Frage von siestofiore, 39

Wie kann ich am besten in Deutsch die Zeiten lernen?

Eine Aufgabenstellung lautet: Bestimmen Sie Person, Numerus, Tempus, Modus und Genus Verbi.

Die Bestimmung von Person und Numerus ist kein Problem, ebenfalls Modus und Genus Verbi ist machbar. Schwierig wird es für mich beim Tempus.

Hat jemand gute Lernunterlagen, Online-Tests, Lernmaterial zu diesem Thema? Brauche bitte dringend Hilfe!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Volens, Community-Experte für Schule & deutsch, 23

Jede Grammatik enthält die Beispiele. Aber vielleicht brauchst du's nochmal als Kurzübersicht in der 1. Person Singular:

Aktiv:                                                       Passiv:
Präsens              ich trage                              ich werde getragen
Präteritum           ich trug                                ich wurde getragen
Futur I                 ich werde tragen                 ich werde getragen werden

Perfekt                 ich habe getragen              ich bin getragen worden
Plusquamperfekt  ich hatte getragen              ich war getragen worden
Futur II                 ich werde getragen haben  ich werde getragen worden sein

Dieses Schema musst du dir aneignen. Deutsche Verben werden fast alle so behandelt - bis auf einige Hilfsverben und die Verben der Bewegung, deren Vollendete Zeiten mit sein konstruiert werden und die kein persönliches Passiv haben. (Auch intransitive Verben haben kein Passiv, um das zu erwähnen. Das führe ich nicht weiter aus, weil du ja nur die Wörter brauchst, bei denen es die Tempora (Zeiten) und Genera verbi (Handlungsarten) gibt.)

Perfekt Aktiv          ich bin gegangen
Plusquamperfekt   ich war gegangen
Futur II                   ich werde gegangen sein

Unpersönliches Passiv ist die Bildung mit "es". Es gibt also kein "ich, du, er, sie; wir, ihr sie":

Passiv:
Präsens: es wird gelaufen
Präteritum: es wurde gelaufen
usw.

Expertenantwort
von latricolore, Community-Experte für Italien, Italienisch, Deutsch, Sprache & Schule, 12

Woran liegt's denn?
Kannst du die Zeitformen nicht den Begriffen zuordnen?

Wenn du diese Antwort liest, dann vielleicht auch einen Kommentar dazu schreibst, dann bist du jetzt am Rechner anwesend = präsent ---> Präsens (Gegenwart)

Wenn du von Vergangenem sprichst, dann machst du das sicherlich perfekt - nämlich im Perfekt: Du hast diese Frage gestern gestellt.

In dieser Art solltest du dir die Bezeichnungen mit ganz vielen Beispielen aufschreiben.
Vielleicht findest du ja weitere Eselsbrücken für die anderen Zeiten, die dir ja bereits genannt wurden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community