Frage von MakaveliTupac, 255

Wie ist eure Meinung zum Ritzen ?

Wenn ihr den Text nicht lesen wollt dann antwortet bitte trotzdem was ihr vom Ritzen haltet:) danke.Also ich verstehe diese Leute einfach nicht, die meinen sagen zu müssen, dass alle Menschen die sich selbstverletzen dumm sind. Meistens haben diese Leute schlimme Sachen durchleben müssen und kommen damit nicht klar und ritzen sich, da es einfach zum Stressabbau dient. Ich ritze mich selbst auch und weiss deswegen über dieses Thema genau Bescheid und ich bin auch ein normaler Mensch. Was ich durchgemacht habe möchte ich nicht erzählen, da ich sonst wieder weinen muss. Ich gehe sogar zum Psychologen er weiss aber noch nicht, dass ich mich ritze. Von außen sehen die Menschen nur, dass sich jemand ohne Grund ritzt. Doch im Inneren fühlt sich die Person echt dabei sch**** da es eine Sucht ist. Meiner Meinung nach ist Ritzen immer noch besser als Drogen zum Stressabbau zu benutzen.
Bin m 16

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von summersweden, 79

Also ich hab nie gewusst, was ich davon halten sollte. Ich konnte es nicht verstehen, warum diese Menschen das machen. Bis ich welche kennengelernt habe. Ich hab zwar nie geglaubt, dass sie dumm sind, aber diese Menschen haben bewiesen, dass sie viel schlauer sind und vor allem stärker sind, als die Gesellschaft denkt. Ich hab ihre Geschichten gehört und verstanden, dass es ihr einziger Ausweg war. Entweder das oder etwas viel schlimmeres. Anstatt wie ein Schatten durchs Leben zu gehen haben sie einen Weg gefunden, damit umzugehen. Man kann gar nicht glauben, wie viel Spaß wir hatten (ich selber ritze nicht). Nur gab es dann auch schlechte Tage, an denen sie geritzt haben. 

Ich möchte nicht sagen, was ihnen passiert ist, aber es war schrecklich. Und erst als ich am Boden war, konnte ich verstehen, warum sie es tuen. Ich finde ritzen schlimm, aber noch schlimmer finde die Leute, die Menschen soetwas schreckliches antun, dass sie diese (noch tiefer) in solch ein Verhalten treiben müssen. 

Kommentar von MakaveliTupac ,

Ich habe schon mit Mädchen geschrieben die sich umgebracht haben also nach dem Schreiben weisst du schrecklich das ist ich war aber immer für die da und das hat mich zum Ritzen gebracht

Kommentar von kaya66 ,

Ich find's gut, das hier ein Austausch stattfindet. 

Menschen, die sich derart selbst verletzen sind ganz bestimmt nicht DUMM! Ich würde sagen, die betroffenen sind noch nicht " fertig ". Soll heißen, sie haben !noch! keinen Weg gefunden, mit bestimmten Situationen umzugehen. 

Dass das nicht richtig ist, wissen alle! Fast alle wissen auch, wie lange das hilft.

So lange man sich damit auseinander setzt, gibt es die Möglichkeit evtl. anders mit den Dingen umzugehen, die einen VERLETZEN, als sich selbst zu verletzen. Nichts anderes ist das! Eine Manifestation einer seelischen Verletzung in körperlicher Form! 

Versucht einen anderen Weg zu finden! 

Antwort
von Emmyliyy, 90

Es ist fatal damit anzufangen und sich zu schneiden. Es bringt nur kurzfristig was, wenn das Adrenalin nach dem Schnitt durch die Adern fließt. Nach ein paar mal steckt man mitten drin im Teufelskreis, die meisten kommen da nicht mehr raus und einige bemerken nichtmal dass sie nur die Gefangenen ihrer Taten sind.
Ritzen und Drogen sind so eine Sache. Meiner Meinung nach beide gleich schlimm, natürlich kommt es immer drauf an mit was man es vergleicht und was der Ausgangspunkt ist.

Bitte sag es deinem Therapeuten. Es gibt wahrlich bessere Alternativen, glaube mir.
Es mag momentan noch hilfreich erscheinen, allerdings wird sich das bald ändern. Irgendwann verfällst du nur noch in die Gewohnheit und merkst nicht mehr welchen Schaden das anrichtet.

Lg, Emmyliyy.

Kommentar von Emmyliyy ,

Falls du übrigens jemanden zum reden brauchst oder sonstiges, kannst du mich gerne anschreiben. Ich habe selbst genügend durchgemacht und demnach evtl ein paar Ratschläge oder Hilfestellungen ?

Antwort
von TRichter1956, 39

Es gibt hier schon viele Antworten von Betroffenen. Hier eine von einem, der mit solchen Menschen arbeitet: Wer sich ritzt, ist nicht "dumm", sondern braucht Hilfe. Ritzen ist ein Verhalten, um Spannungen abzubauen, die sonst nicht auszuhalten sind. Dafür ist es effektiv. Aber: Es ist selbstschädigend und damit keine gute Möglichkeit. In einer Therapie kann man lernen, Spannungen auf eine "freundlichere" Weise abzubauen oder gar nicht erst entstehen zu lassen. Allerdings wäre es dafür natürlich notwendig, Deinen Psychotherapeuten darüber zu informieren.

Antwort
von taniavenue, 65

Ich bin da ganz deiner Meinung. Mache es eben auch und dass nicht um Aufmerksamkeit zu bekommen, sondern weil ich privat enorme Probleme habe. Ich finde die Menschen, die behaupten man würde es aus Aufmerksamkeit machen, haben keine Ahnung, weil sie dich oftmals gar nicht richtig kennen um das beurteilen zu können

Kommentar von MakaveliTupac ,

Hast du Kik Messenger

Kommentar von taniavenue ,

Nein

Antwort
von lutsches99, 74

Ich finde ritzen ziemlich feige. Es gibt bestimmt deutlich bessere methoden Stress abzubauen. Die Narben hast du ein Leben lang und du wirst dich dein ganzes Leben daran erinnern.

Antwort
von bookcat, 66

Ich finde es nicht dumm. Menschen, die sich ritzen, haben Gründe, von denen andere keine Ahnung haben. Auch haben sie nicht das durchlebt und erfahren, was die Betroffenen haben. Es ist falsch zu urteilen, besonders da man diesen Personen helfen und nicht die eigene Beschränktheit zur Schau stellen sollte.

Gute Besserung  😘

Antwort
von MuffinDx, 62

Mittlerweile finde ich es nur noch unnötig... ich habe es jetzt vielleicht 1 1/2 Jahre gemacht bis mir aufgefallen ist, dass ich damit manchen Menschen (die mir sehr wichtig sind...) ziemlich weh tue...

Es bringt einem langfristig gesehen nichts außer hässliche Narben die man sein Leben lang bahalten "muss"... auch wenn es für den Moment vielleicht hilfreich ist :/

Antwort
von Anonym989, 13

Es gibt leider Leute ... die so was für aufmerksamkeit machen.... aber die Leute die da wirklich rein rutschen habens wirklich sch**** und naja ritzen bzw. Svv äußerst sich nur von einer psychischen krankheit her ^^. Ich mach das auch nicht aus Aufmerksamkeit. ....weiß niemand außer meine Eltern...
Leider ist das eine Sucht die nicht mehr so leicht weg geht und die immer schlimmer wird...

Antwort
von ririririri, 68

Ja.. stimmt schon.. Ich bin auch der meinung, dass diese "aufmerksamkeitsritzer" definitiv was mit der psyche haben.. ich meine.. das is ja nich normal, so wenig selbstwertgefühl zu haben

Kommentar von MakaveliTupac ,

Also icz mach es net aus Aufmerksamkeit schau auf Instagram die machen es alle aus Aufmerksamkeit

Antwort
von MeinHobbie, 60

ich finde ,wer sich selbst verletzt kann das tun und wer es nicht verstehen kann soll wenigsten keine blöden sprüche drücken.
oder so etwas sagen wie "hör damit auf" .wenn man damit aufhören könnte ,würde man es tun!

ob Drogen besser sind ist jedem selbst überlassen.
ich ritze mich auch und nehme Tabletten ...ich würde aber niemals zu illegalen Drogen greifen .

Kommentar von lifeisblah ,

Wo ist der Unterschied? Ausser dass das eine illegal ist....

Antwort
von lifeisblah, 53

Aber Drogen verletzen dich nicht in dem Sinne wie es eine Klinge tut und auch nimmt man meist äußerlich ebenfalls keinen Schaden....

Antwort
von Turbomann, 52

@ MakaveliTupac

Auch wenn man das nicht verstehen kann, sollte man das Problem des Ritzens trotzdem ernst nehmen.

Einige probieren es einfach mal aus und kommen dann nicht mehr los.

In 99 Prozent alles Fälle sind das seelische Hilfeschreie und erschreckend ist es schon, dass heute Ritzen schon fast bei der jüngeren Generation immer mehr zum Problem wird.

Vielleicht hilft der Bericht etwas

http://www.stern.de/gesundheit/ritzen-bei-jugendlichen-ursache-und-hilfen---waru...

Antwort
von viomio82, 67

Man muss immer unterscheiden ob eine psychische Erkrankung vorliegt oder ob es gemacht wird wegen Pubertät...

Die Leute die krank sind tun mir einfach leid. Ich verurteile dafür niemanden. Es ist ein Krankheitsbild...und genügend mit der Erkrankung ritzen sich NICHT, auch wenn die halbe Welt das glaubt weil es so im Internet steht.....

Antwort
von MeliniSch, 66

Es ist wirklich etwas was sehr schwer nach zu vollziehen ist...
deinem Therapeuten solltest du es sagen damit er dir helfen kann

Antwort
von Maimaier, 54

Ich glaube hier wird oft die Person und das Verhalten durcheinandergeworfen.

Falsch ist "Du bist dumm, weil du dich ritzt."

Besser wäre "Das Ritzen ist dumm."

Aber das weiss der Betroffene ja eh schon.

Hier müsste meist am Leben etwas geändert werden, also Taten statt Worte. Aber Worte sind ja so viel bequemer.

Antwort
von Dthfan00, 58

Hallo MakaveliTupac,

Ich (15 jähriger Punk) ritze mich, aus verschiedenen Gründen die ich hier nicht nennen möchte.

Wenn ich leuten begegne die sich ritzen, finde ich das zwar nicht in ordnung, aber ich verurteile sie nicht dafür.

Da ich mich selbst ritze kann ich diese Menschen teilweise sehr gut verstehen und das nachvollziehen.

Grüße

Dthfan00

Antwort
von Topic127, 63

Eine aus meiner klasse hat mal Fotos von ihren geritzten armen in die klassengruppe geschickt...Das war vielleicht eklig!

Kommentar von MakaveliTupac ,

Ist nur Blut :)

Kommentar von YuyuKnows ,

Was normalerweise (wenn du kein Mädchen bist) nicht aus deinem Körper austreten soll...

Kommentar von Topic127 ,

Äh...trotzdem! Das sah so entstellt aus! 

Kommentar von MakaveliTupac ,

Bin en Junge

Antwort
von staystrong14, 46

Hei :)

Ich hab dein text gelesen :)
Ich ritz mich selber und weiss wie das ist..
Es befreit einen von inneren schmerzen..
Es braucht nur jemand ein falsches Wort sagen und schon verletzt man sich wieder :(

Die Leute die betroffen sind denken ja anders drüber als leute die es nicht sind..
Aber es gibt immerhin noch Leute die einen versuchen zu helfen (Respekt an solche leute) das man davon weg kommt.

LG staystrong14 ❤

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community