Frage von Tweety20, 137

Wie kann ich am besten autoscheiben selbst Tönen (Folie)?

Hey ihr lieben,
Meine Ma besitzt einen älteren vw t4 (langer Radstand) und wünscht sich seit längeren getönte Scheiben (also insgesamt 4 längliche Seitenscheiben ->davon zwei Schiebefenster und die Heckscheibe). Ich würde sie gerne damit überraschen und die Folie anbringen (für mich ist Ca 200€ für die Profis) etwas zu teuer, deshalb:

Gibt es Tipps für die anbringung? Was benötige ich dazu (kann ich auch mit Föhn arbeiten, oder brauche ich einen "heißeren Föhn")? Muss ich wenn ich die Folie angebracht habe, sie beim TÜv anmelden (oder andere bürokratische Sachen erledigen lassen und wenn ja wie viel würde es kosten)?

Oder ratet ihr mir komplett davon ab, da ich selbst keine Erfahrung davon habe?

Danke schonmal im vorraus :)

Antwort
von MrZurkon, 93

Da ich dieses bei mir auch anbiete, kann ich dir nur sagen, lass es als Laie bleiben. Es ist nicht einfach,grad bei einem so großen auto alle Scheiben blasenfrei hinzubekommen.Dann kommt noch die Wölbung dazu ,die mit einem Heissluftföhn in Form gebracht werden muss.Es ist wirklich nicht einfach. 200 Euro für einen T4 ist echt günstig,lass es lieber machen.Selbst Profis brauchen für dieses Auto 4-5 Stunde zum anbringen. 

Als Laie verzweifelst du schon nach 2.

Expertenantwort
von Jens Stratmann, Automobil-Blogger und Journalist, 109

Da du scheinbar so etwas vorher noch nie gemacht hast, würde ich dir in der Tat davon abraten. Inzwischen gibt es vorgeschnittene Folien, sprich die entsprechenden Betriebe ziehen diese "einfach" schnell rein. Das ist günstiger als "früher" und sorgt bestimmt für bessere Ergebnisse als wenn du es nun selbst wagst. Ansonsten: Folie mit Spüli aufbringen, passend schieben, ausrakeln und dann trocknen lassen. Überschüssiges Wasser später abputzen. Der VW T4 hat hinten gerade Scheiben, das macht es eigentlich einfacher. Aber wie gesagt, ich würde dir empfehlen zum Fachbetrieb zu gehen, vor allem weil es für deine Mutter ist und wer will die schon enttäuschen?

Antwort
von Alopezie, 70

Die klammern sollten eigentlich nur bei "für die Profis" sein. Als Laie würde ich das Auto nicht verunstalten. Hast du keinen Freund der das mal an seinem Auto gemacht hat?

Antwort
von aribaole, 75

1. Frontscheibe, Fahrer und Beifahrerscheibe dürfen NICHT Beklebt werden. 2. Klebt man die Folie i.d.R. mit Seifenwasser an.

Kommentar von Tweety20 ,

Zu 1:
Der Bus hat insgesamt 6 Seitenfenstern ;D ich würde nur die hintersten vier (+Heckscheibe) machen

Kommentar von aribaole ,

Solange du die vordersten 3 frei lässt, darfst du das. Nur die ABE MUSS immer Mitgeführt werden!

Kommentar von StyliQ ,

kannst du machen.

Antwort
von signk, 63

für ein gutes Ergebnis auf jeden Fall die Profis ranlassen.., es gibt Anbieter, die dir bereits zugeschnittene Folien anbieten, musst nur Fahrzeugmodell und Baujahr angeben.   zb. dieser Anbieter: http://www.foliatec.com/shop/folienprogramm/

- es erleichtert den Profis die Arbeit.., das zuschneiden der Folien entfällt. - diesen Arbeitsaufwand brauchst du dann selbstverständlich auch nicht zu bezahlen..

- sie kleben dir die Folien blasenfrei rein.  An dieser Investition sollte man nicht sparen, meiner Meinung nach. Qualität der Folien ist natürlich auch entscheidend.!!

Ist es nicht ordnungsgemäß verklebt, ärgert man sich immer wenn man die verunstalteten Scheiben sieht.

Antwort
von StyliQ, 70

Ich selber habe nur mit carbonfolie foliert,
da hat ein normaler fön gereicht,
Scheiben ohne blasen zu folieren ist nur mit einer guten folie und handwerkliches Geschick zu meistern. Schau dir doch mal Videos an dann kannst dich ja mal drauf einstellen was auf dich zu kommt.
Die bei und Fahrerseite, windschutzscheibe dürfen nicht foliert werden, und zum TÜV musst du meines Wissens auch nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community