Wie kann ich am besten sparen ohne viel zu verzichten?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Du scheinst einer der (wenigen) Menschen zu sein die mit Geld umgehen können. Für mich ist das Wichtigste Verschwendung zu vermeiden. Also Essen wegwerfen, unnötige Dinge kaufen statt zu reparieren, einen Fehlkauf machen usw. Sowas ärgert mich immer. Durch Verschwendung vermeiden kann man viel sparen. Ich nehme Pfandflaschen mit wenn ich den Hund ausführe und sammle manch mal Müll auf u. stecke es in die Tonne obwohl mein monatliches Einkommen weit über 5T netto im Monat ist. Aber ich kann Verschwendung einfach nicht riechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

schau ob es vom amt zb wohngeld oder wenigstens einen zuschuss bekommst

wenn  man sparen will muss man zb auch mal seine anforderungen runterschrauben und zb butter für 0,65€ nehmen statt 1,59€

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ciara1995
25.05.2016, 11:18

Ja klar. Beim Essen liegt das Problem nicht.. Wir  gehen meistens in den Lidl und ja..

0

Dir könnte folgendes helfen: Schreib jede Ausgabe, die du machst, direkt in einen kleinen Notizblock. Warum?

Du machst dir bewusst, wofür du gerade Geld ausgibst. Damit machst du dir dein Konsumverhalten bewusst und bekommst einen besseren Überblick über deine Finanzen.

Du könntest dir auch ein Budget zurechtlegen, wie viel du täglich z. B. für Essen usw. ausgeben willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ciara1995
25.05.2016, 11:31

Hab ich mir auch überlegt mit dem Budget. Wie viel ist denn täglich ok, 10.-?

0

Wie bleibt am Ende mehr Geld übrig? Du hast 2 Möglichkeiten, die Einnahmen verbessern doer die Kosten senken ;-) Soweit zur Theorie, wie kann das praktisch aussehen?

1) Die Einnahmen: ein Minijob? Oder (was ich nicht empfehlen würde) dir Geld leihen (Freunde, Bank). Das wäre aber der schlechteste Weg. Es gibt aber auch Promoaktionen oder Wochenendjobs - z.B. an einem WE mal bei einem Partyevent aushelfen und damit einen gewissen Betrag verdienen. Einfach mal suchen, es gibt sicher in dieser Hinsicht Möglichkeiten.

2) Kosten senken: einkaufen nur mit Einkaufszettel, erspart schon mal unnötige "ich sehe was, ich probiere das mal aus und brauche es nicht wirklich Käufe". Licht, Geräte, Computer ausschalten, wenn sie eine längere Zeit nicht genutzt werden. Wasser nicht länger laufenlassen als nötig. Das sind alles keine großen Posten, aber die Summe macht es. Wie sieht es eigentlich mit deinen Kostenfaktoren aus? Versicherungen, Handyanbieter... kann man da relativ unkompliziert niedrigere Tarife aushandeln?

Erstelle dir doch einfach mal eine Kostenübersicht. Stelle deine Ein- und Ausgaben gegenüber und dann siehst du, wo dein Geld hingeht und wo vielleicht Chancen bestehen, deine Situation zu verbessern,

Grundsätzlich ist es schwer mit einem Praktikumsgehalt von 800€ zu überleben. Vielleicht eine WG machen (falls es möglich ist) oder wirklich nach Zuschüssen (Wohngeld etc) fragen.

Mit freundlichen Grüßen und viel Glück bei deinem Vorhabnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ciara1995
25.05.2016, 11:35

Vielen Dank. Ich werde es versuchen. Und du hast etwas falsch verstanden, die 800.- überweise ich Monatlich auf mein Sparkonto. Mein Lohn ist schon ein bisschen höher, sonst könnte ich kaum die Miete bezahlen. und ich wohne bereits in einer WG :) Es ist eben ein Praktikum nach der Ausbildung (komme aus der Schweiz)

0

Viel selber kochen, nicht bestellen oder fertig Gerichte kosten meistens mehr.

Ich habe dadurch super viel sparen können

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich gehe halbjährig mal meine monatlichen fixen Ausgaben durch wie Telefon, Internet, Strom, Fernsehen und schau online nach, ob ich in günstigere Tarife bei anderen Anbietern wechsele. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was man braucht, ist ganz verschieden. Es gibt Leute, die gehen containern oder "schmarotzen" beim Food-Sharing. Andere haben Anspruch auf Lebensmittel von der Tafel.

Wäre schon hilfreich, wenn du schreiben würdest, wofür du wieviel ausgibst und welche "Ansprüche" du hast.

Wer ohnehin wenig ausgibt, sollte eher darüber nachdenken, wie er mehr verdienen kann - "offizieller" Nebenjob, Putzen, Nachhilfe, Flaschensammeln, Flohmarkt oder EBay Kleinanzeigen, meist kann man irgendwo noch ein paar Extra-Euros "erwirtschaften"!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ciara1995
25.05.2016, 11:30

Ich arbeite 100%. Wollte eher mir einen Plan zurechtlegen.. Also mein Geld reicht schon, ich möchte halt einfach mehr auf mein Sparkonto überweisen.

Mein Geld brauche ich für's Essen, ja halt ausgehen (brauche ich aber nicht viel Geld) und so normales halt. Ich möchte wie gesagt nicht zu viel verzichten.. Also Kleider kaufe ich mir nicht die nächsten 2 Monate. Und ja Arztrechnungen, Handy..

0

Bei 5t/Mt und noch bei den Eltern wohnen (richtig oder liege ich hier falsch?) sollte gegen 3t übrig bleiben, da doch nur noch KK, Transporte und Steuern offen wären? (KK auf max Selbstbehalt und Assura wechseln)
Verzichten / reduzieren von Vergnügungen, Kleider, Kosmetik, Friseur.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ciara1995
25.05.2016, 11:58

Nein. 2300.- im Monat, wohne in einer WG. Friseure habe ich 2 in der Familie^^ Steuern sind nicht hoch.

0

Was möchtest Du wissen?