Wie kam es zur These das Frauen eine andere Sprache sprechen als Männer und umgekehrt?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Frauen haben stärker vernetzte Hirnhälften. Das führt dazu, dass sich bei ihnen der Primärtext oft mit metasprachlichen Äußerungen mischt.

Männer sind direkter, sie denken sich oft nichts dabei, wenn sie etwas sagen, dabei nehmen sie manchmal keine Rücksicht auf die Befindlichkeit des Anderen, weil sie nonverbale Kommunikation nicht so gut verstehen.

Deshalb können sie oft auch mit der weiblichen Form der Kommunikation nichts anfangen. Wenn ihre Frau oder Freundin sagt: "Ich hab heute solche Kopfschmerzen!" verstehen sie nicht, dass in dieser Bemerkung eventuell auch noch die Mitteilung drinsteckt: "Ich will heute nicht mit dir schlafen, weiß aber, dass Du Dich verletzt fühlst, wenn ich das offen sage, deshalb bleibt mir nichts anderes übrig, als es verbal zu verschlüsseln. Selbst auf die Gefahr hin, dass Du es dann gar nicht verstehst!"

Im Gegenzug verstehen Frauen nicht, das der Mann, wenn er z.B. fragt, ob noch Zucker da ist, als Antwort keine vorwurfsvolle Suada erwartet, dass man bei der ganzen Hausarbeit ja auch mal was vergessen könne, schließlich müsse man ja an tausend andere Dinge denken. Außerdem sei zuviel Zucker ohnehin ungesund und man könne sich ja den Mund über gesunde Ernährung fusselig reden, es höre einem ja doch keiner zu usw. usw. usw.

Dabei hätte ein schlichtes "Nein" vollkommen ausgereicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt eine Studie aus Israel, bei der man ein Computerprogramm entwickelt hat, welches Massen (Millionen) von nicht-formellen Texten untersucht hat auf gender-spezifische Merkmale. Das tool war in der Lage, mit 80-90%iger Wahrscheinlichkeit das Geschlecht des Authors zu bestimmen. Hauptmerkmale, soweit ich mich erinnere, waren:

  • Frauen benutzen mehr Personalpronomen
  • Männer nutzen mehr Passiv-Konstruktionen

Leider habe ich nicht stunden Zeit, um die meldung wieder zu suchen. Es gibt eine Israelisch-Amerikanische Studie aus 2004. Die die ich meine müsste ca. aus 2010-12 sein. Leider müsste man stundenlang googlen, um mehr heraus zu finden. Ich hab damals vergessen die Studie auf FB zu posten, geht auch mehr um Textanalyse Software, die Studenten wussten nicht, dass das ein sehr sensibles Thema ist.. :) (Nur für american Englisch).

Hier ein link zur ersten Studie (nicht so seriös), im zweiten Link ein Artikel. (Die Original-Studie, suchst du bitte selbst) Ich bin kein Experte auf dem Gebiet der Sprachwissenschaft, diese Studie wird aber wehement abgelehnt, weil sie nicht im Interesse der gängigen Meinung ist.

http://www.hackerfactor.com/GenderGuesser.php

Hier noch was gefunden. Rest bitte selber suchen!!!

http://www.nature.com/news/2003/030714/full/news030714-13.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

weil Männer vom Mars kommen und die Frauen von der Venus, deshalb müssen sie sich erst angleichen und die gleiche Sparache sprechen bis sie kompatiebel sind

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frauen sprechen Männer nicht ,Männer verstehen sich auch so ohne Worte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

bei manchen ist das auch wirklich so ,aber nicht bei allen. Wenn ich solche Sprüche wie,, Wenn dir eine Frau okay schreibt, dann hast du was falsch gemacht'' dann stellen sich mir alle Haare auf. Ich z.B. meine, wenn ich okay schreibe auch wirklich nur okay und nichts anderes. Eigentlich ist es ein spannendes Thema, aber bitte bedenke, dabei, dass nicht jede Frau ein ,,andere Sprache'' spricht.

Aber ich würde das eher nicht als These bezeichnen. 

LG SarahTee

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Student9995
04.01.2016, 17:37

Ich meine jetzt nicht diese Okay Sache sondern das mit den verschiedenen Ebenen, Frauen hören eher durch das Beziehungsohr und nicht auf der Sachebene fals du jetzt verstehst was ich meine :))

0

Es ist ein umgangssprachlicher Spruch. Mehr nicht.
Mit deinem Benutzernamen müßte dir klar sein, dass dahinter keine wissenschaftliche Studie steckt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Student9995
04.01.2016, 17:35

Es gibt hunderte Bücher darüber, daher frage ich ja auch warum sich  viele dabei so sicher sind und das schon seit einem längeren Zeitraum analysieren.

Mfg

0