Frage von Koala41, 47

Wie ist es möglich dass ich diesen Stromschlag ohne Herzstillstand überlebt?

Hallo liebe Communty.

Ich habe eine sehr ernste Frage an euch. Und zwar half ich gestern meinem Vater beim Rasenmähen und bekam an der Kabeltrommel die aus welchem Grund auch immer komplett unter Strom stand einen furchtbaren Stromschlag. Um es mal ganz genau zu nehmen: Ich griff die Kabeltrommel mit beiden Händen an, und plötzlich bemerkte ich dass das Ding unter Strom steht und so verkrapmfte sich mein ganzer Körper und brauchte dadurch "9 Sekunden" bis ich wegen der Museklverkrampfung am ganzen Körper loslassen konnte, als ich plötzlich umfiel und am Boden weiterzuckte. Mein Vater der mir zu Hilfe kam fand mich am Boden liegend vor und fragte panisch was passiert ist? Die Notärztin die mich im Rettungswagen behandelte sagte nur: Du musst 100 Schutzengel gehabt haben, dass du das ohne Herzstillstand überlebt hast!" Und daher wäre nun meine Frage an euch, wie man so etwas ohne Herzstillstand überleben kann? Das Endergebnis war das Krankenhaus! Und ich muss sagen dass ich Gott für immer Dankbar bin, das ich noch lebe.

Viele Grüße an die gesamte Community sendet euch

Koala41

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Peppie85, Community-Experte für Strom, 12

das ist relativ einfach möglich... je nach dem wo der strom lang gefolossen ist, und wie du gestanden hast, wird der strom nicht ausgereicht haben, um dich zu töten.

der beschreibung nach solltest du aber echt auf dich achtgeben. wenn symtome auftreten wie kurzatmigkeit, schwindelgefühl. kopfweh, engegefühl in der brust, schlappheit, herzrasen, schmerzen im linken arm, solltest du SOFORT einen arzt aufsuchen. anderenfalls bitte gelich am Montag morgen!

damit du das expirment nicht wiederholen kannst, empfehle ich, die brandgefährliche kabeltrommel umgehend zu entsorgen und duch eine neue, für den außenbereich auch geeignete zu ersetzen. ich empfehle eine schwere gummischaluchleitung z.B: H07 RN-F 3 G 1,5

lg, Anna

Antwort
von strol, 16

Die Spannung an sich ist nicht gefährlich. So ein Stromschocker von einem Feuerzeug schafft sogar mehrere kV. Jedoch steckt da kein Strom dahinter.

Das gefährliche daran ist der Strom. Diesen kann ich dir aber in deinem Fall nicht sagen. Die Gefahr des Strom nimmt mit der Stromstärke und der Zeit, der man ihm ausgesetzt ist, zu.

Der Strom ist kleiner, je höher der Widerstand ist. Vermutlich hattest du Glück, dass der Widerstand vom Kabel auf die Kabeltrommel und/oder der Widerstand von dir zur Erde relativ hoch war.  Außerdem hast du vermutlich das Glück, ein gutes, belastungsfähiges Herz zu haben.

Zudem ist zum Glück nicht jeder Stromschlag mit 230Volt tödlich. Ich kenne auch welche, die einen Stromschlag von 230V bekommen haben und das ohne Folgen überlebt haben. Ich glaub aber auch, dass von denen keiner 9s dem ganzen ausgesetzt war.

Antwort
von OldKingCastle92, 16

Hallo,

also wichtig zu wissen ist das eine hohe Spannung nicht das Problem darstellt, sondern ein zu hoher Strom. Genau dieser ist es der in seiner Frequenz stark das herz beeinflusst und zu Herzproblemen führen kann.

Ich könnte mir Vorstellen, dass es dir in diesem Fall (ähnlich wie bei einem elektrischen Zaun für Vieh/Tiere) erging. Hier herrscht eine hohe Spannung aber nur ein geringer Strom fließt was dazu führt das es stark und längere Zeit schmerzen kann aber das in nicht tödlicher "Dosis"

Grüße

Antwort
von wollyuno, 4

hängt immer von der dauer der einwirkzeit ab und wieviel strom du abbekommen hast.sind variable größen die im nachhinein schlecht festzustellen sind.ist bedingt durch den übergangswiderstand deiner haut oder schuhwerk und auch vom boden abhängig.alte trommel reparieren(überprüfen lassen)oder entsorgen

Antwort
von 12132nibe, 3

Deshalb ist ein FI Schutzschalter heute pflicht .Der dich vor großen Spannungen schützt.Ich würde den nachrüsten nach diesen unfall.

Antwort
von ReellCS, 20

Das Herz also ein Muskel wird durch elektrische Impulse angetrieben, sind diese gestört bleibt das Herz stehn wenn man Glück hat passiert das nicht.

Allerdings darfst du nicht vergessen ein Herzstillstand in Folge eines Stromschocks ist bei keinen Verbrennung oft sehr einfach wiederzubeleben, da springt das Herz oft schon nach ein paar mal Pumpen wieder an!

MFG Reell

Antwort
von Spuky7, 17

Hier ist Schutzengel Nummer 101. Werft bitte die defekte Kabeltrommel in den Müll. Bitte mit Schutzhandschuhen. Strom vorher ausschalten. Engel Spuky

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten