Frage von Fliegengewicht4, 419

Wie kann ein gesunder junger Mensch spüren, dass er bald sterben wird?

Wie funktioniert es, dass dieser Mensch sich noch von allen Menschen, die ihm nahestehen verabschiedet und danach stirbt z. B. durch einen Autounfall, wie wenn er es spüren würde dass seine Zeit abgelaufen ist, obwohl er körperlich und geistig gesund ist? Was ist eure Meinung dazu?

Antwort
von pingu72, 287

Das habe ich auch schon erlebt, sowohl bei kranken als auch bei gesunden Menschen. Vielleicht ist das so eine Art Vorahnung. Tiere spüren auch wenn es soweit ist und suchen sich einen Ort zum Sterben. Aber woher genau die das wissen bleibt wohl ein Rätsel. 

Kommentar von kleinefrechemau ,

Tiere spüren es nur bei Alterserscheinungen oder Krankheit, wird ein Tier überfahren, weiß es das vorher nicht. Auch Menschen spüren die Auswirkungen von Alter und Gesundheitszustand.

Kommentar von pingu72 ,

Das stimmt. Aber bei Menschen habe ich es schon erlebt dass sie es wohl vorher geahnt haben ohne dass sie krank oder besonders alt waren. 

Expertenantwort
von Buddhishi, Community-Experte für Gesundheit, Psyche, Psychologie, 32

Hallo Fliegengewicht,

Du gehtst von der Annahme aus, dass dieser Mensch es gespürt hat, aber genau wissen können wir das nicht. Es mag zwar im Nachhinein so ausgesehen haben, aber es kann auch einfach Zufall gewesen sein oder eine Interpretation, die man gerne hätte.

Es ist müßig, über solche Fragen nachzudenken, weil wir es nie erfahren werden. Beschäftige Dich bitte mit schöneren Dingen :)

Alles Liebe und Gute für Dich

Buddhishi

Kommentar von Fliegengewicht4 ,

Als ich die Antworten zu dieser Frage bekam hab ich mir auch gedacht, ob es auf eine solche Frage überhaupt eine Antwort gibt.

Antwort
von Andrastor, 209

Einfache Antwort: Kann er nicht.

Menschen spüren wenn sie krank werden, das ist der Grund warum alte, bzw. kranke Menschen ihren nahenden Tod "spüren" können, wobei hier nicht nur die Krankheit mitspielt, sondern vor allem auch der Wille weiterzuleben.

Krankheit(+Alter)+geringer Überlebenswillen= Tod

Bei einem gänzlich gesunden Menschen, der sich von allen verabschiedet, ist es der Überlebenswille der den Bach runter ist und der "Unfall" ist dann zum Großteil selbst verursacht.

Unaufmerksamkeit, Absicht, zu geringe Konzentration etc. sind dann doe Gründe für die selbsterfüllende Prophezeihung.

Antwort
von Turbomann, 249

Wenn das ein gesunder Mensch spüren würde, dass er gleich durch einen Unfall sterben wird, dann ginge er sicher nicht aus dem Haus. Würdest du das tun?

Manchmal ist es ganz einfach nur Pech, oder die Menschen sind zur falschen Zeit am falschen Ort.

Vor Jahren schlief ein Busfahrer kurz vor einer Brücke am Steuer ein weil er übermüdet war und viele Kinder wurden dann bei dem Unfall verletzt.

Hätte er vorher mehr geschlafen und wäre vielleicht nicht kurz vor der Brücke eingeschlafen und dann die Böschung runter, sondern nach der Brücke, wäre gar nicht passiert. Bestimmte Umstände führen auch zu Unfällen.

Also kann man hier nicht davon sprechen, dass dem Busfahrer seine Zeit abgelaufen ist, ebensowenig wie die Zeit der verletzten Kinder.

War einfach nur Pech durch Müdigkeit des Fahrers und durch diese Unachtsamkeit kam es zu dem Unfall.

Oder Jugendliche machen illegale Autorennen und skommen dadurch zu Tode. Ist dann auch ihre Zeit abgelaufen? Nein, denn die begeben sich doch freiwillig in die Gefahr, dass sie dadurch sterben können.

Es ist gut so, dass keiner von uns weis, wann unsere normale Lebenszeit abgelaufen ist.

Bei Todkranken Menschen sieht das etwas anders aus. Ich denke mal, dass Menschen so krank sind und wissen dass es zu Ende gehen wird, dass sie das spüren.

Antwort
von Mylitta, 184

Ich glaube manchmal das sowas nicht immer Zufall ist. Manchmal ist es dann auch kein Unfall sondern Mord. 

Antwort
von kleinefrechemau, 203

Den eigenen Tod vorauszusehen ist nicht möglich, außer man begeht Suizid. Den kann man auch als Autounfall tarnen, zwecks Versicherung zum Beispiel. Eine andere Möglichkeit ist, dass ein Mensch sehr pessimistisch bzw. hysterisch ist und deshalb oft glaubt, er wird bald sterben. Dies äußert er dann auch dementsprechend öfter und wenn dann wirklich etwas passiert, könnten Menschen, die nicht wissen, dass der Betroffene es häufig geäußert hat, denken, dass es eine Vorausahnung war.

Antwort
von JamesMontgomery, 263

Gar nicht, wenn er gesund ist wird er nicht sterben, ausser durch Fremdeinwirkung.

Antwort
von JoachimWalter, 14

Manchmal ist das schon komisch. Der Mann meiner Cousine hat seine ganzen Papiere geordnet, sich mit seinem Bruder versöhnt und starb zwei Tage später an einem Herzinfarkt. Als meine Frau starb, war ich erstaunt, daß auch ihre ganzen Aktenordner aufgeräumt waren, normal lagen die Papiere immer sehr lange in einem Schubfach rum. Ich wollte mich weigern, mein Zeug zu ordnen. Hab es aber am Samstag gemacht. Mal sehen, wie lange ich noch durchhalte...

Antwort
von Dxmklvw, 230

Nur eine reine Spekulation, aber u. U. ein interessantes Gedankenspiel:

Während eines nächtlichen Traums hat man im Traumbewußtsein im Regelfall kein Wissen über das, was im Wachbewußtsein an Wissen existiert oder dafür gehalten wird.

Dennoch greift das Traumbewußtsein ständig auf Informationen des Wachbewußtseins zu und formt daraus auch Teile der entstehenden Traumlandschaften, mit dem Ergebnis, daß häufig innerhalb von Träumen auch symbolische Hinweise auftauchen, die einen bezug zu auch zukünftigem Geschehen haben können.

Ich halte es für möglich, daß sich Menschen bezüglich der Realität auch grundsätzlich geirrt haben könnten, und daß es auch sein könnte (aber nicht muß), daß auch das Wachbewußtsein nur so etwas wie ein Traum ist, aus dem man aufwachen kann, und daß der menschliche Geist sich deshalb unter günstigen sonstigen Bedingungen auch Informationen aus einer weiteren übergeordneten Ebene beschaffen kann oder sie geliefert bekommt, wenn in einer solchen Sphäre bereits Entscheidungen getroffen wurden.

Antwort
von ilknau, 14

Manche Leute können, wie auch immer, auf das nächste Chapter ihrer Lebens DVD zugreifen, und wissen eben, was kommt.

Ganz oft geschieht es auch in Träumen alias Schlaf, weil Hirn da nicht vom Tagesgeschehen abgelenkt ist sondern in Ruhe mit Seinem grammelt und gern auch Nachrichten aus dem Off empfängt, lG.

Antwort
von MrNoReason, 233

nicht direkt sagen: ich werde sterben tschüss.
rede mit ihnen über vergangenes, dass euch beiden gefallen hat.
sag ihnen was sie dir bedeuten.

Antwort
von PhilippJoonge, 82

Hej ! 

Ich hätte eine Frage. 

Ich hab gesehen dass du deine Frage nochmal gestellt hast. 

Wie geht das ?

Hoffe auf baldige Antwort! 

Lg Philipp

Kommentar von Fliegengewicht4 ,

ganz unten unter der letzten Antwort kannst du auf "Noch eine Frage anfordern" klicken

Kommentar von PhilippJoonge ,

Vielen Dank ! 

Guten Abend/Nacht noch ! 

Kommentar von Fliegengewicht4 ,

Bitte wünsch dir auch eine Gute Nacht

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community