Frage von General001, 31

Wie ist dieser Satz zu verstehen (Latein)?

Iam tum cum ausus es unus Italorum omne aevum tribus explicare cartis doctis, Iuppiter, et laboriosis.

1) Warum wird durch ausus es (Kopfverb), aevum (Akkusativ) und explicare (Infinitiv) kein ACI ausgelöst?

2) Kann man ausus es unus Italorum mit: Du der einzigste der Italer wagte ... übersetzen?

3) Warum übersetzt man: Das ganze Zeit alter wenn die zwei Worte omne aevum doch gar nicht in der KNG Konkurrenz übereinstimmen genau wie  tribus und cartis - durch drei Bücher.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Albrecht, 12

Die Textstelle ist aus einem Gedicht, in dem Gaius Valerius Catullus (Catull) ein Gedichtbuch dem Gechichtsschreiber Cornelius Nepos widmet. Das Versmaß dieses Gedichtes ist ein Elfsilbler. Günstiger ist es, den vollständigen Satz zu untersuchen.

Catull 1, 3 – 7:

Corneli, tibi: namque tu solebas

meas esse aliquid putare nugas,

iam tum, cum ausus es unus Italorum

omne aevum tribus explicare chartis,

doctis, Iuppiter, et laboriosis!

Cornelius, dir: Denn du pflegtest zu meinen, meine Kleinigkeiten/Spielereien seien etwas wert, schon damals, als du als einziger der Italer gewagt hast, das ganze Zeitalter in drei Büchern/Buchrollen aus Papyrus darzustellen, gelehrten, beim Jupiter, und arbeitsreichen/mühevollen!

1) Ein AcI steht in Vers 4 (meas esse aliquid putare nugas). Er ist von putare (Infinitiv in der Verbindung mit dem Prädikat solebas) abhängig, meas nugas ist Akkusativ Plural femininum, aliquid Prädikatsnomen zu esse (dem Infinitiv des AcI). In Vers 5 – 6 steht kein AcI. Ein AcI kann nach Verben des Sagens, Meinens, Wahrnehmens, Fühlens, Wissens, Denkens, Wollens, Begehrens und nach unpersönlichen Ausdrücken stehen. Dazu gehört ausus es nicht. Es geschieht kein Subjektswechsel und daher kann einfach ein Infinitiv (explicare) folgen. tribus, chartis, doctis und laboriosis gehören zusammen, alles ist Ablativ Plural (Nominativ Singular dazu sind: tres, charta, doctus, laboriosus).

2) Richtiges Deutsch für ausus es ist „du wagtest" oder „du hast gewagt". Eine Übersetzung „du, der einzigste der Italer, …“ ist inhaltlich unpassend. Cornelius Nepos ist nicht der einzige Italer, den es gibt. An dieser Stelle ist unus Italorum keine Apposition, sondern prädikativ („du als einziger der Italer“).

3) Die Übersetzung „das ganze Zeitalter“ ist richtig. Kongruenz in Kasus, Numerus und Genus ist vorhanden. Denn omne aevum ist Akkusativ Singular Neutrum.

Kommentar von General001 ,

Wäre aber du der einzigste der Italer grammatikalisch richtig? Bei Tribus hatte ich gedacht es sei ein extra Wort welches ein Drittel heißt.

Kommentar von Albrecht ,

Bloß grammatisch betrachtet ist für unus Italorum die Wiedergabe
„du, der einzige der Italer," richtig (als eine, aber nicht die einzige Übersetzungsmöglichkeit). Bei der Zeichensetzung wäre in diesem Fall eher die Verwendung von Kommata zu erwarten (tu, unus Italorum,), dies ist allerdings Sache moderner Herausgeber (gewöhnliich gibt es für die antike Zeichensetzung kein Original). Ausgeschlossen ist die Wiedergabe „du, der einzige der Italer,"  in dem Catull-Satz aus sachlich-inhaltlichen Gründen.

Antwort
von Grammaticus, 15

omne aevum sind kongruent, beides neutrum.

Du als einziger der Italer wagtest es, das gesamte Zeitalter in drei gelehrten und mühevollen Büchern dazulegen, (beim) Jupiter.

Wieso kein AcI da steht, könnte man mit dem Zwang des Metrums erklären. Catull muss sein Metrum (Abfolge der Kürzen und Längen) einhalten.

Kommentar von General001 ,

Hoppla, das mit dem omne hab ich irgendwie übersehen wie ist es aber mit tribus und dem Genitiv.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community