Frage von rebeccaberndt, 123

Wie kann die Psyche den Körper beeinflussen?

ich leide an mysophobie (angst vor ansteckung durch viren/bakterien), depressionen, zwangsstoerung und emetophobie (angst vorm erbrechen). ich bin soweit mit allen symptomen vertraut, aber es gibt immer wieder 'phasen', in denen ich wirklich glaube, ich werde jetzt verrueckt. ich befuerchte nicht nur, mich anzustecken, nein - ich bin ueberzeugt davon, mich angesteckt zu haben und jeden augenblick krank zu werden und/oder zu erbrechen. ich habe 'zukunftsvisionen' davon, wie ich krank im bett liege oder wie ich pausenlos erbreche. zeitweise habe ich sogar geglaubt, ich koenne hellsehen und einfach im voraus 'wissen', wann ich krank werde, WEIL ich diese angst davor habe. die depression aeußert sich groeßtenteils in form von koerperlichen symptomen, die mich wiederum stark in meinem krankheitsglauben bestaetigen. dann schließt sich der kreis mit zwangsgedanken, die mir permanent suggerieren, dass ich mich anstecken MUSS, weil es nicht anders geht; es MUSS so kommen, weil andere menschen ja auch krank werden; ich MUSS krank werden und ich MUSS erbrechen, weil es mir ansonsten psychisch und koerperlich 'nie wieder besser geht'. ich 'darf' auch bestimmte dinge nicht tun, weil ich dann krank werde. oder ich MUSS bestimmte dinge tun, um das krankwerden zu verhindern - immer unter zwang. ich bin in einem teufelskreis gefangen und ich weiß nicht, wie ich mich auch nur ein kleines bisschen beruhigen kann und vor allem kann ich mich selbst nicht von diesem widerlichen krankheitsglauben abbringen und bin wirklich permanent davon ueberzeugt, einen infekt in mir zu tragen, der jeden moment ausbricht. ich bin zwar bald in behandlung, aber bis dahin vergeht noch mindestens ein ganzer monat und es wird nicht besser. meine frage: koennen psychische krankheiten den koerper derart beeinflussen? wieso ist das so? ist der zwanghafte krankheitsglaube mit koerperlichen symptomen verbunden? hat jemand erfahrung?

Antwort
von auchmama, 58

Du bestehst doch aus Körper und Geist. Das Eine ist mit dem Anderen untrennbar verbunden. Kannst Dich auch mal zum Thema "selbsterfüllende Prophezeiung" schlau lesen. Das Sprichwort "Glaube kann Berge versetzen" hat auch durchaus seine Berechtigung.

Sehr gut, wenn Du Dich jetzt in therapeutische Behandlung begibst. Da wird man Dir ganz sicher gut zur Seite stehen können.

Ich wünsche Dir gute Besserung und alles Gute

Kommentar von rebeccaberndt ,

dankeschoen. bedeutet 'der glaube versetzt berge' dann auch, dass man symptome einer infektionskrankheit haben kann, nur weil man glaubt, man haette sich angesteckt und/oder unbewusst angst davor hat, sich zu infizieren?

Kommentar von auchmama ,

Für mein Empfinden ist es sicher besser, wenn Du Dir diese ganzen Fragen für Deinen Therapiebeginn notierst und das eingehend mit Deinem Therapeuten besprichst!

Bei den geschilderten "Beschwerden" in Deiner Frage, solltest Du auf den Rat eines Fachmanns vertrauen und nicht jetzt noch zusätzliche evtl. Beschwerdeauslöser sammeln, die Dich ebenfalls noch zusätzlich belasten (könnten)!

Kannst Du mir folgen?

Nochmals alles Gute!

Antwort
von mojo47, 53

die psyche hat enormen einfluss auf den körper. auf diese weise wirkt auch der placebo effekt. leider wirkt das ganze aber eben auch negativ. wenn du dir helfen willst, dann lies das buch the secret oder guck dir den film an, es wird dir besser gehen und du kannst zumindest bis zum start der behandlung etwas runter kommen.

Antwort
von voayager, 23

Das Teuflische an deinen Beschwerden ist, dass du leider zu nix nen gewissen Abstand hast. Du zoomst einfach zu dicht ran.

Antwort
von Adrian593, 44

Die Psyche beeinflusst das Immunsystem enorm! Jemand, der schwer krank ist und Leben will, hat größere Chancen als Jemand, der sich aufgegeben hat. Die Psyche stärkt oder schwächt das Immunsystem. Daher kommt der Spruch: " ein gesunder Körper braucht einen gesunden Geist"! Wir kennen uns doch schon oder? Wir haben mal eine Zeit lang miteinander geschrieben. LG ,Adrian13J

Kommentar von rebeccaberndt ,

ja, wir hatten mal kontakt auf whatsapp.

Kommentar von Adrian593 ,

Hätten wir auch immernoch, aber du bist so stur und lässt dir nicht helfen, bzw. willst dir nicht helfen lassen und fokussierst nur das schlechte! Bin jetzt übrigens in Psychotherapie.

Kommentar von rebeccaberndt ,

das stimmt nicht. aber es bringt nichts, zu diskutieren. entweder, du schreibst mir privat, oder du lässt es eben sein. 

Kommentar von LostSoul071 ,

Mit ihr zu diskutieren bringt leider nichts, du kannst 10 Jahre lang auf sie einreden, alles geht da rein und dort wieder raus. Es geht wohl darum, recht zu bekommen um Bestätigung zu haben, nicht um davon geheilt zu werden.

Ein Leben in Angst.. zurückblickend wird es ein tolles Leben gewesen sein.

Jedenfalls verschone deine Nerven, du hast viel Potential für dein Alter und du solltest dich denen widmen, die deine kostbare Zeit würdig sind. Mehr auf den Kasten haben als viele Erwachsenen sollte dich stolz machen.

Kommentar von voayager ,

LostSoul, das stimmt einfach nicht,  finde vielmehr den richtigen Ton raus. Niemand ist aus Holz, niemand nur ne bloße Maschine, die stur nur ihre Arbeit verrichtet.

Kommentar von rebeccaberndt ,

es bringt nichts, mit mir zu diskutieren. aha, aha. lustig, wenn das jemand sagt, der nicht mal meinen namen kennt.

Kommentar von Adrian593 ,

Lisa?

Kommentar von LostSoul071 ,

Doch, das ist so. Es ist vergleichbar wie bei der Religion, du glaubst so fest daran das alles so ist wie du es sagst, dass keiner dich umstimmen kann.

Es geht nicht um Namen, denn ich könnte dich auch beim Namen nennen, aber uns Aussenstehende muss bewusst werden, dass man Hypochonder nicht heilen kann, denn krank sind sie nicht.

Bis doch fair den anderen gegenüber und lass sie nicht ihre Zeit vergeuden, ja? Du selbst weisst, das es kein wert so hat.

Kommentar von Adrian593 ,

Bin ja selbst Hypochonder, aber wenn mir der Arzt sagt, da ist nichts, dann muss ich ihm glauben! Ich habe keine 6 Jahre studiert und dann noch weitere 6 Jahre meinen Facharzt gemacht, genauso wenig wie du! Du musst den Leuten, Ärzten glauben, dass du gesund bist. Ein Virus ist kein Todesurteil! Aber wenn du dir nicht helfen lassen willst, bringt das nichts. Du weißt, dass du dich dadurch krank und anfällig für Viren etc. machst, das Immunsystem wird von der Psyche enorm beeinflusst! Aber die Antwort bringt genauso viel, wie wenn ich garnichts sagen würde!

Kommentar von rebeccaberndt ,

erstens bin ich kein hypochonder und zweitens hast du das mit mir privat zu klaeren und nicht hier. du hast meine handynummer, also stell dich nicht so an.

Kommentar von Adrian593 ,

Hab ich nicht mehr

Antwort
von Schnitzeeel, 50

Ich würde dir den Film "The Secret" empfehlen. Ist eine Dokumentation. Einfach mal ansehen

Kommentar von rebeccaberndt ,

kenn ich, hilft mir nicht.

Kommentar von Schnitzeeel ,

Hängt alles von dir ab. Wünsch dir viel Glück

Antwort
von Maimaier, 29

Du lenkst deine ganze Aufmerksamkeit auf deine Gesundheit. Aber was ist mit allem anderen? Deinem Beruf, Freunde, Familie, Natur? Umso mehr du auf diese Dinge achtest, umso weniger Kreisen deine Gedanken um die leidigen Themen. Lerne deinen Blick/äußeren Sinne und deine Gedanken/innere Sinne auf das zu richten, was dir gut tut.

Gott kann helfen, wenn die eigene Kraft nicht ausreicht. Beten z.B.. Es gibt auch Gesundbeter, die für deine Gesundheit beten. Bei Warzen zumindest hilft es.

https://www.angst-panik-hilfe.de/angst-vor-krankheiten.html

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community