Frage von lucool4, 57

Wie kamt ihr aus dem Liebeskummer- Was war ausschlaggebend dafür?

Ich bin seit Jahren unglücklich verliebt, mal ist es besser (wie zur Zeit), es war aber auch schon einmal ganz schlimm.

Als ich vor zwei Tagen eine Frage darüber gestellt habe, hat mir ein gute frage user eine sehr gute Antwort gegeben, die mir ein wenig gehelfen haben fürfte, denn ich habe wahrlich gespürt, wie sich ein Teil meines Herzes zu reparieren scheint.

Ganz vorbei ist es natürlich immer noch nicht. Das Problem, die Angst, die ich habe ist, dass ich mich eben bis jz von einer unerfüllten Liebe zur nächsten gehangelt habe, und ich nicht möchte, dass das so weiter geht.

Ich möchte wissen, ob es ein bestimmtes Ereignis gab, dass euch aus der Kralle des Liebeskummers befreit hat. Denn dass das iwann einfach mal besser wird, daran ist für mich nach all den Jahren nur noch schwer zu glauben. Trotzdem möchte ich nochmal betonen, wie mir manche Antwort auf ähnliche Fragen merklich geholfen haben. Eine großer Teil der Community ist hier echt Spitze^^

LG lucool4

Antwort
von Spockyle, 21

Ich kann jetzt da nur für mich sprechen, weil das alles sehr individuell ist, aber ich erzähl dir gerne von meinem ersten großen Liebeskummer:

Mein Freund war damals wesentlich älter als ich, hat schon gearbeitet, während ich noch Schülerin war und hat mich mit allem möglichen beschenkt. Er hat mir wahnsinnig oft gesagt, wie sehr er mich liebt. Nach einigen Monaten bekam ich aber raus, dass ich nicht die einzige an seiner Seite war. Die Beziehung zerbrach, weil er mir vorwarf, ein verwöhntes Kind zu sein, dass nicht teilen könne und ein echter Mann brauche Freiraum.

Zuerst hab ich geheult, sicher drei Tage lang, weil ich ihn so vermisst habe. Ich hab ständig seine Nummer gewählt, aber nicht angerufen, weil ich so verletzt war. Irgendwann hab ich mch entschlossen, dass es so nicht weitergeht und dann habe ich ein großes Feuer im Garten meiner Eltern gemacht. Da hab ich alles reingeschmissen, was mich an ihn erinnert hat, alle Geschneke, alle Fotos, Tagebuchseiten, mit Liebesbekundungen an ihn. Aus dem restlichen Tagebuch habe ich ihn "rauszensiert". Danach ging es mir besser.

Danach war ich sehr lange Single, fast sechs Jahre, das hat mir persönlich auch gut getan. Das muss aber für dich gar nichts heißen, dein Herz sagt dir schon, wann es wieder bereit ist, einen neuen Partner/eine neue Partnerin zuzulassen. Wichtig ist nur, dass der alte weg ist und nicht wie ein böser Schatten der Vergangenheit über der neuen Beziehung schwebt.

Ich wünsche dir alles Gute :) Liebeskummer tut weh, aber du schaffst das.

Kommentar von lucool4 ,

Danke für Deine Worte. Aber ich war mit ihr nie in einer Beziehung.

Antwort
von MonikaDodo, 20

Sich von einer unerfüllten Liebe zur nächsten zu hangeln... Da stimmt was nicht! Hast du vielleicht Bindungsangst! Denk mal drüber nach. Du verliebst dich aber die Liebe wird nicht erwidert... Wenn das öfter so ist, sieht es nach Angst vor Nähe aus.

Kommentar von lucool4 ,

Wieso führst Du das auf Bindungsangst zurück? Es liegt ja nicht an mir, ob jmd in mich verliebt ist oder nicht. Also klar, wenn ich unfreundlich sein würde, würde ich schon mit dran Schuld sein. Aber das bin ich ja eig nicht.

Ich kann ja nicht entscheiden, ob jmd in mich ist oder nicht, genauso wenig wie ich entscheiden kann, ob ich in jmd verliebt bin oder nicht.

Es scheint auch an meinem Aussehen zu liegen, was einen Teufelskreis darstellt, denn dadurch habe ich oft einfach keinerlei Selbstbewusstsein...

Kommentar von MonikaDodo ,

Es war nur eine naheliegende Vermutung, weils dir ja öfter passiert!
Es geht auch nicht um Schuld!
Aber da du es schreibst.... Du hast kein Selbstbewusstsein. Warum nicht?
Ich weiß nicht wie alt du bist.
Es ist nur ein kleiner Teil des Ganzen, das Aussehen. Arbeite an deinem Selbstbewusstsein! Wirst sehen.... Dann kommen die Männer von ganz allein. Selbstbewusstsein ist eine außerordentlich attraktive Eigenschaft, sehr anziehend... Bei Mann und Frau.

Kommentar von lucool4 ,

Danke für Dein Tipp, bist Du Dir sicher, dass Selbstbewusstsein andere anzieht?

Nur noch eine kleine Berichtigung: Ich bin männlich, weswegen ich es Lieber hätte, dass die FRAUEN/Mädchen von ganz alleine kommen^^

Ich bin erst 17 Jahre. Es begann mit dreizehn, da kann man jz sagen, da waren ja noch die Gefühle nicht so "ausgeprägt"... aber da es später nur schlimmer wurde, kann ich dem nicht zustimmen. Es war wirklich schlimm für mich, ich hatte damals Suizidgedanken, bin wie verrückt durch die Wohnung gelaufen und habe mir selbst weh getan... Ich sah keinen Ausweg mehr aus dieser Hölle...

Gott sei dank ist es heute ein wenig besser...

Gruß lucool4

Kommentar von MonikaDodo ,

100% sicher!!! Ich wünsche dir alles Gute!!!

Antwort
von Margaxbrain, 21

Mir haben immer andere Partner über den Verlust des alten Partners geholfen. Je länger man dieses Spiel spielt desto mehr wird es einem egal. Meine erste Liebe zu vergessen hat Jahre gedauert, meine zweite ein paar Monate und das hat mir gezeigt das jeder Mensch traurigerweiße ersetzbar ist ganz egal wie wertvoll er mal für das eigene Leben war.

Letzten endes sind wir alle alleine auf unserem Pfad. Egal ob in einer Partnerschaft oder nicht. Viele Menschen machen ihr eigenes Glück auch von dem Partner abhängig, aber das ist leider falsch, du bist selbst für dein Glück verantwortlich, du kannst deinen Partner nur an deinem Glück teilhaben lassen, als Geschenk quasi.

Wenn du dir aber denkst dieser eine würde mich so sehr glücklich machen ist das leider der falsche denkansatz und das daraus traurigkeit und kummer resultiert liegt auf der hand.

Kommentar von lucool4 ,

Hm... vielleicht hast Du recht. Auch andere haben mir geschrieben, dass einen ein Partner alleine nicht glücklich macht.

Ich habe aber manchmal einfach das Gefühl, dass ich jemanden brauche in meinem Leben, der mir in manchen Situation bei steht, mir Kraft und Mut verleiht...

Antwort
von Skyright, 27

Ich denke das beste ist Ablenkung. Lenk dich einfach ab. Unternimm etwas mit Freunden, lese Bücher oder schau Serien. Das was mir geholfen hat waren meine Freunde.

Kommentar von lucool4 ,

Meine Freunde helfen mir auch, aber man kann sich nicht dauernd ablenken. Natürlich erlebt man viele schöne Dinge, an denen man sich erfreut. Aber selbst dann denke ich oftmals an sie. Denke, wie schön es wäre, diese Dinge mit ihr zu erleben...

Kommentar von Skyright ,

Ich kenne das Gefühl. Aber Zeit heilt Wunden. Wenn du noch ein bisschen reden willst kannst du mir hier eine Nachricht schreiben. Ich denke, dass ich dir dann besser helfen kann.

Antwort
von DatingRocksDe, 7

Ich hoffe das hilft ein bisschen :) http://datingrocks.de/ungluecklich-verliebt/

Antwort
von Micromanson, 14

Psychologisch erwiesen ist, dass negative Gefühle für diese Person am besten hilft.
Also Songs, in denen die Person dafür verantwortlich gemacht wird, gepaart mit einer Prise Hass.
Ich weiß, die Lösung ist blöd, aber es funktioniert nunmal.
Man kann sich am besten distanzieren, wenn man auf die Person sauer ist, denn irgendwann grenzt man sich dann von alleine von ihr ab.

Kommentar von lucool4 ,

Aber das finde ich nicht fair. Sie kann doch gar nichts dafür. Wie würdest Du Dich fühlen, wenn Du gehasst wirst, nur, weil Du nicht mit jemandem zusammen kommen willst!?

Kommentar von Micromanson ,

Ich habe nicht gesagt dass es fair ist, ich habe dir nur gesagt was am besten hilft. Wenn du was anderes findest, was dir auch gut hilft, ist das ja schön.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community