Frage von birhat12, 47

wie ist pythagoras auf die rechnung gekommen?

Expertenantwort
von Volens, Community-Experte für Mathematik & deutsch, 45

In der Mathematik ist es häufig so, dass eine an sich allgemein bekannte Tatsache der Person namentlich zugeordnet wird, die sie als erster aufschreibt. Und das war bei diesem Satz eben Pythagoras.
Andere Sätze sind von Euklid oder Thales aufgeschrieben worden.
Natürlich habe die auch alle theoretisch noch am Stoff gearbeitet.

Antwort
von FataMorgana2010, 47

Falls du den Satz des Pythagoras meinst: Dieser Zusammenhang war schon lange vor Pythagoras bekannt, z. B. bei den Babyloniern und Ägyptern. Pythagoras kannte ihn daher einfach schon von anderen. Er soll einer der ersten gewesen sein, der ihn bewiesen hat - aber auch dafür gibt es keinen historischen Beleg... 

Kommentar von Volens ,

Stimmt.
Die ägyptischen Landvermesser hatten dafür lange Tabellen - ähnlich unseren früheren Logarithmentafeln, um für einzelne Ländereien den rechten Winkel hinzukriegen. Erst die Griechen haben es formelmäßig in den Griff bekommen.

Antwort
von Physikus137, 36

Der schönste Beweis jedenfalls geht mit Schere und Papier.

Kommentar von Volens ,

Für mich ist der schönste Beweis der vektorielle. Den liebe ich schon seit meiner eigenen Schulzeit.

<a> + <b>                = <c>
(<a> + <b>)²            = c²       Skalar wegen Quadratur
a² + 2<a> • <b> + b² = c²      und da ja <a> • <b> = 0 (rechter Winkel)
a²  + b²                    = c²

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten