Frage von MuttiSagt, 25

Wie ist euer empfinden, wenn jemand sympathisch mit euch flirtet, auf den ihr nicht steht?

Jetzt mal angenommen ihr seit Single oder in einer grottenschlechten Beziehung. Und jemand flirtet mit euch! Aber es ist jemand, den ihr euch nicht vorstellen könnt für eine Beziehung. Und dieser jenige ist aber wirklich sympathisch und betreibt keinerlei Stalking. Es ist zum Beispiel nur so, dass er euch alle 14 Tage mal einen Kaffee ins Büro bringt (also zB bei einem Arbeitskollegen), ab und zu ( so einmal die Woche) 1-2 nette Sätze bei Facebook schickt oder sich bei Treffen ( zB beim Sport) ein paar Minuten bei euch bleibt, ein paar nette Dinge sagt, aber dann auch wieder geht. Ich habe soetwas öfters und finde es sympathisch, angenehm und gut für mein angeschlagenes Ego. Viele finden soetwas aber nervig und überflüssig. Ich nicht. Es sei denn es ist ein ungepflegter Mann mit Alkoholfahne oder sowas. Aber wenn es sich um einen gepflegten Menschen in etwa meines Bildungsstandes handelt, empfinde ich das als durchaus erfreulich. Ihr nicht? Wieso empfinden das viele als ganz schlimm und nervig?

Antwort
von MrMantrix, 24

Ich schließe mich der Meinung von "frischling15" an. Solange es nicht aufdringlich ist, genieße es. Da ist WIRKLICH nichts dabei.

Man kann es auch als nette Gesten sehen. Vielleicht sieht der Kollege ja, dass du es nicht immer leicht hast und möchte lediglich ein Lächeln auf deine Lippen zaubern. Sowas ist doch schön und heutzutage ohnehin viel zu selten.

Antwort
von freezyderfrosch, 9

Viele verbinden Flirten immer damit, auf irgendein besonderes Ergebnis zu zielen. Dann spricht sich schnell der Satz "Der/Die will was von der" rum - das ist natürlich Unsinn. Es ist praktisch IMMER Unsinn beim Flirten krampfhaft ein Ziel zu erreichen - denn das führt oft dazu, dass man zu verkrampft wirkt und das Hier und Jetzt nicht mehr genießen kann - eine gewisse Ergebnisunabhängigkeit gehört dazu. Dazu gehört auch der höfliche Flirt mit Mitmenschen anderen Geschlechts, wo keine sexuelle Interesse vorhanden ist - das ist gut so! Es ist ein soziales Schmiermittel zwischen Mann und Frau. Es kann nicht genug betont werden, wie wichtig es ist, dass sich Männer und Frauen verstehen und mal aus Spaß flirten - ich flirte auch mit Frauen die nicht meinem Typ entsprechen - das fühlt sich toll an! Das ist Klasse! Gerade in einer teilweise geschlechtsfeindlichen "Typisch-Frauen" und "Männer-sind-alle-gleich"-Gesellschaft ist es wichtig, dass wir wieder aufeinander zugehen. Lasst uns also wieder alle mehr flirten! Ob im Supermarkt oder am Bahnhof... ich kann das nur begrüßen. Deutschland braucht eine bessere Flirtkultur und keine Sittenwächter, die jeden Flirtversuch als "Belästigung" hochpushen. Südländer  wie Italiener und Südamerikaner etc. machen es vor... Weiter so!

Kommentar von MuttiSagt ,

Endlich mal jemand der das schreibt, was ich schon lange denke!

Antwort
von frischling15, 25

Offensichtlich findest Du diese Zuwendungen gut -, genieße sie doch !

Kommentar von MuttiSagt ,

Ich wollte es ja mal von anderen hören

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community