Frage von hoho88, 46

Wie kann ein "Poröses Tiegelchen", was auch immer das ist, Bleioxid bei der Silberverhüttung aufnehmen?

Antwort
von Jerne79, 40

Sag mal, was wird das? Du stellst hier in regelmäßigen Abständen einsilbige Fragen, gibst kaum Informationen, bedankst dich nicht, allmählich habe ich den Eindruck, wir ersetzen hier einem bequemen Studenten das archäologische Wörterbuch und selbstständige Recherche. Oder auch einfach mal die Suchmaschine im Internet.

Ein Tiegel ist ein Gefäß, in diesem "Zusammenhang" eines, in dem geschmolzen wird. (Das hätte einem auch eine Suchmaschine verraten.)

Ein poröses Gefäß... Nun, erklärt sich das nicht von selbst? Schmelztiegel in der Archäologie sind in der Regel aus gebranntem Ton, der in diesem Fall porös ist, also kleine Hohlräume hat.

Folglich nimmt das Gefäß das Bleioxid beim Schmelzvorgang besonders gut auf, was auch erwünscht ist. Stichwort: Kupellation.


Kommentar von hoho88 ,

Wenn du keine Antwort geben willst oder "ihr" (siehst du manche Menschen hier im Forum als Teil der "Community" und manche nicht?"), dann lass es einfach. Wo liegt das Problem? Ich habe nicht gefragt was ein Tiegel ist, okay? Die Frage war, wie es sein kann, dass es das Matieral "aufnimmt (aus chemischer Sicht) Lies bitte das nächste mal die Frage genauer!

Ständest du jetzt vor mir würdest du kein Wort herausbekommen, aber sich im Internet immer mal vorsorglich groß aufspielen um sein Ego zu pushen, gell!?

Danke trotzdem für deine verständliche Antwort.

Achja und ob und wann ich mich bedanke bleibt immernoch meine Entscheidung.

Kommentar von Jerne79 ,

Ich muß mein Ego nicht pushen, ich helfe hier unbezahlt in einem Bereich, mit dem ich mein Geld verdiene. Und normalerweise tu ich das gerne. Ich finde es aber im besten Fall unhöflich, wenn jemand dauernd einsilbige Fragen stellt, die nicht einmal ein Minimum an Informationen enthalten. Auf Nachfragen dazu wird nicht reagiert und auch sonst verkneift man sich Reaktionen. Die Antworten sind einem aber offenbar lieb genug, daß man immer neue Fragen stellt. Da wird man es als Antwortender irgendwann leid, auf solche Fragen zu antworten.

Ständest du vor mir hätte ich im Übrigen schon vor mehreren Fragen
gefragt, warum du nicht für den ein oder anderen Begriff eine
Suchmaschine verwendet hast. Ständest du vor mir, würdest Fragen stellen ohne auf Nachfragen zu reagieren oder würdest du dich dazu entscheiden, dich nicht zu bedanken, hätte ich schon vor längerer Zeit die Lust verloren, dir zu antworten.

Ich zitiere: "ein "Poröses Tiegelchen", was auch immer das ist". Wie soll jemand daraus ableiten, welcher der Begriffe dir fremd ist? Oder gar daß es dir um chemische Zusammenhänge geht?!

Die Aufforderung, deine Frage genauer zu lesen, ist schon etwas traurig. Du erläuterst nicht, was dich genau an der Aufnahme interessiert, insofern kann das auch niemand erahnen. Wenn du willst, daß man weiß, worauf du hinaus willst, gib den Antwortenden mehr Informationen. Mit dem gegebenen Stichwort Kupellation hättest du dir im Übrigen beispielsweise hier Details abholen können: https://de.wikipedia.org/wiki/Kupellation

Kommentar von Kristall08 ,

"Ständest du jetzt vor mir würdest du kein Wort herausbekommen, aber sich im Internet immer mal vorsorglich groß aufspielen um sein Ego zu pushen, gell!? "

Da täuscht du dich aber gewaltig, glaube ich. 3:)

Kommentar von Jerne79 ,

Definitiv. Gibt viel zu viele faule Studenten, als daß ich meine Meinung für GF aufsparen würde. 3:)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten