Frage von robi187, 45

Wie kann die Bahn Dividente auschütten, wenn sie Verlust macht?

oder könnte das zu kreativen buchführung der schwarzen null zu tun haben die der Bahn eingner möchte?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Traveller24, 19

Dauerhaft ist das nicht möglich, kurzzeitig schon. Aktiengesellschaften schütten im allgemeinen nicht immer ihren vollen Gewinn als Dividende aus sondern bilden daraus auch Rücklagen. Aus diesen können dann auch in Jahren ohne Gewinn Dividenden gezahlt werden. Das ist recht weit verbreitet, um eine stabile Dividendenzahlung zu ermöglichen.

Kommentar von robi187 ,

sind aber rückstellungen nicht pflicht? s21 wurde ein neues gutachten erstellt? es wird zwar abgestritten das es so kommen wird?

wer trägt die verantworung? mit seinem gehalt? oder rente?

bin gespannt wer recht hatte mit s21? und welche ausreden dann die krative buchführer haben?

Kommentar von Traveller24 ,

sind aber rückstellungen nicht pflicht?

Rückstellungen und Rücklagen sind zwei ganz verschiedene Dinge. Rückstellungen zu bilden ist Pflicht für ungewisse Risiken.

Rücklagen bildet man aus dem Gewinn, also aus dem was nach den Rücklagen und anderen Ausgaben übrig bleibt. Man könnte den Gewinn auch komplett ausschütten. Das macht man aber wie gesagt meist nicht, das ist aber nicht nur bei der Bahn so.

Antwort
von quanTim, 34

Ich bin mir jetzt gerade nicht sicher, macht die bahn den tatsächlich verlust, oder ist ihr gewinn nur kleiner als in den letzten jahre?

Kommentar von robi187 ,

und wieviel geld wird zugeschossen in den letzte jahre vom bund?

in eine tasche rein und in die andere raus? dann wird es noch versteuert?

ach wie auch immer 

wie kann die bahn gewinn machen? wenn man so viele investionen machen müste? über all schreien die leute und selbst wenn es nur behinderten übergang möglich machen würden.

der stand der technik ist gefragt und nicht diese ausschüttungen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community