Frage von ArghVerdammt, 49

Wie Jahresmittel bei unvollständigem Jahr korrekt berechnen?

Hallo liebe Community und Mathegenies,

ich habe ein Problem, bei dem ich euren Rat bzw. eure Lösung benötige. Zuerst die Fakten:

Ich habe einen zugesicherten Wert von 9 auf das Jahresmittel gerechnet. Das Maximum beträgt 11. Der betreffende Zeitraum beträgt zum einen 4 Monate und zum anderen 6 Monate. In der Summe somit 10. Die "Abrechnung" erfolgt aber nur für die zwei Zeiträume 4 und 6.

Wie berechnet man jetzt das Jahresmittel auf einen Zeitraum von nur 4 bzw. 6 Monaten?

Vielen Dank für eure Hilfe. Im Netz bin ich leider nicht fündig geworden.

MfG T

Antwort
von ArghVerdammt, 30

Ich bin davon ausgegangen, dass derartige Details nicht relevant sind, da wir hier nur von der Berechnung eines gewissen Zeitraums ausgehen. Aber gerne die Details wie folgt:


Es geht um eine Vermietung eines Gebäudes. Die Maximalbelegung sind 11 Personen. Die Mindestsicherung sind 9 Personen auf das Jahresmittel. D.h. im Klartext, dass ich auf das komplette Jahr gesehen 9 Personen im Mittel (faktisch: pro Monat) abrechnen darf.Nun hatte ich einen Wasserschaden und die Versicherung will nicht zahlen. 


Es liegen zwei Klagen vor. Zum einen für den Zeitraum November bis Februar (4 Monate) und zum anderen März bis August (6 Monate).Der Richter argumentiert nun, dass er für den Zeitraum November bis Februar nur 4 Personen heranziehen kann, weil es ja eine Grundsicherung von 9 Personen AUF JAHRESMITTEL ist. Weder mein Anwalt noch ich haben diese Rechnung verstanden. Vielleicht kann mich hier jemand "erleuchten".


Wenn man nämlich davon ausgeht, dass bei 106 Tagen 4 Personen zugrunde gelegt werden, müssten für die restlichen 295 Tage vom Jahr immer eine Vollbelegung von 11 herangezogen werden. Aber selbst dann hat man nur einen Wert von 8,9671232 und keine volle 9 Personen. Und für die zweite Klage wird diese Rechnung mit Sicherheit wieder herangezogen. Im Klartext werde ich vom Staat aufgrund fehlender Mathematikkenntnissen der Judikative beschissen. Zumindest nach meinen laienhaften Mathematikkenntnissen....

Kommentar von superjany ,

Vielleicht solltest du die Frage noch auf "Jura" oder "Recht" tagen.

Kommentar von ArghVerdammt ,

Danke für den Hinweis.

Kommentar von Havenari ,

Es heißt ja "iudex non calculat". Bei derart wirren Angaben kann man ihm das aber auch nicht zum Vorwurf machen.

Kommentar von ArghVerdammt ,

Welche wirren Angaben? Der Richter selbst hatte die Klageerweiterung abgelehnt, so dass wir nun von einmal 4 Monaten und zum anderen von 6 Monaten sprechen. Er hätte auch einfach von 10 Monaten ausgehen können...

Die Mindestsicherung von 9 Personen bei einer Maximalbelegung von 11 Personen sind jetzt nicht wirklich ausufernde und komplexe Gerüste die analysiert werden müssen. Das schafft sogar meine zweijährige Tochter....

Antwort
von bergquelle72, 30

Hier bleibt vieles unklar:

Was ist ein zugesicherter Wert ?

Was soll "auf das Jahresmittel gerechnet" bedeuten?

Was stellen die Werte überhaupt dar ?  was ist 9. wass ist 11 ?

Was sind das für 2 Zeiträume ?

Was ist die Abrechnung ?

Was meinst Du mit "Jahresmittel auf eine Zeitraum" ? Wenn es ein Jahresmittel ist, dann geht es über 12 Monate, wie kann ein Jahresmittel über 4 oder 6 Monate gehen ?

Versuche das ganze doch mal mit einfachen Sätzen darzusrellen und erkläre Begriffe erst, bevor Du sie verwendest.

Kommentar von ArghVerdammt ,

Keine Antwort möglich nach o.g. Angaben? Bin von mehr Resonanz ausgegangen... :(

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community