Wie ist hier in dem Fall die Rechtslage?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du hast mit dem Schlüsseldienst einen Vertrag abgeschlossen: Dienstleistung gegen Geld. Beide Seiten haben den Vertrag erfüllt. Du kannst nichts mehr machen. Das war Pech. Ich glaube nicht, dass das unter den Wucher-Paragraphen fällt. Du hattest die Möglichkeit, den Preis abzulehnen und dir einen kostengünstigeren Schlüsseldienst zu suchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kosovo24
11.11.2015, 14:00

Danke für die Antwort auch wenn sie falsch ist. Wir haben soeben die Arbeit zurück bekommen & es ist anfechtbar da ein wuchergeschäft ist

0

Pech gehabt, du hättest dich ja vorher selber umschauen können obs was günstigeres gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast einen Vertrag mit dem Schlüsseldienst abgeschlossen, aufgrund dessen du ihnen 200 € für eine Dienstleistung gezahlt hast. Punkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kosovo24
11.11.2015, 14:01

Total falsch. Wieso antwortet man wenn man keine Ahnung hat ?!

0