Frage von knowledgeloads, 30

Wie ist mein Traum deutbar?

Hallo, ich hatte einen Traum, in dem mein Vater mich abends besuchte. Wir gingen in ein Café glaube ich, tranken etwas und redeten. Ich glaube, ich hatte Schule. Er war kurz weg, ich hatte das Café auch verlassen. Ich glaube, ich wollte nicht zur Schule (war ohnehin schon viel zu spät), ich hatte überlegt in das Auto von meiner Mutter zu steigen zu steigen, konnte aber noch kein Auto fahren. Plötzlich kam mir mein Vater entgegen und meinte sowas wie: ,,Die dachten schon fast, wir wollten nicht bezahlen, weil wir beide gegangen sind, aber ich hab das noch gezahlt." Ich glaube, ich erzählte ihm, dass ich von hier weg wollte und gemeinsam fuhren wir noch in der selben Nacht weg und verließen die Stadt.

Also zu meinem Traum sollte man wissen, dass meine Eltern geschieden sind, ich keinen Kontakt mehr zu meinem Vater hab und ihn das letzte Mal vor 4 oder 5 Jahren besucht habe. Außerdem hatte er in meinem Traum einen viel herzlicheren Charakter und ich war in vielen Situationen überrascht, weil er niemals so etwas mit mir machen würde und normal auch strenger ist. Außerdem versteh ich nicht, wie ich von ihm träumen konnte, da ich in letzter Zeit noch nicht einmal an ihn dachte. Dieses Verlangen zur Flucht kann ich mir schon selbst erklären, da ich öfters mit dem Gedanken gespielt habe, alles hinzuschmeißen und zu gehen, aber wieso gerade mit meinem Vater ? Kennt sich jemand mit Traumdeutungen aus und kann sich etwas daraus erschließen? Mich bedrückt das einfach. Danke im voraus.

Antwort
von Pangaea, 14

Die Hirnforschung sagt: Träume bedeuten nichts. Das Gehirn "räumt die Festplatte auf" und verarbeitet dabei Tageseindrücke – also auch Dinge, die dich im Moment sehr beschäftigen - und Erinnerungen. Das müssen nicht immer reale Erinnerungen sein, also an etwas, was du  erlebt hast. Es können auch Erinnerungen an Filme oder Bücher sein, oder sogar an irgendetwas, was du beim Zappen im Fernsehen wahrgenommen hast, ohne es so richtig aufzunehmen, oder an irgendwelche Internetseiten, auf die du beim Surfen geraten bist. Oder jemand hat dir etwas erzählt, oder du hast zufällig mit angehört, wie sich zwei Leute unterhalten haben ….

Das ist also jede Menge "Datenmüll", aber es hat keine Bedeutung für das richtige Leben.

Oder wie der Volksmund sagt: "Träume sind Schäume".                                        

Antwort
von nowka20, 7

er ist immer deutbar, aber alle deutungen sind lediglich meinungen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community