Frage von PST1000, 138

Wie kann 1&1 16-50 M/Bits anbieten und Vodafone und Telekom nur bis 6 M/Bits?

Ich habe mal ein paar Verfügbarkeits Tests gemacht

Vodafone bietet bis 6 M/Bits an
Telekom bietet auch bis 6 M/Bits an
Und 1&1 bis 50 M/Bits

Wie kann das sein das 1&1 so viel anbieten kann und die anderen nur noch 6 M/Bits ?

Denn ich habe mal gehört das 1&1 auch über Vodafone Leitungen geht deshalb habe ich gefragt ?

Jetzt meine Frage wie kann das sein das das so ist ?

Und werden sie da die 50 M/Bits schaffen

Danke schon mal im Voraus :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von lsroggy8194, 118

Hi,

du wirst in keinem einzigen Angebot - auch nicht bei der Telekom oder Vodafone - jemals ein Angebot bekommen, bei der dir eine Mindest-Datenbitrate garantiert wird.

Durch die Klausel "Bis zu... MBits/sek." ist immer nur die Rede davon, wieviel du maximal haben kannst, wenn Luftdruck und Temperatur günstig sind und du auf den relevanten Servern weltweit der einzige bist, der auf diese zugreift.

Die Schweinerei dabei besteht darin, dass dir dein Anbieter eine Glasfaser-Verbindung mit "bis zu 200 MBits/sek" dauerhaft auf 64 KBits/sek. drosseln könnte und du dagegen nichts machen kannst, weil sich ja dein Anbieter wort-wörtlich an den Vertrag hält.

Eine Vertragsverletzung wäre es erst, wenn sie dir den Zugang verweigern, wobei der Gesetzgeber ja auch da den Konzernen Freiräume für zu duldende Nicht-Erfüllung gewährt. (maximale Ausfallzeiten pro Monat ohne Pflicht zur Entschädigung)

LG

Kommentar von Mythos98 ,

Du hast meistens auch ein min. Bit Rate also z. B. bei Vodafone von 27500 KBit/s bis 50000 KBit/s und das ist garantiert.

Antwort
von Sawascwoolf, 138

ich hatte das gleiche mal mit Alice. Bestellt und nach drei Monaten haben sie gesagt die Telekom gibt Ihnen keine Leitung mit ausreichender Kapazität. Ich vermute die Angabe von 1&1 könnte fehlerhaft sein.

Expertenantwort
von SYSCrashTV, Community-Experte für Computer, Internet, PC, ..., 97

Ein Großteil der Leitungen gehören der Telekom. Damit dort aber andere Anbieter auch möglich sind vermietet die Telekom diese an z.B. Vodafone, 1&1 und weitere. Allerdings gibt es auch Regionen, wo die Anbieter wie 1&1 ihr eigenes Netz haben, so auch bei dir!

Antwort
von Seanna, 112

Kommt drauf an, wem die "letzte Meile" gehört und welche Kapazitäten den anderen Anbietern zur Vermietung angeboten werden.

Und es kann auch sein, dass diese Webauskunft nicht korrekt ist. Das würde ich als erstes bei der Hotline überprüfen lassen.

Antwort
von Telcoprofi, 97

...spätestens der Clearing-Prozess wird für die richtigen Angaben auch bei 1&1 sorgen. Also schließ lieber direkt bei Vodafone oder Telekom die richtige Geschwindigkeit ab.

Antwort
von icekeuter, 105

Schlussendlich gehören die Leitungen der Telekom. Vodavon mietet die nur.

Bis zu 50 M/Bit heißt nicht das du sie auch bekommst. Wenn die Leitung maximal 6 M/Bits gibt, kannst du auch nicht mehr bekommen.

Kommentar von Seanna ,

Die sog. Letzte Meile kann auch wem anders gehören. Besonders lokale Anbieter wie NetCologne bauen ja auch schon seit Jahren Gebiete aus und vermieten dann - ua. an die Telekom; )

Antwort
von FeX95, 108

Vielleicht wird hier wo anders was angemietet oder sie haben selbst verlegt. ODER sie haben keine aktuellen Infos zu deinem Standort und können das in Wirklichkeit gar nicht anbieten.

Antwort
von klausbacsi, 64

Das sicherste ist die Auskunft eines Nachbarn, der auch so was hat.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community