Frage von TobiasMeiner, 35

Wie kann ich aus der vorgegeben Schaltung am einfachsten eine Ersavtzspannungsquelle mit Innenwiderstand bilden?

Wie kann ich aus der vorgegeben Schaltung am einfachsten eine Ersavtzspannungsquelle mit Innenwiderstand bilden?

Antwort
von Geograph, 25

Eine Ersatzspannungsquelle mit Innenwiderstand braucht 2 Anschlußklemmen (aktiver Zweipol). Welche Knoten in der Schaltung sollen die Anschlußpunkte darstellen.

Oder willst Du die Spannungen und Ströme der Schaltung berechnen ?
Dann arbeitest Du am besten mit dem Überlagerungssatz, indem Du jeweils eine Spannungsquelle durch einen Kurzschluß ersetzt, die Teilströme berechnest und diese anschließend addierst.
Beachte: wenn Du U01 kurzschließt, ist R1 wirkungslos, d.h. I1 gleich Null.

Kommentar von TobiasMeiner ,

Genau das mit dem Überlagerungssatz probiere ich seit 1h. Leider komm ich auf andere Ergebnisse 


Darf ich denn beim ermitteln des Gesamt R beachten wenn ich U01 kurzschließe? Und I Ges für U02 ermitteln will? 

Kommentar von TobiasMeiner ,

ahhh danke! das war der Fehler. Ich darf R1 beim Kurzschließen von U01 gar nicht mehr betrachten. 

Kannst du mir erklären warum? 

Kommentar von Geograph ,

Die Gleichungen für die Teilströme sind

U02 kurzgeschlossen (R3 wirkungslos):
I01 = U01 / ((R2+R4)||R1) 
I1 = U01 / R1 
I2 = -I02 = I4 = I01 – I2
I3 = 0

U01kurzgeschlossen (R1 wirkungslos):
I02 = U02 / ((R2 + R4)||R3)
I3 = U02 / R3
I2 = I4 = I01 =  I3 – I02 
I1 = 0

Die Teiströme müssen addiert werden.

Achte auf die Vorzeichen wegen der Richtung der Zählpfeile

Kommentar von Geograph ,

"Kannst du mir erklären warum?"

Wenn U01 kurzgeschlossen ist, ist das die "Parallelschaltung" zweier Widerstände, von denen einer Null ist:

Rp = (0 * R) / (0 + R) = 0

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community