Frage von hilite2, 88

Wie kann ein frischgeborenes Giraffenbaby den Fall von 2 Metern Höhe überleben?

und ist es dann nicht noch an der Bindeschnur oder so?

Expertenantwort
von LilaPferd1, Community-Experte für Tiere, 33

15 lange Monate dauert die Schwangerschaft einer Giraffe. Wenn es
endlich soweit ist, bringt die Giraffenkuh ihr Junges im Stehen zur
Welt. Zuerst rutschen die Vorderbeine nach draußen, erst danach der
Kopf. Die Hörner sind nach hinten angelegt. Wenn der Kopf geboren ist,
ist für die Giraffenkuh der schwerste Teil geschafft. Schon wenig später
fällt das Junge zur Erde - etwa zwei Meter tief. > http://www.planet-wissen.de/natur/wildtiere/giraffen/pwwbgiraffen100.html

Kommentar von friesennarr ,

Kannst du eigendlich mal nicht nur google Nachquatschen?

Die fallen keine 2 Meter - guck dir mal eine Geburt an, das ist maximal noch ein Meter zwischen Kopf und Boden.

Antwort
von friesennarr, 19

Super einfach, sonst gäbe es schon lange keine Giraffen mehr.

Sie fallen auch nicht wirklich 2 Meter runter sondern gleiten bis ca. 1 Meter heraus und fallen dann noch den letzten Meter. Die Nabelschnur reist bei erreichen der Fallhöhe von alleine.

Die Nabelschnur hat eine "Sollbruchstelle" diese reist von ganz alleine.

Ich habe mal eine Stute gehabt, die im Stehen ihr Fohlen auf die Welt gebracht hat. Der Kopf war schon fast am Boden, als der Rest vom Fohlen voll geboren wurde.

Antwort
von xRobsnx, 46

Falls du mal Langeweile hast kannst du ja die ganzen Zoo Sendungen im TV schauen ;) Da sieht man viele Geburten von Tieren und es ist zum Glück nicht so. Da Mutter geht bei der Geburt weit runter, so dass sich das kleine nicht verletzt.

Antwort
von Wuestenamazone, 52

Das fällt nicht aus 2 Metern Höhe weil die Mutter mit dem Hinterteil weiter nach unten geht. Google das mal

Antwort
von Tamara2211, 27

"Bindeschnur" :-D sorry, nein das verletzt sich nicht, Mutter Natur weiss schon was sie macht ;-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community