Wie kann ich am Besten jemandem mitteilen, dass ich sterbe?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich hoffe mal, dass Du es nicht selbst sein willst, der das ins Werk setzt.

Wir leben auch in engen Beziehungen im Alltagsgeschäft oft aneinander vorbei. Wir sind achtlos miteinander, hören nicht genau zu, machen unser eigenes Ding und verlieren dabei den engen Kontakt zu den Menschen, die uns wichtig sind.

Das Schlimmste, was ich mir vorstellen kann, ist, dass meiner Frau etwas zustoßen sollte und wir uns im letzten Kontakt ignoriert oder gar gestritten haben. Das kommt natürlich mal vor.

Daher wäre es mir wichtig, wenn meine Frau mich einbezöge, wenn sie z.B. eine schwere Krankheit hat, die ihre Lebenszeit limitiert.

Um die Chance zu haben, diese Zeit intensiv mit ihr erleben zu können, ihr Hilfe zu geben, sie moralisch zu unterstützen.

Nun kenne ich Deine Situation nicht, aber wenn es eine Dir nahestehende Person ist, sollte sie um Deinen Zustand wissen, um eben in angemessener Weise für Dich dasein zu können.

Wenn Du gehst, bleibt sie hier und muss den Rest des Lebens mit dem, was in Deiner letzten Zeit Stand Eurer Beziehung war, klar kommen. Du bist es Euch schuldig, hier klare Verhältnisse zu schaffen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das will gar keiner wissen, weil jeder mal sterben muß. Du solltest also so vorgehen, daß das nicht als langweilig aufgefaßt wird, weil und obwohls natürlich ein todernstes Thema ist. Die Leute haben - heutzutage - einfach kein Ohr mehr dafür, auch und grad die Alten nicht! Die haben das Zuhören verlernt! Und das Reden auch - meist... das wichtigere mein ich.. Wie gehts bla bla bla + wie läufts mit dem SUV usw usw und das wars...Du solltest dir den richtigen Zeitpunkt suchen, den richtigen Partner natürlich und dann die richtige Umgebung ohne Ablenkung etc.. Also im Kino zB klappt das nimmermehr... Das Sterben ist heutzutage ein Tabuthema und der Wahnwitz ist, daß er um die Ecke lauern kann... Ich hoffe nicht, daß du bald abtreten mußt... aber du solltest mit guten Menschen gute Erlebnisse haben + beten lernen, denn in der letzten Stunde wirst du alleine sein, denn so ist das nunmal - jeder stirbt für sich allein, weil die anderen das und dich nicht verstehen können (werden), obwohl es sie auch betrifft (betreffen wird)..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn dir jemand so wichtig ist, dass du es mitteilen möchtest, dann würde ich das in einem Gespräch tun. 
Selbst wenn es für beide Seiten hart ist, aber wie sonst?  
Gut, per Brief hat der andere die Möglichkeit, diese schlimme Nachricht erst einmal zu verdauen, aber ob er dann den Mut aufbringt sich zu melden?

Ich denke, dass es dir ja auch wichtig ist, darüber zu reden, oder eben auch gemeinsam zu weinen. Daher finde ich ein Gespräch besser.

Viel Mut und Kraft wünsch ich dir!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung