Frage von Bloodsoul1998, 91

Wie ist es eigentlich wenn man Geschwister hat?

bin Einzelkind wurde mich trozdem interessieren wie das so ist

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von KanoChan, 34

Hey,

ich habe einen Bruder und dennoch verstehen wir uns sehr gut.

Ein Bruder oder eine Schwester zu haben kann anstrengend sein, ist aber auch vom Vorteil wenn man mal reden möchte, den man hat so immer einen zu reden.

Es gibt natürlich manchmal streitigkeiten, aber im normalfall kann ich nicht lange auf ihn wütend sein und er ebenso bei mir.

Wie halt schon gesagt, man hat eigentlich immer eine Person und man ist nie so wirklich alleine.

Hoffe das es genug informationen waren.

💕 Kanochan

Kommentar von Bloodsoul1998 ,

war hilfreich danke dir 

Antwort
von FelinasDemons, 9

Es ist wunderschön und gleichzeitig zum k*tzen. Vor allem wenn du die Jüngste bist😑 Ich liebe meine großen Geschwister(2 Schwestern,1Bruder). Man ist nie alleine,das ist schon mal was positives. Es ist immer jemand da,der eine Stütze ist. Früher wurde ich auch sehr oft herumkommandiert,mittlerweile hat es aber etwas nachgelassen. Auch ärgern und kränken stehen auf der Liste😅Aber mit der Zeit nimmt man es nicht mehr ernst. Auch Streitigkeiten haben schnell ihr Ende. Und zu viert kann man am besten die Mutter ärgern😁 Alles zu erklären wäre wohl zu lang. Früher hab ich mir gewünscht Einzelkind zu sein,aber mittlerweile kann ich mir ohne meine Geschwister nicht mehr vorstellen. Sie sind zwar manchmal verletzend und nervig. Aber auch liebevoll und lustig. Bei ihnen fühle ich mich wohl und geborgen. Bei ihnen fühle ich mich weniger einsam. Und es gibt immer jemanden mit dem man lachen kann. Im Großen und Ganzen ist es schön😊

Ich hoffe meine Antwort war hilfreich:)

Antwort
von ilknau, 24

Mit Verlaub, Bloodsoul, beschissen.

Meine Schwester war eben 11 Monate älter als ich und Papis Liebling, rannte wegen jedem Pieps zu dem und petzte selbst das Banalste, worauf es gern mal wirklich Prügel gab.

Tat sie selbst in den 40ern noch - nur nicht mehr bei Vater sondern ihrem um 28 Jahre älteren Ehemann.

Hier mal eine ganz übliche Szene: wir waren auf der Terrasse ihres Mackers Haus und ich sagte, zu meinen, dass die Ziegelmauern meines ollen Mietshauses besser Wärme halten als die seines 2005 hochgezogenen, als sie erst mal die Dicke der Mauern hochlobte während ich nur noch mein Teil dachte (abends geheizt, dass es in Kopfhöhe 28°C hatte, früh um 1/2 6 nur noch 18).

Dann gingen wir rein und der Hammer kam: mit den Worten: Die macht dein Haus schlecht!, stürzte sie auf ihren Vaterersatz zu, und mir blieb nur, zu erklären, was ich wirklich meinte...

Erbteile enthält sie mir auch noch vor.

Der Kontakt ist auch nur noch sporadisch, mehr von ihr ernervt als von mir gewünscht, tue ich nur der Höflichkeit Genüge.

In meinem Fall war es nur negativ, lG.

Kommentar von cordials ,

Da bist du nicht der/die einzige. Bei mir ist es auch so, nur negativ.

Antwort
von Schwoaze, 35

Ich war 11 Jahre lang Einzelkind. Dann ist mein Schwesterchen angekommen.  Irgendwie war sie immer sowas wie ein Reservekind für mich.

Sie ist heute schon sehr erwachsen und sehr tüchtig und... das beste was einem passieren kann ist: Eine Schwester zu haben.

Antwort
von Virginia47, 16

Von nervig bis gut ist alles vertreten. 

Ich habe zwar unter meinen Geschwistern gelitten, weil ich schon immer ein sehr sensibles Kind war. Und meine Geschwister wussten von dieser Schwäche und haben sie zu ihrer Belustigung ausgenutzt. Und von meinen Eltern wurden sie darin noch unterstützt. Anstatt dass die mir beigestanden hätten. 

Auch heute, im späten Erwachsenenalter verstehe ich mich noch nicht mit meiner Schwester. Wir wohnen weit voneinander entfernt und haben selten Kontakt. Und das ist auch gut so. 

Aber meine Töchter waren ein Herz und eine Seele. Sie haben sich geliebt. Und alles gemeinsam gemacht. Leider ist meine erste Tochter mit 17 Jahren verstorben, deshalb waren

Antwort
von Robertsfrage, 24

Das ist das schönste was es gibt manchmal verbündet man sich gegen andere geschwister manchmal steht man alleine da bei problemen ausserhalb der familie steht man nie alleine da. Immer hackmeck aber man steht nie alleine da bei problemen.

wenn ein geschwisterteil von papa bestraft wird muss man mitweinen weil es einem so zu herzen geht aber langeweile gibt es ned :-)

Antwort
von Rendric, 25

Du musst dein Essen mit Ihm/ ihr teilen. :(

Antwort
von JoachimWalter, 6

Mit meiner Schwester hab ich erst ein gutes Verhältnis seit Mutter tot ist. Die hat uns immer gegeneinander ausgespielt.

Antwort
von BrainForTheRain, 10

Ich versteh die Frage iwie nicht...so ein großen Unterschied gibst net.

Ich hab nen Zwillingsbruder, der praktisch ne Kopie ist :P
Wir sagen/denken/mögen sehr oft das gleiche... Verstehen uns gut und reden viel ...

Du hast dann halt wen auf deiner Seite ;)

Antwort
von marinchen65, 18

hi !

ich hatte 4, und haette aud 3 verzichten moegen !

mara natha!   jurgen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten