Frage von Garrett23, 74

Wie kann es sein, dass die Jedi-Ausbildung Jahre dauert, doch Palpatine den Inquisitor einfach mal so von heut auf morgen zum versierten Sith macht?

Antwort
von Garrett23, 74

Ich meine, dass ist echt unrealistisch und ja ich weiß, Luke Skywalker. Doch in dem Falle reden wir auch von Luke. Luke ist der krasseste und er macht Vader und Palpatine platt. Der zählt an der Stelle nicht, weil er so viel Macht hat, dass er ein Ausnahmetalent ist. Doch die Ausbildung des Inquisitors müsste Minimum genauso lange dauern wie die eines Jedis. Palpatine kann ihn glaube ich unmöglich schon vorher langwierig ausgebildet haben. Er, Maul und der Inquisitor und was ich wer noch, das hätten die Jedis spüren müssen. Daher bleibt die Frage. Wenn die Erklärung jetzt lauten sollte, dass es bei der Ausbildung der dunklen Seite schneller geht, würde ich diese Erklärung als ziemlich mager und lächerlich ansehen. Das würde echt keinen Sinn machen und wäre von den Machern echt ziemlich einfallslos. Daher, hat iwer eine Idee?

Kommentar von uncutparadise ,

Herzlichen Glückwunsch. Du hast nicht nur die halbe Frage in die Überschrift getan, sondern den Rest dann auch noch in eine Antwort gebracht ;-)

Kommentar von NightxMare ,

Er, Maul und der Inquisitor und was ich wer noch, das hätten die Jedis spüren müssen.

Die Sith können ihre ,,Dunkle Aura,, unterdrücken.

Antwort
von Muggl, 43

Rebels spielt 15 Jahre nach der Order 66 - genug Zeit für eine Ausbildung.

Luke hat Vader einmal besiegt, den Imperator nicht - das war Vader.

"Er, Maul und der Inquisitor und was ich wer noch, das hätten die Jedis spüren müssen."

Eine Dunkelheit legte sich über die Galaxie, die, wie Yoda bekannte, die Sinne und Fähigkeiten der Jedi einschränkte. Siehe die neuen Filme.

Antwort
von NightxMare, 33

Ezra wurde am Tag des Imperiums geboren und ist jetzt 14 Jahre alt. Das heißt, dass Der Kanzler ,,Popelhuhn,, genug Zeit hatte, die Inqusitoren auszubilden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community