Wie ist es möglich aus einer Grafikkarte einen Computer zu machen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du kannst theoretisch die eigentliche CPU rausschmeißen, und ein kleines Betriebssystem schreiben, was dann zu 100% auf der GPU läuft. Dass das funktioniert zeigt ein Talk vom letzten Chaos Communication Congress von vor 2 Wochen. Mir ist nur leider gerade der Titel entfallen, aber unter media.ccc.de kannst du dir alle Vorträge ansehen.

Darüber hinaus gab es beim selben Kongress einen anderen Talk, in dem über zwei ARM-Chips berichtet wurde, die sich auf der Platine einer Festplatte befanden, und jemand hat dort tatsächlich ein Linux zum laufen gebraucht ... also auf der Festplatte, ohne CPU, GPU oder RAM vom eigentlichen Computer anzufassen.

Aber das, was du möchtest, ist ja eine Grafikkarte mit Stromversorgung zu verbinden, und dann selbstständig laufen zu lassen. Es sollte mich doch schon sehr wundern, wenn das NICHT möglich sein sollte. Allerdings ist eine Graka als Komponente auf PCs zugeschnitten, und du müsstest dann vermtlich unendlichviele Einzelheiten eines echten PCs simulieren, um das Ding zum laufen zu bekommen. Also ohne eine Art zusätzliches Mainboard wirst du nicht viel Erfolg haben.

Allerdings dürfte das größte Problem die Verdongelung gängiger Grafikkarten sein, denn die Hersteller setzen viel daran, dass man eben NICHT damit machen kann, was man will. Das ist so ähnlich wie bei Spielekonsolen oder iPhones, und ohne Tricksereien dürfte es schwierig werden. :)

Trotzdem halte ich das Ganze für machbar, allerdings nur mit genügend Fachwissen.

Ich habe mal vor über 10 Jahren auf einer Soundblaster-Karte eigene Programme zum laufen gebracht, indem ich den Chipsatz missbraucht habe. Allerdings konnte ich nichts ohne laufendes Betriebssystem laden, und für wesentlich mehr als "Hallo Welt" hat die Leistung auch nicht ausgereicht.

Ich hatte das gemacht, um mal zu gucken, wie effizient sich MD5-Hashes auf der Soundkarte knacken lassen, weil zu der Zeit alle von GPUs gesprochen haben, und das war mir irgendwie zu "Mainstream". :)

Im Endeffekt hat sich dann rausgestellt, dass es sich nicht lohnt, da die Hardware einfach viel zu schwachbrüstig ist. Das hätte man zwar auch vorher schon allein an den Datenblättern sehen können, aber wo wäre dabei dann der Spaß geblieben. :)

Also MIT einem Computer kannst du Programme so ziemlich in allen Controller-Chips ausführen, die deine Koponenten so besitzen. Ein Kumpel hat mal eine Netzwerkkarte zu einem selbstständigen Mini-HTTP-Server umfunktioniert, mit eigenem Mini-Netzwerkstack, usw.

Ach, und mir fällt gerade noch ein, dass man eigene Software auch im UEFI-Bios laufen lassen kann ... also es geht auch mit alten Biosen, aber die neuen Dinger sind ja schon eigenständige Computer mit vergleichbar großer Leistung. :)

Fazit: Wenn du deinen Computer nicht auseinander reißt, und alles schön zusammen gesteckt lässt, kannst du eigenen Code so ziemlich überall ausführen (z. B. wie bei Bad-USB aufm USB-Stick). Aber wenn du hingegen alles auseinander rupfst und deine Komponenten an eine Stromversorgung anschließt, wird da nichts so ohne weiteres laufen.

Falls du wirklich damit rum spielen willst, kauf dir bei eBay ein paar gebrauchte Netzwerkkarten (die bekommst du da hinter her geschmissen) und guck dir an, welche Chips dort verarbeitet sind, und wie die am besten den Flash- oder ROM-Speicher auslesen kannst. Im Vergleich zu Grafikkarten dürften Netzwerkkarten noch relativ "leicht" hackbar sein, vor allem da die Anzahl der IO-Pins recht überschaubar ist. Trotzdem musst du dich mit PCI usw. beschäftigen, um zu wissen, wie du mit den Dingern redest.

Naja, alles in allem nichts für Anfänger ... aber mit Sicherheit möglich! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mardiak
16.01.2016, 15:55

Jup danke für die erste motivierende Antwort :D Ich kam auf das Thema indem einer meiner Kumpels mir erzählte das einer Quake auf dem Bankautomaten und auf einem Drucker (?!) zum laufen brachte. Ich muss mich noch ein wenig viel damit auseinander setzen. Noch eine frage nebenbei welche Sprache sollte man für so ein Coden nehmen excell denn C++ ist ja denk ich für sowas zu "grob"

1

Es geht auch leichter, hole dir den scheckkartengroßen Einplatinencomputer Raspberry Pi für 37 Euro.

Das ist ein vollständiger Rechner mit USB-Anschluss (für Mäuse, Tastaturen, WLAN-Stift, USB-Platte, Funktastatur, USB-Headset), Ethernetanschluss, HDMI-Anschluss für den Monitor.

Das Betriebssystem ist im kostenfreien NOOBS Paket enthalten und wird auf SD-Karte kopiert - mehr ist nicht nötig. Wird die SD in den Slot gesteckt und der Pi gestartet (durch Anlegen der 5V Betriebsspannung) kannst du auswählen welches der 5 Betriebssysteme installiert werden soll.

Für den Pi gibt es im Web über 1000 Projekte.

Mein Freund Peter hat einen Pi an seinem Haus in England installiert, wenn sich jemand dem Haus nähert, erhält er eine Mail auf sein Handy mit dem Bild des Gastes.

Wenn du löten magst, dann baue Zusatzhardware auf. Die GPIO Anschlüsse ermöglichen einfaches Erfassen und Ausgeben von externen Signalen.

Wenn du programmieren magst, schreibe Anwendugsprogramme für "was auch immer" oder optimiere das quelloffene Betriebssystem (z.B. Raspbian Linux).

Mit dem Pi kannst du übrings virensicher im Web surfen (was Windows niemals schaffen wird), MP3s abspielen, Bilder angucken, HD-Videos abspielen, YouTube Filme gucken und das alles out-of-the-box.

Für den mickrigen Preis ist das eine enorme Vielfalt an Betätigungsmöglichkeiten, die einem da geboten werden. Ich möcht den Pi nicht mehr missen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Musss mich leider dem Vorantworter anschließen...Trotzdem interresanter Einfall ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Die Chipsätze fehlen und eine Fesplatte an eine Graka anschließen wird auch sehr schwer. Zudem kann die Festplatte keine anderen Geräte versorgen weßhalb du auch schon mal nen Netzteil brauchst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mardiak
15.01.2016, 21:34

Die Grafikkarte muss doch Chipsätze haben sonst könnte sie doch nicht intern die GPU mit dem VRAM auf der Grafikkarte verbinden oder geht das auch über die South und Northbridge und ich sag ja Lötarbeit mit dem Netzteil und der Festplatte.


0