Frage von Genga1905, 24

Wie ist es bei E-Drums mit der Hi-Hat Kontrolle?

Hey Leute, ich bin ein absoluter Neuling was E-Drums oder auch Schlagzeuge an sich angeht deshalb die Frage. Ich interessiere mich nämlich für ein E-Drum Set (Millenium-425) und da frage ich mich in wie fern man die Hi-Hat voll ausnutzen kann. Kann man die Hi-Hat wirklich nur durch Pedale anschlagen oder wird durch eines der weiteren drei Becken der Anschlag von Sticks auf dieses simuliert? Denn ich könnte mir vorstellen, dass es problematisch werden könnte wenn einem der Anschlag durch Sticks auf die Hi-Hat nicht möglich ist. Denn z.B. bei dem Song Stressed Out von twenty one Pilots benötigt mann doch gerade diese Technik.(wie bei vielen anderen Songs ja auch)

Ich würde mich sehr über eine Antwort oder einen Lösungsvorschlag freuen.LG

Antwort
von PostMeUser, 8

Hi Genga,

ich glaube, du möchtest wissen, ob es bei einem E-Drum überhaupt die Möglichkeit gibt, die Hihat mit der Hand zu schlagen. Ist das so richtig?

Wenn ja: Natürlich geht das. Es gibt bei jedem E-Drum ein spezielles (oder normales) Hihat-Pad, welches nur dafür vorgesehen ist, von deiner Hand verhauen zu werden (Näheres dazu schreibt dir ja schon DonCredo).

Du kannst nun mit dem Fuß die virtuelle oder tatsächliche Hihat-Öffnung kontrollieren.

Herzlichst, PMU

Kommentar von PostMeUser ,

@Genga:
Danke für dein "Danke" :-)
PMU

Antwort
von DonCredo, 8

Hi! Ganz grundsätzlich mal musst Du bei eDrums wissen, dass je teuerer das eDrum umso "realitätsnaher" wird das Spielgefühl und das Verhalten der Becken - ich spiele leihweise hin und wieder das Millenium 500, hatte ein Yamaha eDrum das ich vor kurzem gegen ein Roland VDrum TD 11 KV ersetzt habe, von daher weiss ich wovon ich hier rede. Zunächst mal wird die HiHat bei dem Mps 425 simuliert durch den FussController und das HiHat-Pad. Das hatte ich bei dem Yamaha auch so und habe das umgerüstet mit einem teueren HiHat-Pad, das auf ein normale Hihat-Maschine gehängt wird (wie beim Roland auch). Alleine dass sich die HiHat dann rauf und runter bewegt hat, war für mich gefühlt viel näher am Akustischen Set. Ansonsten spielst Du den Controller als wenn Du ne Hihat trittst, aber die bewegt sich dabei halt nicht. Die meisten HiHats können gerade bei preisgünstigen Sets auch nur auf oder zu - die dazwischen liegenden Dämpfungsstufen bei leichter Öffnung kann die Technik hier gar nicht darstellen. Damit kommt man aber klar wenn man es gewohnt ist und man kann "ganz normal" spielen, da brauchst Du keine Bedenken zu haben. An das eDrum muss man sich gewöhnen, gerade wenn man sonst wie ich akustik spielt. Ich übe auf dem eDrum und das doch deutlich teuerere Roland bringt mich wirklich nahe dran, da war das Yamaha noch nen Tick schlechter, war aber auch schon 10 Jahre alt und damals in etwa doppelt so teuer wie dein millenium, konnte aber auch nicht mehr. Dennoch bin ich damit immer gut gefahren. Ich hoffe, die Statements helfen Dir weiter. Gruss Don

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community