Frage von keysersoeze, 57

Wie ist die Struktur meiner Facharbeit über Eutrophierung?

Also meine Fragestellung: Wie verhindert man das Algenwachstum mithilfe der chemischen Phosphatfällung, um Eutrophierung rückgängig zu machen?

1.Einleitung 2.Ökosystem See 3.Was ist Eutrophierung? 3.1 Definition und Ursachen
3.2 Ablauf des Prozess und Folgen 4.Gegenmaßnahmen 4.1 Maßnahmen zur Rückführung und Beibehaltung des meso- oder oligotrophen Zustands. 4.2 Chemische Phosphatfällung anhand eines Experiment 5. Fazit

Expertenantwort
von agrabin, Community-Experte für Biologie, 30

Du hast sehr viel allgemeine Punkte zur Eutrophierung. Dein Thema ist aber nicht  Eutrophierung, sondern hat mit der Bedeutung von P zu tun, das sollte in der Gliederung auch auftauchen.

Welche Rolle spielt P bei der Eutrophierung, was ist ein limitierender Faktor, Bedeutung von P fürs Pflanzenwachstum, woher kommt P, Beschreibung der Phospahtfalle ....

Kommentar von keysersoeze ,

Danke agrabin,

aber ich muss hinzuergänzen ,das ich die Rolle des Phosphat hervorhebe werde  bei 3.1 Definition und Ursachen :Hier erklär ich das N:P verhältnis 16:1, und zeige, dass P der limitiernde Faktor ist  und somit  für die Eutrophierung von Bedeutung ist .Soll ich Stickstoff als Nährstoffe nur nebensächlich erwähnen ?(natürlich werden  die Begriffe auch erklärt  wie Redfield Ratio Miniumsgesetz etc) ist

Kommentar von agrabin ,

Hi keyersoeze, was ich meine ist, dass deine Gliederungspunkte eben sehr allgemein sind. Phosphor taucht zweimal auf, einmal im Thema und einmal in 4.2.

Wenn du (oder dein Lehrer) das Thema nicht einfach Eutrophierung genannt hast, sondern .."Wie verhindert man das Algenwachstum mithilfe der chemischen Phosphatfällung, um Eutrophierung rückgängig zu machen? "sollte das inhaltlich und in der Gliederung auch deutlich werden.

Natürlich spielt N eine wichtige Rolle.

Kommentar von keysersoeze ,

Ich nehme dein Vorschlag zur Kenntnis.Soll ich über den See im Jahrezeitenverlauf sprechen?

Kommentar von agrabin ,

Die Zirkulation in einem See spielt eine Rolle bei der Verteilung von Nährstoffen.

Soll ich über den See im Jahrezeitenverlauf sprechen?

Das musst du deinen Lehrer fragen.

Antwort
von voayager, 29

Ja, das ist klar strukturiert. Ich würde allenthalben noch einen weiteren Stichpunkt einfügen. Etwa: "wird die Eutrophierung in absehbarer Zeit eher zu, - oder abnehmen"?

Kommentar von keysersoeze ,

Ich hab eine zusätzliche Frage ist die Eutrophierung  fast nur auf  Seen (Stillgwässer) beschränkt oder auf andere Gewässer ebenfalls?


Kommentar von voayager ,

Die Stillgewässer sind prädestiniert für eine Eutrophierung, schließlich werden die Nährstoffe wie Phosphat und Nitrat nicht weggeschwämmt, zudem kommt kein neues Wasser und damit Sauerstoff hinzu. Langsam fließende Fließgewässer können auch einer Eutrophierung anheimfallen. (je langsamer die Fließgeschwindigkeit, desto eher ist eine Eutrophierung gegeben)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten