Frage von Themagict19, 57

Wie kann ich auf einer ssd festplatte (verbaut) eine zweite Partiton erstellen um linux mit als zweites betriebssystem laufen zu lassen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von gertsch1981, 42

Wenn du die Linux-Installation startest, kommt normalerweise erst mal ein Tool, mit dem du die Partitionen einrichten kannst. Da siehst du auch die Windows-Partition und kannst dann eine zweite Partition für Linux einrichten. Achte aber darauf, das auf beiden Partitionen genug freier Speicher übrig ist, sonst kriegst du Probleme wegen Platzmangel!

Kommentar von Themagict19 ,

aber trozdem das ganze vom stick aus booten? einfach so installieren geht ja normalerweise nicht...

bin mir noch ein wenig unsicher da der laptop neu ist :/


Kommentar von gertsch1981 ,

Wenn du vom Stick aus bootest, hast du normalerweise die Option, das Linux zu installieren. Welches Linux hast du denn?

Kommentar von Themagict19 ,

Habe vor kurzem Mint 17 auf meinen Stick gezogen

Kommentar von gertsch1981 ,

Hast du den Stick auch bootfähig gemacht? Nur die ISO auf den Stick zu ziehen läuft nämlich nicht! http://www.chip.de/downloads/Linux-Live-USB-Creator_44977398.html

Kommentar von Themagict19 ,

Ja logo :)

Antwort
von gonzo1233, 9

Der erste Schritt ist immer, Win zu defragmentieren. Da Windos sehr unordentlich arbeitet ist der Schritt kurz vor der Installation (und der Aufteilung einer Partition) nötig.

Wenn der Rechner vom USB-Stift oder der DVD das prima ausgestattete kostenfreie und freie Mint bootet, sollte nach drei Minuten der Mint Desktop erscheinen. Nun kann Mint nach Herzenslust ausprobiert werden, alle Programme sind nun (ohne Installation!!) bereits live nutzbar - das wird Win niemals können. Selbst der hervorragend bestückte APP-Shop kann schon durchgesehen und genutzt werden; hier ist nur die Start Taste (unten links) zu betätigen und das zweite Icon von oben anzuwählen.

Für die Installation ist das "Install Icon" am Desktop zu starten. Viele YouTube Filme zeigen die Vorgehensweise der Dualbootinstallation.

Linux ist übrigens virensicher, ein "Virenscanner" - so wie ihn unsichere Betriebssysteme benötigen- ist niemals nötig, da es schon seit 10 Jahren keinen funktionierenden Schädling für Linux mehr gibt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community