Frage von Maserati9173, 146

Wie kann es sein, dass Menschen mit grünen Haaren einen Beruf haben, in dem sie mit Kunden zu tun haben ?

Heutzutage ist es ja Trend so rumzulaufen, als hätten wir Karneval. Damals in der Schule wurde mir beigebracht, dass ein seriöses und gepflegtes Erscheinungsbild einer der wichtigsten Sachen ist. Ich würde deshalb nicht mal mit einem 3-Tage-Bart oder mit Stoppeln zum Vorstellungsgespräch gehen. Mir ist aufgefallen, dass z.B bei DM oder bei Aldi oft Frauen arbeiten, die bunte Haare haben. Gepflegt sieht das meistens auch nicht aus. Sind die Arbeitgeber einfach lockerer geworden oder achten die beiden genannten Firmen einfach weniger darauf?

Antwort
von MrHilfestellung, 99

Ich denke sie sind zumindest in dem Bereich, wo es ja "nur" um an der Kasse sitzen geht lockerer geworden. 

Mir ist das auch voll egal, ob die/der Verkäufer_in grüne Haare hat oder nicht.

Kommentar von Nightstick ,

... und die Leute mit Rot-/Grün-Blindheit sehen es eh nicht - LOL :))

Antwort
von mirolPirol, 65

Wenn jemand seine Arbeit ordentlich macht, sollte er sich zurecht machen können, wie er will! Grüne Haare, Piercing im Gesicht, Blauer Lippenstift, Tätowierungen - das alles sollte keinen Einfluss auf die Auswahl der Mitarbeiter haben, solange sie sich normal pflegen und funktionale Kleidung tragen.

Diene Einstellung finde ich spießig. Wenn beim Aldi eine Verkäuferin arbeitet, die tatsächlich ungepflegt ist, zum Beispiel schmutzige Hände hat, dann solltest du ihr das direkt sagen und verlangen, dass sie sich zurecht macht. Das kann aber auch bei Verkäufern passieren, die im Business-Dress an der Kasse sitzen.

Antwort
von Gerneso, 68

Mir ist aufgefallen, dass z.B bei DM oder bei Aldi oft Frauen arbeiten, die bunte Haare haben.

Ja, im Baumarkt kann das auch vorkommen. Also: im Niedriglohn-Segment sind Arbeitgeber da nicht so streng.

In einer Bank oder Versicherung wird Dir das weniger häufig begegnen.

Antwort
von djNightgroove, 48

Ehrlich gesagt, sind mir Angestellte mit bunten Haaren wesentlich lieber als unhöfliche Angestellte. Überhaupt kommt es nicht auf die Haarfarbe an. Deine Fragt sagt allerdings sehr viel über dich aus, nämlich dass du oberflächlich bist und Vorurteile gegen Menschen hast, nur weil sie sich ein wenig von der Norm abheben. Gepflegt sein hat im Übrigen nichts mit der Haarfarbe zu tun, viele verwenden sogar mehr Zeit für ihre Hygiene, du musst dir nur mal überlegen, wie viel Zeit alleine das Haare färben schon in Anspruch nimmt. Was bei der Arbeit zählt ist die Kompetenz, nicht die Haarfarbe und ein Arbeitgeber stellt halt lieber eine Fleißige mit grünen Haaren als eine Faule mit brünetten Haaren ein (nicht, dass das was mit der Haarfarbe zu tun hätte) - auch wenn du es lieber andersrum hättest. Allerdings würde mich jetzt interessieren, wo du arbeitest, weil ich da nämlich niemals hingehen will, weil ich Menschen mit oberflächlichem Charakter nicht für geeignet halte, eine wirklich gute Beratung abzugeben - die sind in ihrem Job nämlich in der Regel genauso oberflächlich wie in anderen Dingen.

Kommentar von Maserati9173 ,

Ich habe auch nirgendwo geschrieben, dass eine Haarfarbe was mit der Pflege zu tun hat. In meinem Text steht, dass das MEISTENS nicht gepflegt aussieht. Nächstes mal solltest du lieber alles gründlich durchlesen und nicht nur oberflächlich darüber schauen. ;-)   Da du es unbedingt wissen willst: Ich bin Student, arbeite nebenbei in einem Modegeschäft und manchmal als Nachhilfelehrer. 

Kommentar von djNightgroove ,

Hm, das könnte aber auch eine Wahrnehmungsstörung deinerseits sein, weil du Vorurteile hast und etwas siehst, was du sehen willst, das aber gar nicht da ist. Ich konnte jedenfalls bisher nicht feststellen, dass Menschen mit bunten Haaren weniger gepflegt sind als solche mit nicht bunten Haaren.

Kommentar von Maserati9173 ,

Hm, könnte auch vielleicht daran liegen, dass deine Freundin, deine Mutter oder du selbst so aussiehst und du deshalb die 'bunt-haarigen' Menschen verteidigst? Ich sehe jeden Tag so was und bin selbst ein Mensch, der sehr auf die Pflege achtet, da ich oft mit Menschen zu tun habe und das in meinem Beruf vorausgesetzt wird. Ich erkenne schnell ob jemand gepflegt aussieht oder nicht.  Übrigens habe ich nichts gegen bunte Haare, solange sie gepflegt sind. 

Antwort
von Aliha, 54

Es kommt sehr darauf an, wo man es mit welchen Kunden zu tun hat. Ein Finanzberater an der Bank muss etwas anders aussehen als eine Verkäuferin in einer Boutique für Teenager. Mich persönlich stören auch grüne Haare bei der ALDI Kassiererin nicht.

Antwort
von Pia136, 68

naja es kommt ja eher darauf an wie die leute sich benehmen und außerdem kann es auch sein, das sie sich die haare erst gefärbt haben nachdem sie dort angefangen haben allerdings denke ich das sie eher tolleranter geworden sind. ich meine sehr abschreckend ist das ja nicht oder?.

lg

Antwort
von sacredrain, 54

Was bringt ein normales Äußeres, wenn man aber nicht mit Kunden umgehen kann? Viele Unternehmen interessieren sich mittlerweile mehr für den Charakter und das eigentliche Können.

Antwort
von ErsterSchnee, 63

Die meisten Menschen sind einfach toleranter geworden und nicht mehr so verknöchert wie noch vor ein paar Jahren. Manche sind natürlich in der Vergangenheit stecken geblieben.

Antwort
von MaWe92, 46

Hey, 

naja, jeder hat ein anderes Verständnis von "gepflegt aussehen". Manche finden auch, dass Piercings nicht gepflegt aussehen. Oder Rasta-Locken. 

Prinzipiell sollte es egal sein, wie man aussieht. Wir haben einen Außendienstmitarbeiter in der IT-Branche, welcher einen roten Irokesen-Schnitt hat und an der linken Augenbrauen 4 Piercings hat. Weiterhin ist seine linke Gesichtshälfte tätowiert Ist aber einer unserer besten Außendienstmitarbeiter und kommt mit jedem Kunden super klar.

Ich bin froh, dass viele Firmen nicht mehr so oberflächlich sind, da sonst viele Mitarbeiter und gute Charaktere verloren gehen würden...

Gruß

Antwort
von SoVain123, 72

Da die Welt immer moderner wird, kann ich mir gut vorstellen, dass es lockerer geworden ist!

Kommentar von swissss ,

so ist es. Lieber eine freundliche Kassiererin mit grünen Haaren als eine Schnauzige mit Haaren auf den Zähnen :-)

Antwort
von larry2010, 58

dann schau mal, welche produkte dort verkauft werden und welchen preis die haben.

wenn ich die normale hausfrau als kundin habe, kann ich ihr nicht eine verkäuferin von douglas an die kasse setzen. da würde sich die kundschaft nicht wohlfühlen und nicht mehr kommen.

davon abgesehen gibt es in der gesellschaft keine klare trennung der stände mehr.

Kommentar von Maserati9173 ,

Verkäuferinnen bei Douglas sind normalerweise immer gepflegt und attraktiv. 'Durchschnittliche' Hausfrauen sind meistens weniger attraktiv und bekommen Komplexe, wenn sie an der Kasse eine attraktive Verkäuferin von Douglas sehen. Habe ich das so richtig verstanden?

Kommentar von larry2010 ,

auf jeden fall passt es nicht zusammen, wenn man bei aldi, wo die produkte in kartons und auf paletten stehen, meine tante die bei douglas arbeitet dann im weissen kittel das regal einräumen sieht und sie dann noch ein beratungsgespräch führt, warum man das olivenöl dort kaufen soll und wie man es anwendet.

oder habt ihr erwartet ihr das bei aldi?

da geht es allein drum, das man kunden möglichst schnell bedient.

von daher ist die haarfarbe ziemlich egal.

zudem man heute nicht mehr durch kleidung und frisur zeigt, zu welcher schicht man gehört. da darf jeder alles tragen.

und damit kann die normale hausfrau hässlich sein aber sehr schick aussehen  und genauso auch ein hausmann sein.

jemand der bei douglas arbeitet, muss den kunden zeigen, was er dort tolles bekommt, eine verkäuferin,d ei toll aussieht udn ihm zeigt, wie er auch toll aussehen kann udn das was er kauft, sit etwas besonderes.

bei aldi hat man einen niedrigen preis, da übelregt man nciht ob man dort kauft und was.

Kommentar von djNightgroove ,

Du sagst also, dass Hausfrauen hässlich sind und deshalb noch hässlichere Frauen an die Kassen gesetzt werden? Und kaufen dann bei Douglas nur Topmodels ein, weil sich alle anderen schlecht fühlen, weil die Kassiererinnen da so hübsch sind? Und es kaufen NUR Hausfrauen bei Aldi und dm? Keine berufstätige Frauen, keine Männer? Geh zu Aldi und kauf dir eine Packung Hirn, dann hast du wenigstens was davon im Magen, wenn im Kopf schon nichts vorhanden ist!

Kommentar von djNightgroove ,

P.S. Ständegesellschaft gab's im Mittelalter, die gab's schon lange vor der Einführung von Aldi und Co. nicht mehr, auch schon zu Zeiten nicht, als bunte Haare noch verpönt waren.

Antwort
von swissss, 40

Lieber eine freundliche Kassiererin mit grünen Haaren als eine Schnauzige mit Haaren auf den Zähnen :-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community