Wie ist es euch beim Gitarre lernen gegangen?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Gitarre spielen ist wie alle anderen Lernprozesse auch: Irgendwie hat man das Gefühl man tritt auf der Stelle oder wird sogar schlechter und irgendwann stellt man rückwirkend fest, dass sich doch was getan hat.

Die ersten Major Chords habe ich mir von einem Kumpel zeigen lassen. Nach einigen Wochen Finger verrenken, Blasen und dem Gedanken "wie zum Teufel soll ich so schnell umgreifen" hat es dann doch langsam funktioniert.

Hat man mal eine Basis, geht es dann eigentlich recht schnell.

Kleiner Tipp: Auf der Gitarre gibt es den sogenannten "Power-Chord" (von der E-Gitarre). Kann man diesen einen Akkord versetzt auf den Bünden spielen geht schon so ziemlich jeder Green Day Song (und vieles andere auch). Das lockert das Ganze etwas auf ;)

Ach und "gut genug" kann man es nie ;) Wenn man brav übt kann man ziemlich schnell schon Standard-Kram spielen. (Wonderwall usw..)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von toberg12345
03.11.2016, 14:24

Danke, dass wird wohl die hilfreichste Antwort;)

0
Kommentar von toberg12345
04.11.2016, 07:09

Ich gebe mein bestes!

0

Kommt drauf an, ob du es dir selber lernst, oder einen Lehrer hast.
Ich habe 3 Jahre Gitarren Unterricht genommen und danach noch mal 6 Jahre E-Gitarre.
Ich hab mir sehr leicht getan, weil ich schon mit 8 Jahren angefangen habe. Je älter man anfängt, desto schwerer wird es.
Dann spielt natürlich das Üben eine bedeutende Rolle. Wenn du jeden Tag übst, bist du natürlich tausend mal besser als wenn du nur einmal in der Woche zur Gitarre greifst.
Und das wichtigste ist natürlich die Motivation. Wenn du keinen Bock oder keine Freude mehr hast, dann kann dir dein Lehrer noch so viele Dinge beibringen - du bekommst es nicht hin.
Also fleißig üben dann wird das in so 3-4 Jahren schon richtig gut klingen.
lg (;

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich selbst habe vor gut 2,5 Jahren mit einer Konzertgitarre angefangen und bin vor einem Jahr auf E-Gitarre umgestiegen. Dazu muss ich sagen, dass ich vorher andere Instrumente gelernt habe, dass heißt Kenntnisse über Theorie und Notenlehre waren definitiv vorhanden.

Ohne meinen Lehrer hätte ich keine Motivation, aber durch ihn habe ich bisher große Fortschritte gemacht. Natürlich bin ich bei weitem nicht perfekt aber ich bin froh über das alles was ich in eigentlich kurzer Zeit gelernt habe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

3 Wichtige Dinge!!!!!

1. Immer Spaß dabei haben
2. Immer erreichbare realistische Ziele und Herausforderungen stecken
3. Wenn es weh tut PAUSE machen.

Ich spiele seit 25 Jahren und habe immer noch Herausforderungen bei denen ich verzweifelt war. Aber ich habe viele gemeistert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von toberg12345
03.11.2016, 16:37

darf ich dich wenn ich Tipps brauche evtl. mal fragen?:)

0
Kommentar von Lotjotun
03.11.2016, 23:30

Logo! Musiker für Musiker. Schönen Abend

0

Also... die Dauer bis man gut Gitarre spielen kann kommt ganz auf den Menschen selbst an und dann stellt sich auch noch die Frage ob man es sich selbst beibringt oder sich unterrichten lässt. Wenn man einen guten Musiklehrer/in hat der einem auch tricks und Tipps erklärt bzw. beibringt wird die Sache natürlich noch etwas einfacher.Man muss aber auch Spaß daran haben und motiviert sein. Vielleicht kann man sich auch von anderen berühmten Gitarrenspielern motivieren lassen. Das kommt ganz alleine auf dich drauf an ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe es mir zuerst selbst beigebracht - ist schwieriger und dauert.
Danach ging ich in eine Musikschule und nahm mir Gitarrenunterricht. Dadurch lernte ich eben schneller, aber das kommt vielleicht auch darauf an wie motiviert man is.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von toberg12345
03.11.2016, 13:53

war das selber beibringen erfolgreich oder eher so naja?

0

Ich habe es mittlerweile dreimal versucht, und ich bin drei Mal gescheitert. Aber ich glaube ich bin auch viel zu ungeduldig, weil ich recht schnell doch mal ein Lied spielen können möchte, und nicht nur wochenlang dieses dämliche Rumgezupfe nach den Noten von altdeutschen Kinderliedern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wollt mirs selbst beibringen, bißchen was konnte ich. Hab meine Karriere beendet. Schau mir auf youtube immer Gitarrencoverversionen von Rocksongs mit Akkustikgitarre an, das ist sooo gut. Aber das lerne ich in 1000 Jahren nicht. Vielleicht hätte ich professionellen Unterricht nehmen sollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jerkfun
03.11.2016, 18:33

Tröste Dich mal.Ich habs auch nur mit drei Griffen und einer Solostrecke in einem Popsong geschafft.Hör mal I Run,Flock of Seagulls.Probiers ob Du es hinbekommst,falls es überhaupt gefällt.Ist ja nun nicht Deine Zeit.Aber der Gitarrensound ist geil.Meld dich mal,und sag was Du denkst dazu.

0

Ich spiel seit ein und halb jahren und habe viele Fortschritte gemacht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?