Frage von fahrer61, 104

Wie ist mein Zwischenzeugnis zu bewerten, meiner Ansicht nach eher schlecht, oder irre ich mich?

oben das Firmenlogo, dann "Zwischenzeugnis", mein kompletter Name, Geburtsdatum und Ort, meine aktuelle Anschrift, dann der Text: ist seit Datum, als Kraftfahrer im Bereich Nah-und- Fernverkehr in unserem Unternehmen beschäftigt. Absatz.

Er verfügt über ein den Anforderungen entsprechendes Fachwissen und setzt seine Fähigkeiten im Führen von Sattelzügen gezielt ein.

Herr xxx arbeitete immer sorgfältig und gewissenhaft. Die Ihm übertragenen Aufgaben erledigte er stets zu unserer vollen Zufriedenheit.

Sein Verhalten gegenüber der Geschäftsleitung, Vorgesetzten und Kunden war bis jetzt immer einwandfrei. Von seinen Mitarbeitern wird er wegen seines freundlichen, hilfsbereiten und kollegialen Wesens sehr geschätzt.

Dieses Zwischenzeugnis wurde auf Verlangen von Herrn xxx ausgestellt.

Unterschrift, Datum

Antwort
von rotreginak02, 13

Hallo fahrer61,

dieses Zeugnis "riecht" gerade zu nach Problemen/ Streit (mit den Kollegen?) und es muss unbedingt im Präsenz geschrieben sein.

Alles Andere hat "DarthMario72" bereits bestens und ausführlich gut erklärt.

Fordere ein neues Zwischenzeugnis, denn dieses kannst du getrost in die Tonne hauen.

Antwort
von DarthMario72, 48

Ist das das vollständige Zeugnis?

meine aktuelle Anschrift

Hat nichts im Zeugnis verloren.

ist seit Datum,

Das Komma ist fehl am Platz.

Er verfügt über ein den Anforderungen entsprechendes Fachwissen

Autsch. Das ist gerade mal ausreichend.

Herr xxx arbeitete immer sorgfältig und gewissenhaft.

Das ist alles? Wie ist deine Leistungsbereitschaft? Wie ist die Qualität deiner Arbeit? Wie ist deine Belastungsfähigkeit? Das alles fehlt hier.

Die Ihm übertragenen Aufgaben erledigte er stets zu unserer vollen Zufriedenheit.

Ernsthaft? Zwar deutet diese Formulierung auf ein "gut" hin, aber das passt nicht wirklich zum Zeugnis, es widerspricht allem bisher gesagten - oder besser: es widerspricht allem nicht gesagten.

Sein Verhalten gegenüber der Geschäftsleitung, Vorgesetzten und Kunden war bis jetzt immer einwandfrei. Von seinen Mitarbeitern wird er wegen seines freundlichen, hilfsbereiten und kollegialen Wesens sehr geschätzt.

Die Einschränkung "bis jetzt" gehört nicht ins Zeugnis. Das Wort "Mitarbeiter" ist sachlich falsch, es muss "Kollegen" heißen - oder hattest du Führungsaufgaben? Aus der Aufgabenbeschreibung geht das jedenfalls nicht hervor. Stutzig macht mich auch, dass Mitarbeiter am Ende genannt werden. Gab es da Probleme? Wenn nicht, muss die Reihenfolge Vorgesetzte - Kollegen - Außenstehende lauten.

Bitte entschuldige, aber dieses Zeugnis kannst du in die Tonne treten. Wer auch immer das Zeugnis geschrieben hat, hat meiner Ansicht nach keine Ahnung, was in ein Zeugnis gehört und hat sich nicht die geringste Mühe gegeben. Normalerweise rate ich eher davon ab, einen eigenen Entwurf zu schreiben, aber hier würde ich dazu raten. Hier (http://www.arbeitszeugnisgenerator.de/) kannst du schauen, was in ein Zeugnis gehört und dich grob daran orientieren. Denke daran, dass das noch individuell angepasst werden muss. Stell deinen Zeugnisentwurf dann hier zur Bewertung ein, bevor du ihn einreichst.

Kommentar von DarthMario72 ,

Und ein Zwischenzeugnis muss im Präsens geschrieben werden

Kommentar von Wolfgang57234 ,

Mehr kann man dazu eigentlich nicht sagen. Das trifft es so ziemlich genau.

Antwort
von ManuKlr, 21

meiner Ansicht nach eher schlecht, oder irre ich mich?

Das ist das Papier nicht wert, auf dem es geschrieben ist. @Darthmario hat das schon richtig analysiert.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten