Frage von superkurtl, 34

Wie kann der Strombedarf eines Bürogebäudes bewertet werden?

Hallo,

Wie kann ich den Strombedarf eines Bürogebäudes bewerten? Der jährliche Verbrauch sowie die Nutzfläche und Personenanzahl sind bekannt. Soll ich ihn mit kWh/m²a oder kWh/(Person*a) angeben? Beziehungsweise gibt es genormte Werte, damit beispielsweise 50kWh/m²a mit gut/schlecht bewerten werden können?

Expertenantwort
von Peppie85, Community-Experte für Energie, 16

im energieausweis steht normalerweise die wohn / nutzfläche und der jährliche energieverbrauch für heizenergie und "strom" also aller strom, der nicht zum beheizen des haues drauf geht...

lg, Anna

Kommentar von superkurtl ,

Ich habe nur den gesamten Stromverbrauch für das Gebäude und kenne nicht den Anteil, welcher für die Heizung benötigt wird. Kann den Strom also nicht zum Heizenergiebedarf hinzu zählen. Bewerte ich ihn trotzdem mit kWh/m2a ?

Danke für die Antwort 

Kurtl

Kommentar von Peppie85 ,

ich glaube ich habe mich etwas missverständlich ausgedrückt. der strom, den die heizung für die steuerung, die umwälzpumpen und den Brenner benötigt, der zählt zum Haushaltsstrom!

Heizstrom ist nur strom der direkt zum heizen benötigt wird z.B. zum Betrieb eines Kompressors der Wärmepumpe oder eben für eine elektrische Fussbodenheizung, Nachtspeicheröfen etc...

lg, Anna

Antwort
von Jo3591, 22

Kannst Du leicht umrechnen, wenn Du weißt, wieviele Leute auf wieviel m² arbeiten. Dan hast Du auch gleichzeitig die angabe wieviel m² auf eine Person entfallen.

Antwort
von DietmarBakel, 13

Berechnen musst Du den Kennwert für die

kWh/m^2a

Personenzahlen sind hier zunächst uninteressant.

Die Bewertung (ob gut oder schlecht) ist komplexer. Hier hilft der Gebäudevergleichskatalog oder auch "Bauwerkszuordungskatalog".

Im internet gibt es aber tools, da kannst Du unverbindlich nachrechnen und bekommst ein Ergebnis (grün=gut, rot=schlecht, bzw. Zahlenwerte inkl. Mittelwert für die Bauwerksart).

Es kommt sehr auf die Nutzung an.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community