem näheren Umfeld jemanden mit dem du komplett offen reden kannst, der dich komplett versteht, dann würde ich mit ihm darüber reden. Und ich muss mich "azallee" anschließen du drückst dich wirklich sehr gut aus, dass schaffen in diesem Forum nur sehr wenige :D

Kommentar von FelixNeumayer ,

Meinst du den Ellenlangen Text? Der ist kopiert und an mich angepasst. (Keine Sorge ich bin dir nicht böse deswegen)

Kommentar von FelixNeumayer ,

achso, und wegen Menschen in meinem Umfeld, ich kenne eigentlich niemanden, mit dem ich über sowas reden würde. Deshalb frage ich auch hier, weil hier alles Anonym ist.

Nicht mal mein Profilname stimmt. ^^

Kommentar von marking9 ,

Naja es stimmt du musst dir Selbstbewusstsein zulegen. Es ist fast schon ein Ansatz von Depression. Psychotherapie ist nicht schlecht dort lernst du dass gute in sich selber zu sehen.

Kommentar von FelixNeumayer ,

Wie werde ich denn selbstbewusster?

Kommentar von FelixNeumayer ,

Danke! Du kannst stolz auf dich sein, du hast mir sehr geholfen!

Kommentar von marking9 ,

Kein Problem

Antwort
von JoachimBraun, 69

Das ist leider sehr traurig! Mir tut es leid für dich. Aber ich glaube das grundlegende Problem ist, dass du zu wenig Selbstvertrauen hast. 

Hör' auf dich selber als dumm zu bezeichnen. Das kannst du rein gar nicht wissen! Grad die Leute die es nicht merken, dass sie dumm sind, sind die dummen.

Das wirkliche Problem liegt anscheinend bei dir und nicht bei deinen Schülern, also musst du anfangen an dir selbst du arbeiten, und dein Ego schrittweise zu stärken, indem du zum Beispiel anfängst was zu machen was du gut kannst! Jeder hat ein Talent in irgendwas! Der eine ist spitze in Fußball, der andere spielt ausgezeichnet Klavier und der ist im programmieren, und, und,... 

Du siehst worauf ich hinaus will! Höre auf an dir selber zu zweifeln. 

Du könntest natürlich auch einen Psychologen in Betracht ziehen, aber ich denke du hast das Zeug dazu es alleine durch zuziehen! :)

Liebe Grüße, Fahrrad

Kommentar von FelixNeumayer ,

Ich denke du meinst Mitschüler, oder?

und warum LG Fahrrad? Ich meine dein Profil hat doch nen anderen Namen?

Kommentar von JoachimBraun ,

Fahrrad ist mein richtiger Name! ;)

Kommentar von FelixNeumayer ,

:D danke

Antwort
von Lulikalu, 46

Habe dir eine Freundschaftsanfrage geschickt, da ich denke das es dir bestimmt gut tun würde mal mit Jmd. darüber zu schreiben. Auch wenn es halt nur schreiben ist :D

Antwort
von azallee, 86

Dir mangelt es an Selbstbewusstsein. Das ist in deinem Alter nicht ungewöhnlich.

Warum muss man was toll können, um gemocht zu werden?? Ich selbst habe mich in meinem Leben auch nie mit Ruhm bekleckert und  bin trotzdem rotzfrech! Und habe ein Selbstvertrauen, das den anderen das Hören und Sehen vergeht. In meiner Jugend war ich auch so wie du. Heute kann ich darüber lachen.

Schreibe dir mal 1 woche lang jeden Tag auf, was dir gut gelungen ist. z.B.

- Bin schnell gelaufen

- Habe gut gekontert

- Habe im Vokabeltest eine 2

- Meine Hausaufgaben waren richtig

- Ich habe verstanden, was der Lehrer erklärt hat

- ich habe das besser gelöst als xy

usw.

DU BIST AUCH WER! MAN LIEBT ODER RESPEKTIERT EINEN MENSCHEN NICHT NUR, WEIL ER VIEL KANN ODER SCHLAU IST, ES KOMMT AUCH DARAUF AN, WIE MAN SICH GIBT.

Außerdem finde ich toll, wie du dich ausdrückst. Das schaffen die wenigsten hier.



Kommentar von FelixNeumayer ,

erste Frage: Wie kann man darüber lachen, dass ich mir selbst die Kindheit versaut habe, weil ich nicht an mich geglaubt habe?

zweite Frage: wenn all die Punkte die du aufgelistet hast nicht gelungen sind, außer schnell laufen und zwar davon, (es ist wirklich ewig her, dass ich ne gute Note hatte oder dass meine Hausaufgaben richtig waren, im Unterricht verstehe ich sowieso meistens nichts und gut kontern konnte ich auch nie) bin ich trotzdem nicht unbegabt?

Kommentar von azallee ,

Mein gott, du bist wirklich blöde! Man muss doch nichts können, um ein interessanter, beliebter Mensch zu sein!!! Ich kann noch wenige rals du und bin sowas von Selbstbewusst, das kannst du dir gar nicht vorstellen! Man kann stinkdoof sein und trotzdem anerkannt sein, begreifst du das?

Wer ist schon gut in der Schule?? Niemand!!! Mach doch deinen Wert nicht von den Noten abhängig.

Kommentar von FelixNeumayer ,

Danke für die aufheiternden Worte! Nein ehrlich, das ist was dran. Man sollte seinen Wert nicht von seinem Können abhängig machen, aber ich glaube, dass tue ich auch garnicht. Natürlich geschieht das unterbewusst, aber ich hab nicht mal nen Ansatz warum ich mich so schlecht mache. Achso, und hast du ne Idee wieso mir nie was bei Gesprächen einfällt?

Kommentar von azallee ,

Bei Gesprächen mitreden: Na, du wirst wohl auch eine Meinung zu irgendeinem Thema haben, oder? Wichtig ist, dass man niemanden verletzt oder kränkt. Man kann auch Fragen stellen oder ein eigenes Thema anfangen, aber lass die anderen ausreden, fall niemandem ins Wort!

Schulische Leistungen: Wenn du etwas nicht verstanden hast, frage den Lehrer: "Entschuldigung, aber ich habe nicht verstanden, warum... so ist." oder so ähnlich. Man darf nachfragen. Nur was man verstanden hat, kann man sich auch merken.

Kommentar von juste55 ,

azalee,

meinst du der Ausspruch "mein Gott, du bist wirklich blöde!" hilft Felix weiter , der unter mangelndem Selbstvertrauen leidet und sowieso denkt, er sei "blöde"....

Wir sind doch hier auf der psychologischen Ebene? Dann weißt du sicherlich auch, wie sorgsam man als "psychologischer Berater "mit Worten umgehen sollte?


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community